Wasserbläschen an den Ohren

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Einen guten Morgen an alle!


    Gestern beim Haarewaschen in der Badewanne hab ich bei meiner Kleinen (acht) an beiden Ohren Wasserbläschen festgestellt. Die Ohren sind dick und rot, manche Bläschen sind schon aufgegangen und verkrustet, andere sind noch prall mit Wasser gefüllt. Die Bläschen sind relativ groß (im Gegensatz zu den kleinen Öhrchen) und sind immer zu mehreren angeordnet.


    Erst dachte ich, sie hätte sich bei dem schönen Wetter einen Sonnenbrand eingehandelt. Aber vor zwei Tagen jammerte sie früh nach dem Aufstehen, sie hätte wohl eine Mücke gestochen, ihr Ohr würde jucken. (Also zum besseren Verständnis, die Bläschen befinden sich nicht im Ohr sondern außen am Ohr.)


    Ich hab dann gestern die Ohren desinfiziert, da ich dachte, sie spielt ja gerne im Sand, und streicht sich dann mit den schmutzigen, rauhen Händen die Haare hinter die Ohren, vielleicht kommts ja davon... Habs dann mit Zinksalbe eingestrichen und über Nacht abgedeckt gelassen, heut Morgen nochmal desinfiziert und Zinksalbe drauf.


    Jetzt hab ich gelesen, dass man auch Herpes an den Ohren haben kann.


    Was denkt ihr, was könnte das sein? Bei Herpes kann man ja nicht viel machen, oder? Außer Zovi*** draufschmieren, was ich nicht unbedingt möchte, fällt mir da nur Kamillenumschlag gegen den Juckreiz ein, und austrocknen lassen...


    Besonders schmerzhaft scheint es aber nicht zu sein.

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

    Einmal editiert, zuletzt von Dadefana ()

  • *Meld*


    sowas hatte ich mal!!! Allerdings an den Beinen, zw. den Oberschenkel und den Bauch hoch. Die sind dann aufgeplatz und haben tierisch wehgetan! Als ich beim Arzt war konnte sie mir auch nicht wirklich eine Erklärung liefern! Sie vermutete aber, dass es von meinem starken Heuschnpfen kommen könnte und der Körper eben auf irgendetwas reagiert hat...
    Mehr als eine Salbe konnte sie mir auch nicht verschreiben. Bisher ist es nicht mehr aufgetretten (war vor 2 Jahren)

  • Ich würde erst einmal gar nichts mehr drauf machen. Bisher waren Zinksalbe und ein Desinfektionsmittel drauf.


    Ohne eine Ferndiagnose stellen zu wollen, könnte das, was du mit den Bläschen beschreibst, ein Ekzem sein. Dafür gibt es viele Ursachen. Auch das Desinfektionsmittel oder Salben können mal solch ein Ekzem auslösen.


    Wenn es nicht weggeht, wenn du nichts mehr draufmachst, oder wenn du es wissen willst, kannst du einen Dermatologen draufsehen lassen.


    Alles Gute.

  • Ich würde mir einen Termin bei einem Hautarzt holen- so was kann viele Ursachen haben...

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Mein Sohn hatte das auch mal ganz schlimm. Bei ihm war es laut Arzt eine allergische Reaktion (kam wohl einiges zusammen, zuviel Sonne, Reaktion auf die Sonnenmilch und Heuschnupfen).
    Wir haben Fenistil-Gel bekommen und Fenistil-Tropfen gegen den Juckreiz, damit wars dann schnell erledigt.

  • Hallo,


    mein Sohn hat genau das Gleiche, die Hautärztin wusste auch nicht genau was das ist und empfahl uns eine Sonnencreme mit einem Sehr hohen Lichtschutzfaktor (verdacht auf Sonnenallergie). Das haben wir jetzt bei den ersten Sonnenstrahlen getan - bis jetzt hat's geklappt.


    Liebe Grüße
    Rabia

  • :scared das klingt wie bei uns...Herpes.
    Fing auch am Ohr an,dann war`s im Ohr und Nase,Stirn,etc...
    Hab eine Augensalbe bekommen vom Doc,damit heilte das ganz rasch ab.
    Allerdings bekommt sie das nun öfter,vorallem wenn sie im Hallenbad war :(


    ich w+ürd es aber vom Hautzarzt abklären lassen,denn meiner Kleinen taten die offenen Stellen nach einiger zeit schon weh.


    Gibt es eigentlich einen Geheimtipp bei Sonnenallergie?Ausser Calzium :nixwieweg

    Einmal editiert, zuletzt von be there ()

  • Als Kind hatte ich auch so Bläschen an den Ohren, der erste Sonnenstrahl eines jeden Sommers hat mir schon gereicht, später sind die aufgegangen und die Ohren haben sich geschält :tuschel man nannte mich dann immer gern Kartoffel :(


    Bei meinem Sohn habe ich heute solche Bläschen festgestellt, aber da er gestern den ganzen Tag in der Sonne war, nehme ich ganz stark an daß es davon kommt.

  • Hm, ich denke, es kommt nicht von der Sonne, denn dass die Ohren jucken würden, hat sie schon am Freitag beklagt und da war bei uns noch nicht viel mit Sonne. Sie sagt auch, sie hatte da schon Bläschen, dachte aber, es hätte sie eine Mücke gestochen.


    Heut früh waren keine neuen Bläschen zu sehen, die, die gestern noch ganz dick aufgegangen waren, hab ich über Nacht dünn mit Zinksalbe bepinselt. Heute Morgen waren die aufgegangen und leicht verkrustet, die Schwellung ist ein wenig zurückgegangen.


    Ich tendiere auch stark in Richtung Herpes. Das soll aber am Ohr bzw. im Ohr nicht ganz ohne sein. Ich bin schon froh, dass das jetzt zurückgeht. Hoffentlich kommt nix mehr nach.


    Meine Kleine tut mir echt voll leid. Erst hat sie sich vor einigen Wochen den großen Zeh gequetscht und musste mit tiefblauer Knolle herumhumpeln, und nun muss sie mit dunkelrot geschwollenen, nässenden, bzw. weiß eingesalbten Ohren zur Schule gehen. Zum Glück hat sie lange Haare. Als sie gestern total bedrückt auf der Couch saß, und sich und mich fragte, warum immer ihr sowas passieren würde, hätte ich am liebsten losgeheult.


    Ich hab ein schlechtes Gewissen, frage mich, ob ich zu nachlässig bin, dass mein Kind zwei Tage mit juckenden, brennenden, nässenden Ohren rumläuft, und ich es nicht bemerke... Am liebsten würde ich mich wieder jeden Abend mit ihr ins Bad stellen, aber das möchte sie nicht :frag

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • Meine Kleine tut mir echt voll leid. Erst hat sie sich vor einigen Wochen den großen Zeh gequetscht und musste mit tiefblauer Knolle herumhumpeln, und nun muss sie mit dunkelrot geschwollenen, nässenden, bzw. weiß eingesalbten Ohren zur Schule gehen. Zum Glück hat sie lange Haare. Als sie gestern total bedrückt auf der Couch saß, und sich und mich fragte, warum immer ihr sowas passieren würde, hätte ich am liebsten losgeheult.


    Da kann sich Deine mit meiner die Hand reichen. Meine ist letzte Nacht aus dem Bett gefallen und hat sich die ganze Nase blutig geschürft. Sie wollte heute morgen auch unter gar keinen Umständen in die KiTa (sie ist 6 Jahre alt und entsprechend auch schon auf ihr Äußeres bedacht). Leider gab es da keinen Weg drumrum. Mich ruft die Arbeit und sie musste in die KiTa. Da helfen dann auch keine langen Haare mehr.


    Beruhigt Deine Tochter so eine Sache, die ihr zeigt, dass sie mit solchen Aktionen nicht allein da steht? Knuddel sie mal von mir. Ach, unsere Süßen. Manchmal können sie uns schon wirklich leid tun. Seufz... :(

    LG m_m_h
    _____________________________________________________________________


    Wer sich auf die Suche nach einem Tiger begibt, muss sich nicht wundern, wenn er einen Tiger findet. (indisches Sprichwort)


    Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.

  • Ach, unsere Süßen. Manchmal können sie uns schon wirklich leid tun. Seufz...


    Ja, das stimmt. Und mein schlechtes Gewissen sagt mir auch immer: "Du bist schuld!!!"



    Ich habe ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht spätestens alle vier Wochen die Betten frisch beziehe, und wenn dann Ohrenbläschen entstehen, denk ich sofort, das kommt, weil sie im "schmutzigen" Bett schlafen muss, oder weil ich nicht drauf achte, dass sie sich öfter am Tag mal die Hände wäscht, oder weil ich nicht drauf achte, dass sie sich die Hände eincremt, und es sein könnte, dass die Ohren wund sind, weil sie sich mit den rauhen Fingern die Haare hinter die Ohren streicht, die ich ihr nicht zum Zopf gebunden habe...


    Ohjeee... ich fühle mich manchmal so schlecht und so unfähig und überfordert. Und die Leidtragenden sind meine Kinder... :flenn

    Finde Dein Licht und finde Deine Schatten. Erst dann wirst Du zu Deiner Mitte finden.

  • Und ich bin schuld, dass sie letzte Nacht aus dem Bett gefallen ist, weil ich nicht jede halbe Stunde nach ihr schaue, sondern selbst seelenruhig geschlafen habe, während mein kleines Mädchen sich verletzt hat. :frag
    Ich glaube, diese Selbstvorwürfe sind verständlich - aber unangebracht. Wir tun alles was wir können, damit es unseren Süßen gut geht. Aber wir sind nicht perfekt. Wir können sie nicht vor allem beschützen und nicht in einen goldenen Käfig einsperren.
    Du tust, was in Deiner Macht steht, damit es Deinen an nichts fehlt - und ich versuche das Gleiche. Manchmal scheitern wir. Aber wir stehen morgens wieder auf und versuchen es auf ein Neues. Mehr können wir nicht tun.
    :knuddel

    LG m_m_h
    _____________________________________________________________________


    Wer sich auf die Suche nach einem Tiger begibt, muss sich nicht wundern, wenn er einen Tiger findet. (indisches Sprichwort)


    Das Leben ist zu kurz für schlechten Kaffee.