Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo Ihr lieben,


    vielleicht könnt ihr mir ja helfen. Und zwar war ich vor 2 Jahren mit mein Sohn in einer Mutter-Kind-Kur. Behandlung habe nur ich bekommen Dustin war begleitkind. Jetzt hat Dustin seid fast ein Jahr Asthma und seid 2 Jahren Neurodermitis und ich würde gerne mit ihn in der Kur. Auch die Ärzte sagen das Dustin dort hin müsste. Bei der Barmer hat man mir dann gesagt das man nur alle 4 Jahre eine Kur bekommt und somit habe ich ein Rehaantrag gestellt. :daumen Der wird jetzt gerade von denn Ärzten ausfüllt.
    Wie stehen denn die Chancen das mein Sohn eine Reha bekommt? Und ich möchte dann natürlich auch als begleitung mit. Kennt ihr gute Rehakliniken?
    Muss ich als Harz 4 empfänger zuzahlen? Muss ich irgendwas beachten?
    Würde mich sehr freuen wenn Ihr da mehr wisst.
    Mir ist diese Reha echt wichtig da mein Sohn im letzten Jahr 5 mal Kortison bekommen musste da er keine luft mehr bekam.
    Dieses Jahr hat er schon 2 mal Kortison bekommen müssen.

  • Kur oder Reha stehen Dir bzw. dem Sohnemann zu, wenn die ärztliche Expertise vorliegt. Normalerweise schreiben Dir KK oder Rentenversicherung (Reha) die Klinik vor (oder geben eine Auswahl vor).
    Von der Zuzahlung bist Du bei Hartz IV bei der Reha auf Antrag befreit. Die Anträge bereiten die Kliniken für Dich vor.


    Gruß


    Bap

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.