Kindersprachblüten

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Meine Tochter hat vor 1,5 Jahren ihren Vater verloren, sie ist mit dem Tod schon weitaus direkter konfrontiert worden und ich gehe gerne mit ihr dort spazieren. Es ist ein friedlicher Ort und ihr fällt immer mal wieder eine Frage ein, den Tod ihres Vaters betreffend. Ist für uns ein Stück Trauerarbeit, die dazugehört, auch wenn ihr Vater nicht dort begraben ist. Ich bin aber auch früher schon immer gerne dort spazieren gegangen.
    Unser Friedhof hier ist wunderschön grün und riesengross (Melatenfriedhof in Köln), sonst gibt es hier nichts Park- und Wald-Ähnliches in unmittelbarer Nähe. Es gibt dort eine riesige Vielfalt an Pflanzen und man kann allerhand Getier beobachten 😊

  • Das wunderbare Wort „verlangweilt“. Es beschreibt, ähnlich wie „verhungert“ und „verdurstet“, die drohende Gefahr, bald an Langeweile zu sterben (oder zumindest das Gefühl, das könnte bald passieren).

    Das Wort ist mittlerweile fest in meinen Wortschatz übergegangen und ich vergesse immer, dass nicht jeder weiß, was ich damit sagen will. Ich selbst verlangweile nämlich auch ziemlich schnell 😁

  • Ich habe heute meine Große (13) gefeiert. Mein Vater kommt manchmal mit Sprüchen an, die ich echt einfach nur dämlich, respektlos und verletzend finde.

    Ich und die Kids haben über Animes gesprochen.

    Mein Vater ging dazwischen (Blöd, wenn man nicht mitreden kann): „Animes gucken, für sowas hast du Zeit? Was ist mit dem Haushalt?“
    Ich: „Den mache ich ja vorher. Und dann setze ich mich manchmal hin und gucke 20 Minuten Animes, weil ich sonst nie Zeit für mich habe, auch abends doch nie.“
    Vater: „Also, als Mutter von 4 Kindern gibt es nur noch 2 Dinge: Kinder und Arbeit.“

    Ich: „Ja, dass sind dann die Mütter, die dann irgendwann einen Burnout haben. Da setze ich mich lieber zwischendurch mal hin und gucke Anime.“

    Vater: „Dafür bekommen dann die Kinder irgendwann einen Burnout.“ (WTF?!)

    Große: „Ne, die gucken auch Anime.“


    Damit war die Diskussion dann beendet. Ich hab mich kaputtgelacht. 😁

  • Junior hat mir eben seine Reliprobe zum unterschreiben vorgelegt und ich krieg mich seitdem vor lachen nicht mehr ein (dem Kommentar neben der Aufgabe nach zu urteilen ging's der Lehrerin ähnlich). Die Frage war, was die Kinder für Zukunftsträume haben. Also schreibt er hin "Verheiratet sein, Kinder und ein Haus haben und Mercedes fahren." Die Frage danach war "Und was ist dein Plan B, falls das nicht klappt?" Da schreibt der Knilch hin "Dann fahr ich halt Ford." :D

  • Mein Kurzer (7J) heute Morgen: "Mama ich weiss was die 3 G's bei 3G heißen. Geimpft, gewesen und getestet." Oma fiel vor Lachen die Stulle aus der Hand und ich hab mich fürchterlich am Kaffee verschluckt 😂

    Nein, ich habe keine Spinnennetze in der Wohnung, das sind Ökotraumfänger :D

  • Die Kurze heute im Auto auf der Rückfahrt vom Umgangswochenende, während sie das Radio lauter drehte: „Mama, ich mag Piratenlieder, aber auch Pink und Taylor Swift und Mark [Forster] - Hauptsache, die Schwarte kracht!“

    … und grölte dann Kassala‘s „Pirate“ mit :D

    "No one can make you feel inferior without your consent" Eleanor Roosevelt

  • Eins von unseren Vorschulkindern fragt mich heute morgen draußen, ob ich ihr einen Raktenstart an der Schaukel geben kann (Den natürlich nur ich so richtig gut beherrsche:P) .

    Ich: Bist du nicht schon ein wenig groß für einen Raktenstart. Du kannst doch schon selbst schaukeln.

    Kind: Für einen Raktenstart ist man nie zu groß.:D


    Stimmt.

  • Ich rege mich via Telefon fürchterlich über den dreisten Vater eines Kindes (Arbeit) auf. Der war wiiiirklich dreist hoch 10.


    Mein Sohn hört zufällig mit und als ich "ich musste mich echt zusammen reißen um den nicht in die Wüste zu schicken" sage fragt er aus dem Hintergrund: "Zum Staubsaugen?" 🤣🤣🤣

    Da konnte ich mich nicht mehr länger aufregen. 🤣🤣

  • Im Radio läuft Álvaro Soler. Ich erwähne, dass ich den mag.


    Kind: „Warum?“


    Ich: „Der singt schöne Lieder und er sieht auch noch ganz nett aus.“


    Kind: „Aber Mama, du weißt ja gar nicht, ob der vielleicht im Bett ganz doll pupst!“


    My work here is done :D

    "No one can make you feel inferior without your consent" Eleanor Roosevelt

  • Dialog mit meinem großen Sohn… können wir im Herbst einen neuen Kompost bauen… ja bestimmt… weißt Du wie der aussehen soll… Nee, aber ich werde es gleich wissen!


    Hat schon viel gelernt der junge Mann! Und ich habe einen neuen Auftrag vergeben. Ist schon toll einen angehenden Handwerker im Haus zu haben.

  • Wenn wir bei „Dinge, die die Kids nicht mehr sagen“ sind: Ich vermisse jetzt schon die gepfefferte Retourkutsche von vor ca. 1 - 1,5 Jahren, als ich noch bei jeder Beschwerde eiskalt gesagt bekam „Tja, das hast du jetzt davon, dass du eine Mama sein wolltest!“ 😅

    "No one can make you feel inferior without your consent" Eleanor Roosevelt