Ex-Auskotz-Thread!!!

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Liebe Forenmitglieder,

das allein-erziehend.net Team wünscht Ihnen / Euch ruhige, besinnliche Feiertage,
ein ruhiges schönes Weihnachtsfest im Kreise Eurer Lieben (Family & Friends).

Für das neue Jahr wünschen wir allen viel Kraft und Durchhaltevermögen unter der nicht gerade einfachen Zeit für alle.
Seid füreinander da, gebt auf Euch acht, aber allen voran bleibt gesund!

Herzlichst Euer AE-Team
  • Standard, war bei Herrn Noch auch so. Es gibt Menschen, bei denen immer die anderen schuldig sind.

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben aber muss man es vorwärts.:strahlen

    (frei nach Sören Kieerkegard)

  • Es ist ja auch so viel einfacher wenn die anderen Schuld sind! Mit demjenigen ist doch dann wirklich alles total in Ordnung. Er hatte vielleicht bisschen Pech, aber konnte ja nix dafür! Also eigentlich ist er derjenige, der Trost braucht. Ich hoffe, die Ironie ist deutlich!


    Bei Elin scheint diese Argumentation nicht auf fruchtbaren Boden zu fallen. Das ist super!

  • Karma richtet es, sagst du doch immer Elin . Stimmt.


    Gut, dass deine Söhne keine Blindfische sind, da hast du ganz viel wohl richtig gemacht.

    Ich denke, den Beiden ist auch sonnenklar, wenn dein Next deine Jungs in eine Burg gesteckt hätte mit Stacheldrahtzaun, Orkbewachung ,einen 200m tiefen Burggraben und ohne Tor: Du hättest alles daran gesetzt deine Jungs zu erreichen.


    Sprich: Eine Next anzugeben ist ziemlich armselig.

  • Ende des Papa-Wochenendes heute... erstmal die Tränen des Juniors getrocknet, es gab nur Ärger mit dem Papa. Inklusive eines halbstündigen Anrufs bei mir gestern vom KV mit einer Tirade, was das Kind alles falsch macht und wie er ihm jetzt mal das ordentliche Erledigen von Hausaufgaben beibringt.

    Heute dann eine Mail, dass er das Weihnachtsgeschenk verkleinert, um Juniors "Fehlverhalten" nicht auch noch zu belohnen.

    Ich glaube, der Junior weiß überhaupt nicht, was er falsch gemacht hat.

    Das sind die Momente, wo ich mich frage, ob ich richtig damit liege, dass er den Papa braucht. Sowas braucht er definitiv nicht. Und das ist nicht das erste Mal.

    🤮

  • Das ist belastend, wenn da einfach kein Bemühen um Vertrauensbildung zu spüren ist, sondern eher das Gegenteil.


    Ganz viel Kraft Euch!

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Tochter 22 J. hat ja den Kontakt zum Vater selber vor einigen Monaten wieder aufgebaut...vor 2/3 Wochen haute er über Whats App raus - er wohnt einige Kilometer entfernt und ist dolle krank, Treffen selten möglich, schreibt nur Nachts zwischen 1 und 3 Uhr, und wirklich oft verstörende Dinge - sein Leben würde sie nichts angehen. Verstörende Dinge wie...ich weiß nicht, ob ich den und den Tag noch erlebe. Ich fahre jetzt mit 220 Stundenkilometern über die Autobahn, vielleicht klappts ja.


    Wie krank kann man nur sein. Aber zum Glück kommt meine Tochter damit klar, ist halt genauso, wie ich ihn beschrieben habe.

  • Ende des Papa-Wochenendes heute... erstmal die Tränen des Juniors getrocknet, es gab nur Ärger mit dem Papa. Inklusive eines halbstündigen Anrufs bei mir gestern vom KV mit einer Tirade, was das Kind alles falsch macht und wie er ihm jetzt mal das ordentliche Erledigen von Hausaufgaben beibringt.

    Was für ein unempathischer Mensch. So etwas braucht wirklich keiner.