Beiträge von Oliklein1715

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Ich habe meinem Noch-Ehemann Mitte April gesagt, dass wir im Januar die Anträge stellen sollten, da zumindest ich die Scheidung gerne zeitnah im März über die Bühne bringen würde. Inoffiziell sind wir seit Ende Januar getrennt, offizielles Trennungsdatum war der 1. März. Das ist auch nachweisbar. Seine Antwort war: "Warte doch erst mal Weihnachten ab, vielleicht ist dann ja alles wieder gut". Nun sind mein Sohn und ich ausgezogen und er begreift, dass es ernst ist.


    Es ist meine 2. Scheidung nach nun 6,5 Jahren Ehe, keine gemeinsamen Kinder, "nur" Eigentum (der größte Fehler, den ich jemals gemacht habe!). Aber da geht es jetzt bei uns auch richtig los. Du bist also nicht alleine ;).


    Die Trennung und Scheidung von meinem Ex-Mann (dem Vater unserer Kinder) war demgegenüber ein Spaziergang im Sonnenschein.

    Warum ist das Eigentum Deiner Meinung nach der größte Fehler ? In der Regel sollte ja am Ende ( wie auch immer das aussehen mag ) zumindest etwas übrig bleiben für den Neustart.....ob nun ausreichend für neues Eigentum sei mal dahingestellt...aber besser etwas über als draufzahlen :-)

    Das wäre ja ok....also vor Änderung der Steuerklasse entsprechend mehr TU und weniger KU und ab Januar dann umgekehrt- weil sich ja die Einkommen entsprechend nach unten bzw. nach oben verändert haben !

    Zumindest Sorgerecht und Umgang sind bisher problemlos...das regeln die Kids alleine und es bedarf keiner gerichtlichen Regelung!


    Zum Thema Eigentum, gekauft 2009 noch zu normalen Preisen.....heute wohnen die Kids und ich alleine hier, und die Wohnung wird wohl fast das doppelte Wert sein, da wachsen leider auch die Begehrlichkeiten in den Himmel !


    Am Ende wird es wohl oder übel zu einer Teilungsversteigerung kommen müssen.....und was Neues ist wegen der aktuellen Mondpreise nicht finanzierbar - Irgendwo ein Teufelskreis 🙃

    Einkommen sind bekannt, man hatte leider erfolglos versucht eine einvernehmliche Einigung zu erzielen.


    Da Steuerklasse ab Januar geändert wurden von 3/5 auf 2/1 macht es natürlich einen großen Unterschied aus, ob letzte 12 Monate oder Steuer2019🤔

    Ich hoffe, dass zumindest die Scheidung noch 20 stattfinden kann, Antrag ist seit April rechtshängig....im Verbund ist bisher nur eine Ankündigung wegen Zugewinn gekommen, alles andere läuft bisher außerhalb - abwarten und Tee trinken 🙃

    Hallo 👋


    ich hatte ja gewarnt, dass Fragen kommen werden...hier Nr.1 🤣


    Im August 19 hat meine Noch-Ehefrau TU geltend gemacht, ich im Gegenzug KU.


    Seit Juni 20 befinden sich beide Angelegenheiten im Klageverfahren.


    Wie wird das Einkommen berechnet? Ich habe jetzt die letzten 12 Monate gerechnet, ich hoffe, ich liege damit richtig.

    Danke schon mal für Antworten 👍

    Manchmal ist es halt wie eine Mount Everest Besteigung....und der Gipfel noch nicht in Sicht ?! Egal ob KU, TU oder Zugewinn.....leider alles strittig 🙃 Und die Eigentumsauseinandersetzung wird auch noch spaßig - ich gehe mal davon aus, dass das alles noch ne Weile andauern wird 🤔

    Vielen Dank für die Aufmunterung 👍 Es ist halt doch immer merkwürdig und aufwühlend Anwalts- und Gerichtspost zu öffnen.....würde mir in vielen Fragen einfach Klarheit - vor allem finanziell und rechtlich wünschen. Die Mühlen der Gerichte mahlen aber bekanntlich langsam 🙃

    Hallo Zusammen,


    nach nunmehr 16 Monaten als alleinerziehender Vater von 2 tollen Kindern im Alter von 17 und 15 habe ich mich entschlossen nicht nur lesendes Mitglied des Forums zu bleiben. Auch nach einer anstrengenden Trennungszeit, vielen schlaflosen Nächten und durchsurften Internetartikeln über Trennung, Scheidung, Trennungsunterhalt, KU und Co. habe ich immer noch das Gefühl, dass jeden Tag etwas anderes aufploppt 🤔 Ich hoffe, irgendwann ist auch diese Zeit einmal durchgestanden ! Ich freue mich auf einen netten Austausch und werde bestimmt mit der ein oder anderen Frage um die Ecke biegen ;)