Beiträge von Gewitterhexe

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Karalina... ich glaub da auch kaum noch dran. Bzw. dass es kaum möglich ist, Patchwork ordentlich hinzubekommen. Da müssen ALLE mitarbeiten und dass tun sie meist nicht. Es fängt damit an, dass man die überzogenenen Ansprüche runter schrauben muss. NICHTS muss perfekt sein, man darf auch gern ne kleine Chaoten-Familie sein, Hauptsache die Werte stimmen und die Menschen in der Familie sind gesund und glücklich. Viel zu oft aber ordnen wir uns den Druck und den Anforderungen unter, die die Gesellschaft ausstrahlt, weil man Angst hat, gegen den Strom zu schwimmen.


    Es ist verdammt wichtig, dass man sich als Paar nicht verliert, wenn man eine Familie gründet oder Patchwork eingeht. Das funktioniert aber nur, wenn man genug Unterstützung hat. Dann kann man die Kinder auch mal 1 Woche bei den Großeltern parken und alleine Urlaub machen. Als Paar. So wie früher. Aber das ist für viele kaum mehr möglich. Zuviele von uns leben mittlerweile isoliert von ihren Familien, nicht mehr so wie früher.


    Ein afrikanisches Sprichwort sagt: Um ein Kind großzuziehen, bedarf es ein ganzes Dorf.

    Recht haben sie.


    Hier sind oft 2 Menschen auf sich gestellt, mittlerweile oft nur noch 1ner alleine mit einem oder mehreren Kindern.

    Danke frisko. Schauen wir mal, was die richtige Richtung für mich ist. Freunde und Bekannte (die ihn aber auch nicht wirklich kennen, nur über FB-Postings von seiner Seite aus) sagen, dass er nicht zu mir passt. Dass er zu eigenbrödlerisch ist und nicht abenteuerlustig genug. Hmm... dass er mal zwei Wochen mitm Kanu unterwegs war in Schweden, gerne wandert und auch mal mitm Schiff durch die Antarktis fahren würde, gerne nachts im Wald biken tut.... das wissen sie ja nicht bzw. sagen ich soll es mir nicht schön reden, lach.


    Gestern war er wieder da mit seinem Sohn. Anfang der Woche sagte er sein berühmtes "schauen wir mal" und dann kam er am erfragten Tag morgens doch mit der Ansage, dass sie vorbei kommen würden. (Kleine OT: Ich hab vorhin gesehen, dass er dieselben Worte auch damals benutzte, als wir uns kennenlernten. "Schauen wir mal", auf die Frage, ob er mir bei was helfen kann. Und was war? Er kam und hatte sogar noch extra Werkzeug für mich gekauft. Also kann ich da mittlerweile wohl fast ein "ja" raushören, wenn er sagt "schauen wir mal").


    Wir hatten einen entspannten Spielenachmittag, sein Junior hat sich wieder pudelwohl bei uns gefühlt, stöberte in Juniors Zimmer, lieh sich von sich aus ein Spiel von uns aus (Papa ganz verdutzt und schüchtern, lach) und zum Abschied gabs wieder ne Umarmung. Zwischendurch: Keine Blickkontakte (er konzentrierte sich voll aufs Spiel), ich immer aufgepasst ihn beim abnehmen der Karten nicht zuviel zu berühren (mag auf keinen Fall den Eindruck erwecken hinterher zu laufen) aber ab und an mal ein gegenseitiges Späßchen übereinander. Als er zuhause war, kam noch eine Nachricht von ihm, dass es wieder Spaß gemacht hätte.


    Tja... ich setzt mir jetzt mal ne 3 Monats-Frist zum langsamen kennen lernen und ob da noch was draus wird oder nicht. Ansonsten wie vorher schon geschrieben: Ich freue mich über Freundschaften, denn diese sind oft langlebiger wie Beziehungen. Und wer weiß: Vielleicht wird aus einem guten Freund auch noch ein Partner. Wenn nicht - schade aber dann sollte es nicht der richtige Weg für mich sein. :)

    Richtig, die Leichtigkeit ist bei mir ja trotzdem vorhanden. ;-)


    Danke fü Eure Meinungen. Wie oben bereits geschrieben, warteich es einfach mal ab und geniess einfach mal die Freundschaft und das Kennenlernen.


    Alles Liebe Euch!

    Über die Freundschaft freue ich mich natürlich auch. :) Und wie schon an anderer Stelle geschrieben wurde: Freundschaft ist manchmal so viel mehr wert, wie eine Beziehung. Das sehe ich ja auch so.


    Ja, er hat auch andere Freundschaften. Er unternimmt immer mal wieder was mit Arbeitskollegen, fährt auch mit ihnen Rad, sie unternehmen auch sonst viel zusammen.


    Ach... ich sollte einfach mal auf mein Bauchgefühl hören: Er möchte derzeit nicht mehr (hat er ja auch unterschwellig schon gesagt (ohne Bezug auf mich), dass er derzeit die Vorteile des Singlelebens genießt) und ich werde einfach mal mein Leben weiter leben wie bisher. Ab und an mal ne Unternehmung zusammen und entweder funkt es auch mal bei ihm oder halt nicht. Optisch scheine ich ihn schon zu interessieren, sonst hätte er sich damals auch nicht nochmal gemeldet, nachdem er das erste mal vor meiner Tür stand. Villeicht bin ich ihm auch zu wuselig, reiseverrückt und immer ne Spur zuviel unterwegs. Die Zeit wird es schon zeigen, ihr habt Recht.


    Achja... Berührungen nebenbei... wenn wir uns nicht auf den Rädern begegnen, drücken wir uns zum Hallo sagen und für den Abschied, ansonsten kommen keine Berührungen zustande...

    Ja ich denke auch das klassische Date würde einiges "verstocken". Ich hab ja auch für mich beschlossen "erst Freundschaft, dann Beziehung" bevor ich mich wieder auf jmd einlasse, der dann nicht zu mir passt aber hmpf... nen bissl wüsste ich halt gern, ob er sich mehr als Freundschaft vorstellen könnte.

    Aaaalso... da das zitieren bei mir hier noch nie geklappt hat, antworte ich euch allen mal gleichzeitig und hoffe, ich richte nicht zuviel durcheinander an, grins.


    Irgendwo hab ich was gelesen von "... weil du ihn liebst..." Stop! Das ist noch ganz weit hergeholt.... Ich finde ihn sehr symphatisch, wenn er vor mir Rad fährt "hach....diese Waden und die starken Arme"....,, find seine Augen und sein Lachen wahnsinnig schön.. und die Art wie er mit seinem Kind umgeht.... Ich nenne es mal "schwärmen", grins. Mehr nicht. Und es fällt mir auf, dass er breit strahlt, wenn wir uns treffen und auch wenn er mich mal zufällig in der Stadt trifft. :) Ist aber generell auch jemand der gerne lacht und sehr freundlich ist.


    Direkt auf ihn zugehen und fragen was Sache ist? Nee... das ist mir zu direkt und soviel machen wir ja auch nicht zusammen, als wäre es schon angebracht, so direkt zu sein. Wir haben uns jetzt das letzte mal vor 1 1/2 Wochen gesehen, dazwischen ein paar mal geschrieben. Warmhalten tut er mich nicht. Dafür war ja auch noch nicht wirklch was. Würd eher sagen er hält mich freundlich auf freundschaftlichem Abstand?


    Fragen nach einem klassischen Date... wäre ne Möglichkeit aber ich geb es zu: Da krieg ich kalte Füße... wuaahhhh.... Zumal: Immer wenn wir alleine sind (außer aufm Rad) werd ich echt schüchtern und ich finde nicht soviele Themen über die wir uns unterhalten können. Ok... einmal waren wir zusammen frühstücken. Da war ich aber noch mit meinem Ex zusammen. Wir haben uns etwas über seine Frau, seine Exfreundin, meinen damaligen Freund, die Kids und die Arbeit unterhalten. Als Hobbys hat er Rad fahren, Musik, Filme (aber leider Genre was ich nicht schaue) und Fussball.... Außer dem Rad fahren nicht so meine Welt. Bzgl. Musik werden wir im Januar mit meinem Junior mal zusammen auf ein Konzert gehen und grade fragte ich ihn, ob er und sein Junior mal wieder vorbei kommen wollen am Wochenende um wieder gemeinsam zu "siedeln" (sagt hier bestimmt jmd. was). Seine Antwort war, dass sie vorher beim Fussball sind und dann gern mal schauen, wie Junior Lust hat. Aber gleichzeitig kam nen Link mit ner Flohmarktbörse, da gäbe es auch günstige Filme für mich, zum Sprache lernen. ;-) Hab ihn mal gefragt, ob wir da zusammen stöbern wollen, er wird aber wohl mit einem Kollegen hingehen.


    Ist wie damals mit meinem Geburtstag... da sagt er "schaun wer mal", macht sich aber daheim Gedanken übers Geschenk, kauft ne schöne Karte und kommt dann doch vorbei... Männer... warum sagen alle, dass wir Frauen kompliziert sind??

    Keine Sorge, die letzte Trennung ist sehr gut verarbeitet. :-)

    Ja, langsames Kennenlernen ist immer besser. Sehe ich genauso. Bin nur immer etwas ungeduldig und habe keinerlei Idee, ob er wirklich mehr Interesse hat als nur Freundschaft...

    Ja wir mögen uns und können auch gut zusammen lacher aber über persönliches haben wir wenn überhaupt nur mal kurz geschrieben, als ich ihm eine persönliche Frage stellte. Die betraf meine damalige Beziehung. War in der Zeit, in der wir uns jetzt kennen, kurz mit jemanden liiert (das hatte sich in der Zeit ergeben, in der wir beide keinen Kontakt hatten). Er hat die Beziehung und das Ende der Beziehung mitbekommen, bin jetzt seit 5 Monaten wieder Single. Seitdem hat sich der Kontakt zwischen uns immer mehr aufgebaut. Über persönliches haben wir wie gesagt so noch nie wirklich gesprochen. Ich erzähl halt immer mal, er schweigt und hört zu. Das macht mich selbst oft unsicher, weil ich einfach nicht weiß, wie er denkt.


    Edit: Über seine verst. Frau hat er mal persönliches erzählt aber er ist glaub ich jemand, der sehr langsam auftaut und langsam Vertrauen aufbaut.

    Hey Ihr Lieben,


    ich finde mich auch mal wieder hier ein. :) Muss mich im "neuen" Forum noch etwas zurecht finden aber das wird schon werden.


    Die Auswahl wird im Alter wieder größer werden? Na, da bin ich mal gespannt :).


    Ich beiße mir gerade an einem Bekannten/Freund die Zähne aus. Hin und wieder unternehmen wir mal etwas zusammen (meist MTB fahren) und der Kontakt ist so, dass wir uns manchmal täglich schreiben (oft übers biken, mal die Kids (er hat auch einen Sohn)) und dann mal wieder ein paar Tage gar nicht. Sehen tun wir uns so alle 1 bis 2 Wochen, mal 2 x in der Woche, dann wieder 2 Wochen gar nicht.


    Hab ihn damals übers Internet kennen gelernt, weil ich Hilfe gesucht habe für Juniors Bike, da stand er dann vor meiner Tür und ich dachte "wow". Fand ihn sofort symphatisch, er schrieb mir auch zwei Tage wieder. Es blieb beim simsen, dann war bis vor ein paar Monaten komplett Pause mit Kontakt (er kam aber auf meine Intension wieder auf mich zu) und seitdem läuft es wie vorgeschrieben.

    Wir sind ja schon vom Rad fahren soweit gekommen, dass er mich und meinen Sohn beim Radkauf beraten hat, wir hatten auch schon einen gemeinsamen Spieleabend mit unseren Jungs aber sonst.... nüschts. Das erste mal, dass wir so richtig was privat gemacht haben war vor 2 Monaten, als ich ihn zu meinem Geburtstag eingeladen habe. Da kam er tatsächlich obwohl er sonst niemanden kannte und hatte sich sogar über das Geschenk Gedanken gemacht, weil ich ihm mal Wochen vorher was erzählt hatte, was ich bald vorhabe. Dazu hat er mir halt das passende geschenkt. Er ist sonst ein sehr ruhiger, fragt ab und an selbst nach ob wir Rad fahren wollen, schickt mir von unterwegs aus Bilder wenn er alleine los gezogen ist, einen Arbeitskollegen von ihm habe ich vor kurzem beim biken auch schon kennengelernt. Da sind wir alle zusammen los. War ein lustiger Abend.


    Neulich waren wir mit meinem Sohn im Radladen, da hat sich Junior ein neues ausgesucht. Kurz danach schrieb er, ob wir demnächst mal mit Junior biken wollen, damit er auch mal ne kleine Fahreinweisung bekommt, etc.


    Muss dazu sagen er ist verwitwet seit 6 Jahren, die letzte Beziehung danach scheiterte und neulich schrieb er mal "Single sein hat Vorteile...muss man nicht wieder mit dem ganzen Vertrauens-Zeug anfangen". Hmmm... kein Interesse oder ist er einfach nur vorsichtig??

    Wenn ich mal nen kleinen Flirtspruch bringe (was sehr selten ist!) ist er stumm wie ein Fisch, als ich mal von ner gemeinsamen Unternehmung mit den Jungs sprach, kam auch nichts, bis er sich dann plötzlich meldete wg. Spieleabend.


    Ich werde aus ihm einfach nicht schlau. Hat er Interesse, reine Freundschaft oder langsames beschnuppern? Bin ich mal wieder einfach nur zu nett?

    Das tut mir leid für deine Kurze Anmida... ist schlimm sowas. :(


    Kann man denn dann wenigstens vom anderen Elternteil verlangen, dass er einen Teil der Ferienbetreuung mitbezahlt oder ist das mal wieder auch im Unterhalt enthalten?


    Dieses Jahr ist Junior nur 1 Woche ohne Betreuung, weil ich arbeiten muss aber da lass ich ihn evtl. zu meiner Schwester fahren für 3-4 Tage, danach gehts ja für uns in den Urlaub und dann hätten wir nochmal eine Woche zusammen hier zuhause.


    Bisher habe ich ihn ja nie in Ferienfreizeiten angemeldet weil er da partout nicht hinwollte aber eben sagte eine Bekannte "Wie soll er sich weiter entwickeln, wenn er immer auf einem Punkt stehen bleibt". Dies meinte sie bzgl. seiner Angst in bestehende Gruppen zu gehen. Irgendwo hat sie ja recht aber für diesen Sommer ist sicher schon alles gelaufen mit Anmeldungen etc. Soll man Kids da echt hinzwingen oder einfach warten, bis sie selbst soweit sind? Hier zuhause habe ich dann nur wieder den Kampf mit online und nicht online sein... Freunde hat er nur noch einen direkten, alles andere Bekanntschaften eben in der Schule aber mit denen macht er nichts privat.

    Ok, ich versuch es am Donnerstag, spätestens Freitag, einzustellen. Bin morgen beim spanisch lernen und Donnerstag helf ich einem Freund. Hoffe ich finde dazwischen die Zeit. Wenn du bis Freitag nichts gehört hast, darfst du mich gerne daran erinnern. :)


    Liebe Grüße


    Gewitterhexe

    Mädels,


    sucht ihr noch Damenkleidung für den Sommer/Herbst/Winter?


    Ich bin grad ganz groß am ausmisten und hätte einiges an Größen da. Zum Teil weil ich viel abgenommen habe, zum Teil weil meine Schwester mir ab und an mal was mitbringt, die eine kleinere Größe hat.
    Größen wären zwischen 38-46, teilweise Markensachen aber überwiegend No-Name. Gibt Schlussverkaufspreise. :) Mein Schlafzimmer muss dringend entrümpelt werden.


    Bei Bedarf stell ich Fotos ein.


    Seid lieb gegrüßt.


    Gewitterhexe

    Mir geht es um beides.. Zeit zwischen Vater und Sohn (gerade in dem Alter brauchen Jungs ja auch ein väterliches Vorbild) als auch um Entlastung für mich. Und ja, die brauch ich irgendwie ziemlich dringend.


    Mein Sohn möchte zum Glück noch sehr gerne mit mir in den Urlaub, wir planen auch immer ein schönes Programm für beide. Diesen Sommer dürfen wir kostenlos bei einer Freundin wohnen. Sie hat ein Haus in Kroatien, einen großen Garten und einen großen Hund. Da freut sich Junior schon sehr darauf. Wir helfen ihr dafür im Garten und im Haus (streichen, entrümpeln etc.), eine Win:Win Situation für alle.


    Ja die letzte Whatsapp war nicht so ganz schlau aber ganz im Ernst.. ich kann mich schon die letzten zwei Jahre nicht mehr wirklich auf ihn verlassen, jetzt ist es wenigstens ausgesprochen. Es hätte sich eh nicht viel geändert, dafür hatten wir das schon zu oft in den letzten 10 Jahren was solche Sachen angeht. Kriegsbeil ist das schon lange nicht mehr wirklich, nen paar Wochen später reden wir wieder ganz normal miteinander, wenn ihm was nicht passt, zickt er eh. Also, eigentlich alles gut. ;-) Und selbst wenn Tür zu: Für Junior ist sie ja noch offen, auf mich nimmt der KV eh keine Rücksicht.


    Jule, bei deinem Satz "er braucht die Wochenenden zur Erholung" musste ich jetzt fast etwas lachen. Dasselbe sagte mir KV mal vor einiger Zeit: Ob ich denn überhaupt wüßte, wie anstrengend es wäre, jedes Wochenende ein Kind (er muss ja nun zwei Trennungskinder unter einen Hut bringen) da zu haben? Ich habe ihn beglückwünscht, endlich auch in der Realität angekommen zu sein und ihm gesagt, dass auch er an seinen Aufgaben wachsen wird.

    Hey Niti,


    ja die Sachen sind noch da und müssten dringend raus. Suchst du noch Sommersachen oder schon Herbst/Winter? Ich hätte noch ganz viele Sommersachen in der Größe und würde dir auch einen extra Preis machen, wenn du nen ganzen Haufen nimmst, lach. :)


    Lg
    Hexe :)

    Hallo Quirina,


    ja er ist bei Klettern und da werde ich ihm nach den Ferien in der Jugendgruppe anmelden. Die treffen sich immer donnerstags und machen auch Ferienfreizeiten. Hoffe dass er dann dort mitmacht, denn zu anderen Ferienaktivitäten (Abenteuerland von der Stadt z.B.) konnte ich ihn nie bewegen. Er ist leider kein Gruppenmensch und auch anfänglich etwas introvertiert, was die Sache für ihn erschwert ihn Gruppen reinzukommen, weshalb er sie immer meidet. Ist er erstmal warm geworden, geht´s.


    Ich befürchte es auch, dass es noch weniger werden wird. Werde wohl meine Schwester und Eltern etwas mehr ins Boot holen müssen (die wohnen allerdings alle Minimum 100 km entfernt) aber anders wird es nicht gehen.


    Nächstes Jahr wollte eine Freundin von mir Mädelsurlaub machen, ich wollte erst nicht mit, weil ich dachte "nicht ohne Junior" aber wenn ich ihn evtl. bei meiner Schwester unterbringen kann, dann werde ich es vielleicht doch machen um mal meine Kräfte zu mobilisieren. Fühl mich dann fast so wie der Vater aber der macht das ja, obwohl er seinen Sohn fast gar nicht sieht... :( Ich seh Junior ja so gut wie jeden Tag und brauch wohl auch mal ne Auszeit. Natürlich wäre das nicht der Haupturlaub sondern nur in den Pfingstferien, so dass Junior und ich auch noch die großen Ferien zusammen haben. Da haben wir ja eh volle 6 Wochen Auswahlzeit... :rolleyes3: Dieses Jahr hatte ich keinen Kurantrag gestellt, vielleicht mache ich das für nächstes Jahr Sommerferien...


    Gruß
    Gewitterhexe