kurze Vorstellung

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo
    Erst einmal finde ich es schön diese Seite gefunden zu haben.
    Ich bin seit einem halben Jahr Alleinerziehender Vater von einen 8 Jährigen Sohn.
    Wir wurden einfach mit allem (ein Haus welches noch in Sanierung steht ein Hund und einen Kater) sitzen gelassen.
    Allerdings hält die KM einigermaßen guten Kontakt mit unseren Sohn auch mit mir kann sie Völlig Normal umgehen :Hm sie hatt sich völlig der Verantwortung entzogen holt aber junior ab und zu für ein WE zu sich und ihren LG der dann auch seine Kinder von seiner getrennt lebenden Frau dabei hatt. :hm....


    So allmählich komme ich jetzt wieder in die gänge und hoffe hier ein paar Tips für den Alltag zu bekommen. :troest

  • Hallo Majoh, :wink


    ein herzliches :welcome hier im Forum von mir !!!


    Schön, dass Du Dich angemeldet und vorallem vorgestellt hast ;) Wir stehen gern jedem mit Rat zur Seite, sofern wir können.

  • Herzlich willkommen!


    Nett, auch mal wieder männlichen Zuwachs hier zu haben ;).


    Ungewöhnlich, Deine Situation. Meist ist es ja so, daß die Frau nicht ohne die Kinder gehen würde. Kam die Trennung denn völlig überraschend? ?(

  • Hallo Majoh


    auch ich möchte dich herzlich hier willkommen heißen.
    :sonne


    Ich bin auch noch nicht soo lange hier angemeldet,
    fühle mich sehr wohl und aufgehoben...


    ....und genau DAS wünsche ich auch dir.


    alles Liebe und pass gut auf Euch auf!



    der ZM


    "Ein neues Leben kann man nicht anfangen, aber jeden Morgen einen neuen Tag"!

    Einmal editiert, zuletzt von #### ()

  • Leeloo
    Also für mich war das schon überraschend, dennoch gab es für mich Anzeichen die eine teilweise Übervorderung meiner Ex darstellten (stieß öfter den Sohn weg oder beleidigte ihn verbal, - A...loch) bis zu Bemerkungen von solchen Aussagen wie ...;"Ich hatte noch nie einen anderen Partner vor dir ...".
    Jetzt scheint sie mir befreit vorzukommen wenn sie mal den Junior für ein WE bei mir Abholt und ein paar Worte mit mir wechselt, besonders verwundert fühle ich mich wenn sie ganz höflich und zuvorkommend anfragt wegen des Umgangs unseres Juniors und ob es mir auch ja recht wäre, so als wenn ich was dagegen hätte, würde sie dann darauf verzichten.
    Da ich mir aber dessen bewußt bin sage ich ihr immer zu so lange es auch der Junior möchte.

  • Hallo majoh,


    auch von mir ein sehr herzliches :welcome und freut mich mal wieder einen Männlichen Neuen begrüßen zu dürfen....... :daumen


    Gruß Marion :wink

  • herzlich :welcome Majoh


    Viel spaß hier im Forum is echt wie ne kleine Familie hier jeder versucht zu helfen und Tips zu geben ich find es super hier alle mal knuddel nebenbei.


    Also Deine ex is echt seltsam ich dachte auch immer das Frauen ohne ihre Kinder nich gehen aber hier is es ja echt mal umgekehrt und das sie Euren Sohn beleidigt hatte find ich auch nicht schön also meiner is ja auch ein kleines Nerfenbündel manchmal aber ich reiße mich zusammen und versuche ruhig zu bleiben und wegstoßen könnt ich ihn nie.

  • Zitat

    Original von rosie3
    Also Deine ex is echt seltsam ich dachte auch immer das Frauen ohne ihre Kinder nich gehen aber hier is es ja echt mal umgekehrt und das sie Euren Sohn beleidigt hatte find ich auch nicht schön also meiner is ja auch ein kleines Nerfenbündel manchmal aber ich reiße mich zusammen und versuche ruhig zu bleiben und wegstoßen könnt ich ihn nie.


    Rosie, das konnte ich mir in der ersten Zeit auch nicht vorstellen.... aber sowas geht dann manchmal leider schneller als man gucken kann.... und es kann viele Gründe haben, an denen man aber arbeiten kann. Ich habe mein Kind zwar nie in dem Sinne wie oben geschrieben beleidigt (Du kleiner Stinker ist ja keine Beleidigung oder? :rotwerd ), aber ich könnte mir auch über einen längeren Zeitraum vorstellen ohne Jason klar zu kommen. Und zu meiner Schande muss ich gestehen (bin ich jetzt wirklich ganz ehrlich und dafür darf man mich auch gern "steinigen") ich glaube ich könnte, im Falle einer erneuten Trennung, auch mit einem 2-wöchentlichen Umgang klar kommen, wenn er beim Papa bleiben wollen würde.
    Ich kann Dir aber auch nicht sagen, warum das so ist. Ich liebe ihn deswegen ja nicht weniger.... :frag

    2 Mal editiert, zuletzt von Sunny ()

  • @majoh: Krass. Also A...loch zu nem Kind zu sagen, find ich schon ziemlich schlimm. Dann war sie wohl echt vollkommen überfordert und anscheinend ist es so die bessere Lösung für alle Beteiligten. :frag


    Sunny: Finde ich nicht verwerflich. Jeder Jeck is anders, wie man hier im Rheinland so schön sagt ;). Und daß Du Jason liebst, merkt man ja.

  • Ich könnte mir nicht vorstellen zu gehen und meine Kinder bei ihrem Vater zu lassen.
    Auch, wenn es mal Phasen gibt, wo ich sie an die Wand tackern könnte.


    Die Woche ist mein Großer bei meinem Freund und seinem Sohn - und, er fehlt mir so.
    Gut, die anderen 2 sind noch da - aber denen fehlt er auch.
    Hier ist es total ruhig.

  • Herzlich :welcome auch von mir majoh und viuel Spass hier mit uns Liebe Grüsse Dina @ zu dem anderen thema naja wenn sie Überfordert ist ist es die beste Lösung wenn das kind dann beim vater bleibt,ich hab auch manchmal die Schnautze voll und würde am liebsten Abhauen :crazy aber das geht dann wieder wenn er wieder Lieb ist :D