Zuviel Unterhalt?!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo ihr Lieben,


    der Vater meines Sohnes (2J) zahlt mir monatlich 250€ Kindesunterhalt. Seit Juni 2010 300€. Die Summe zahlt er freiwillig. Ich habe keine Ahnung wieviel er verdient (er ist selbststänig) und wieviel er zahlen müsste. Aber ich vermute das er evtl. weniger zahlen müsste. Jetzt zu meiner Frage: Muss ich ihm irgendwann Geld zurück zahlen? Im Falle dessen er würde jetzt freiwillig zuviel zahlen?


    Liebe Grüße Natascha

  • Nein. Für jeden Monat in dem die Höhe des Unterhalts nicht streitig wird, d. h. der Verpflichtete zahlt und Berechtiger ist mit der Höhe einverstanden, ist diese Unterhaltshöhe unwiderruflich für beide geklärt. Rückwirkende Änderungen sind für beide rechtlich nicht möglich.


    Selbst wenn du erfährst, dass er viel zu wenig gezahlt hat, kannst du rückwirkend auch nicht mehr fordern ;) .