Neuer Ehepartner,Rechte bei der Erziehung?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo


    Seid 1,5 Jahre leben wir jetzt zusammen und seid Februar sind wir nun verheiratet,meine Kids haben ein gutes Verhältnis zu meinen Mann und bis auf kleinichkeiten verstehen sie sich sehr gut.
    Mein Mann bringt sich auch ein,sei es beim Hausaufgaben machen oder Bett bringen,da liest er auch gerne mal was vor oder er nimmt den großen in den Ferien schon auch mal zur Arbeit mit,er ist einfach da...für die Kids und mich und unterstützt mich wo er kann...
    Er muss auch jeden Abend für eine Stunde alleine auf die Kids schauen,weil ich dort schnell beim arbeiten bin...


    Nun zur meiner Frage,mein Ex-Mann meint nun das mein Mann erzieherisch keinerlei Rechte hat und ihn die Kids nichts angehen...


    Aufgekommen ist das Thema dadurch, das ich ja Anfang Oktober Entbindungs-Termin habe und mein Ex-Mann anscheinend ein Problem damit hat, das die Kids dann für paar Tage von meinen Mann betreut werden...


    Habe nun versucht meine Ex zu erklären das mein Mann zur Familie gehört,obs ihm gefällt oder nicht und das er sich wohl auch nicht freiwillig von den Kids auf der Nase rum tanzen lassen muss,sprich auch Grenzen zeigt...


    Wie sieht das rechtlich aus?


    LG Nicki

    Sag es laut
    Dass ich alles für dich bin
    Sag es laut
    denn danach steht mir der Sinn!
    *SMILE*


    sorry

    Einmal editiert, zuletzt von Nicki75 ()

  • Egal, ob Du das alleinige Sorgerecht hast oder das Aufenthaltsbestimmungsrecht: Du bist als diejenige, bei der die Kinder leben, für etwaige Delegation der Erziehungsverantwortung voll verantwortlich. Es ist Deine Verantwortung, ob Du eine Erzieherin einstellst oder Deinen Mann beauftragst. Dein Ex hat damit nichts zu tun.


    Wenn er meint, damit irgendwie oder irgendwo Druck machen zu können - es wird nicht funktionieren. Es ist doch klar und allgemein anerkannt, dass in Patchwork-Familien die Sache so funktioniert und funktionieren muss. Niemand, außer dem Ex, wird hier einen Ton sagen, solange alles normal ist. Und davon ist auszugehen.
    Wehe allerdings, Dein Ex setzt den Kindern den Floh ins Ohr, ihr Stiefvater bräuchte nicht ernst genommen zu werden. Dann wird es problematisch...


    Gruß


    Bap

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Hallo


    Danke für deine Antwort,nun bin ich mir wieder sicher das wir es so richtig machen....
    Mein Mann will ja auch nicht den Kids den Papa nehmen oder dem Papa die Kinder aber trotzdem,er gehört auch zur Familie,wir sind eine Familie und das ist mir auch wichtig....


    Es ist ja sowieso alles nicht immer so einfach, so als Patchwork-Familie deswegen finde ich es wichtig das wir das so "Normal" wie möglich für die Kids hier gestalten und sie auch kein schlechtes Gewissen haben brauchen wenn sie den "Neuen Mann" auch lieb haben....


    LG Nicki

    Sag es laut
    Dass ich alles für dich bin
    Sag es laut
    denn danach steht mir der Sinn!
    *SMILE*


    sorry

    Einmal editiert, zuletzt von Nicki75 ()