Beiträge von laguso

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    ich würde die kinder ganz klar an den we x zum umgang fertig machen. wenn die kvs nicht kommen, haben sie einfach pech gehabt. dann geh über zu plan b. du verbiegst dich viel zu sehr um es allen recht zu machen udn wie du selbst beschreibst: du bleibst dabei auf der strecke.


    wenn sie dich also emotional erpressen wollen wie kleinkinder nach dem motto sie kommen nicht: so be it, who cares... lass sie ziehen. wer nicht will der hat schon. es ist völlig ok kompromisse zu schließen, aber die sollten gerecht sein. zieh mal grenzen und grenze dich ab. :tuedelue

    hast du mal eine umgangsvereinbarung erarbeitet? guck doch mal bei freund gooo....le der gibt dir ganz tolle vorschläge.


    so sinngemäß wir die eltern von kind xy vereinbaren den umgang wie folgt: jedes zweite we von fr 15 oder 16 uhr bis so 18 uhr. (hälftige ferien, feiertage, urlaub drei wochen kannst du ja mit aufnehmen oder irgendwann bei bedarf ergänzen.)
    der vater holt das kind am freitag bei der mma celin ab und bringt das kind sonntag wieder nach hause. wir die eltern unterschrift.


    ob ihm das passt oder nicht wäre mir völlig egal. mehr bedarf als jedes zweite we hat er nicht. zum fahren bist du nicht verpflichtet, das ist sein part und du wirst ihm einfach zutrauen müssen, dass er das kind vernünftig behandelt. drück ihm das kind freitag nach der kita in den arm mit gepackter tasche und nimm es sonntag wieder an deiner haustür in empfang.

    die bedarfsgrenzen des kindes sind sein regelsatz (nach jeweiligen alter des kindes) und sein mietanteil bei papa. abgezogen wird erstmal das gesamte kindergeld und dann wird papas einkommen nach abzug der freibeträge genommen, sein bedarf abgezogen und bei kind mit angesetzt. wenn papas einkommen also reicht um bedarf von kind und sich zu decken, dann gehts an das einkommen des kindes. wenn das kind über den steuerfreibetrag "abgesetzt wird" - gibts den betrag der abgesetzt wird, denn kann man 12teln und errechnen. der wird ja papa für kind gutgeschrieben oder abgesetzt.


    letzteres ist extrem selten, die absetzung des kindergeldes auf den umgangsbedarf des kindes ist auch nicht sehr oft, aber wahrscheinlich und möglich.


    würden beide leistungen beziehen, wirds dem bet ja auch abgezogen und dem uet zugesprochen.

    würden beide eltern alg2 beziehen und der umgangselternteil stellt antrag auf umgangskosten für eine temporäre bg, dann werden dem betreuenden elternteil die kosten des regelsatzes des kindes taggenau abgezogen und dem uet zugesprochen. bet kann keinen alleinerziehendenzuschlag beantragen auch nicht temporär. auch werden die kdu nicht angegriffen.
    durch die temporäre bg erhöht sich der bedarf für wohnraum der mutter und sie bekommt oder kann höhere kdu und größeren wohnraum bewilligt bekommen. der nicht taggenau sondern für den gesamten monat.


    wenn der bet also genügend einkommen zur deckung des bedarf hat, kann das kindergeld abgezogen werden richtung der km wenn nötig.

    halte dich an das was dein anwalt sagt. beschäftige dich endlich mit dem was deinem kind fehlt. mach dir zu eigen was autismus ist, was für psychische störungen dein kind hat und wie du damit umgehen sollst/musst/kannst. wie beeinträchtigt das dein kind im weiteren leben? wird er für immer in einer einrichtung leben? wird er mal einen betreuer an die seite bekommen? wird er je soweit stabil sein, dass er allein durchs leben gehen kann? das wären sachen die mich als elternteil beschäftigen, wo ich ganz intensiv mit der einrichtung arbeiten würde um zu gucken was für das kind am besten ist auch auf die nächsten jahre gesehen.


    tue was dir gesagt wird. habe gedult, arbeite mit deinem anwalt und geh die sache schritt für schritt, sachte und so wie es dir empfohlen wird. ihr nehmt euch als eltern beide nichts.

    ich würde das jugendamt über garnichts mehr informieren. lass vielleicht eine beistandschaft offen für denn bereich unterhalt, wenn du eine hast. ansonsten würde ich mich da völlig ausklinken. sieh es mal so: du hast alles vor dir liegen der letzten 14 monate. du bist nicht der hampelmann der nation der sich wie ein akrobat in alle himmelsrichtungen verbiegt, während der kv sich ins fäustchen lacht oder einfach null bock hat. er will nicht und damit schließ auch du ab.


    sie es so: momentan ist es DEIN kind. es ist DEINE arbeit, verantwortung und erziehung die in dieses kind investiert ist. DEINE liebe und DEINE kraft und energie. lass es fallen. kümmer dich nur noch um dieses kind und auch endlich um DICH. wenn er irgendwann aufwacht, anfängt interesse zu empfinden - dann kann er auf dich zukommen. dann darf er bei dir anklopfen und bitten das der umgang wieder eröffnet wird. bis dahin, bis er von sich aus kontakt sucht, lass ihn ziehen. lauf ihm nicht hinterher, wirf ihm das kind nicht nach und lass das kind heilen. sie ist kein rohes ei, sondern ein kleiner mensch der auch mal enttäuschung und trauer verträgt. du willst es ihr nicht zumuten, aber zum heilen braucht sie die erfahrung die du ihr verbirgst. das hilft ihr nicht, die erfahrung hilft ihr zu verarbeiten.


    wenn er dann irgendwann wiederkommt, dann kannst du das jugendamt gerne wieder einladen zur mediation. dann kannst du diktieren, dass der umgang bitte für die frist xy betreut ist, damit vater und kind sich erstmal kennenlernen und dann wieder mediation erfolgt um den umgang auszuweiten.


    mach dir einen ordner, schreibe aus dem gedächtnis auf, wer was wann gesagt hat. wann der letzte umgang stattfand, was der psychologe sagte, was die kita sagte und dann schließ das buch für dich.


    sorg auch dafür das die beteiligten des jugendamtes dir vielleicht einen abschluss tippseln für deine unterlagen und dann schließe für dich das kapitel zu.


    die teilbereiche des sorgerechtes betreffen dich dann und die kannst du dann einfordern vor gericht, wenn du es brauchst. momentan brauchst du doch garkeine. wenn er also nicht reagiert, dir die unterschriften nicht zum termin liefert, dann gehst du diese gerichtlich einklagen. irgendwann bekommst du dann die teilbereiche. nur bedenke: er muss nicht unterschreiben, weil er nicht mit dir übereinstimmen muss in der meinung. die brücke würde ich überwinden wenn sie kommt. bis dahin leg den brocken ab und lenke dich ab mit schönen dingen.

    ich find das unglaublich befremdlich, dass du die next kennenlernen willst. als next würde ich überhaupt keinen wert darauf legen meinen vorgänger zu kennen. ich würde die ganzen übergaben auch ganz akut abkürzen und darauf bestehen, dass die kids an der tür abgeben werden, dinge die zu besprechen sind, kannst du auch per mail oder per telefon besprechen. eine zeugnisbesprechung von einer stunde finde ich sinnlos.


    drück ihm das zeugnis beim nächsten mal in die hand zur unterschrift. kopie kann er mitnehmen, original bleibt im haus. wenn er fragen hat, kann er kind fragen oder sich mit dir kurz am telefon ausdrücken. soviele dinge gibts nach einer trennung auch mit kids nicht zu besprechen. ich will die nexten nicht kennenlernen von meinem ex. sind sie nicht vernünftig und mini beschwert sich, dann bekommt er einen text, der er next beim nächsten mal serviert. von ex bekommt next eine kurze ansage und wenn sie nicht funktioniert wird ausgetauscht. das tangiert mich nicht.


    das ist eine seite u. die next ist seine seite - wir haben nichts miteinander zu tun.

    jaja hinters regal gefallen und dann wieder suchen ohne ende :)


    wenn sie sagt das sie nix mehr drüber sprechen will, dann lass sie. dann denkt sie darüber selbst nach und verarbeitet das auf ihre art. sie wird es wieder ansprechen - nächste woche, morgen oder erst in 2-3 jahren. und dann stehste wieder da und kriegst weiche knie. sie lebt damit, sie ist klein und fragen stellen sich immer wieder.


    mein mini ist 8,5 jahre alt. er hat umgang wann er will. wir hatten mal irgendwann einen beschluss darüber - an den hält sich schon seit jahren (als gehirn bei beiden wieder eingehakt ist :) keiner mehr. kind kommt und geht wie er will. mal zwei we hintereinander, dann wieder 3 garnicht, dann wieder jedes we, 2-3 tage unter der woche in den ferien hinterher. wie er möchte, wie er lust hat. manchmal sitzen wir auch alle drei in kvs wohnung oder meiner, kind kocht dann (mit hilfe natürlich) und wir essen es dann. kv und ich waren vorher richtig gute freunde, nach der bitteren trennung sind wir es wieder geworden. kind fragt 8 jahre später noch: wollt ihr nicht doch heiraten? haltet doch mal händchen, dann liebt ihr euch vielleicht wieder. ich kauf dir ein kleidchen, heiratest du dann meinen papa? habt ihr euch denn garnicht lieb, nur mich? - das sind fragen von kind der papa sieht und der leise vor sich hin lächelt wenn er uns beobachtet und nicht begreift wo unser problem ist grins.


    bei den großen kids sieht die sache ganz anders aus. sie sind fast erwachsen mit 17. sie verteidigen manchmal ihren kv, sie verfluchen ihn, sie sagen er ist ein elender looser und ein heuchler, peinlich ist er auch noch etc. sie lieben ihn, sie hassen ihn, er ist ihnen hauptsächlich peinlich: weil er nicht ordentlich isst, weil er nicht ordentlich eine tasse hält, weil er so unsicher in der öffentlichkeit ist, dass sie am liebsten ausblenden würden, er kommt aber nur alle 5 jahre zu besuch - drum ertragen sie ihn irgendwie. hin und her gerissen zwischen zwei welten. such dir aus was schöner ist und gib nix darauf was das jugendamt sagt. die würde ich in der pfeife rauchen und abbestellen, so du die nicht noch für andere sachen brauchst.


    mach dir ne richtig schöne zeit mit deinem mini - die zeit vergeht so schnell und du bereust die zeit benutzt gehabt für kämpfe gegen windmühlen.

    so wie er sich verabschiedet hat, würde ich ihn langsam sterben lassen. leg das fotoalbum weg. nimm die fotos von der wand. ihr seit keine familie mehr, er gehört zur familie von kind, aber gemeinsam habt ihr nix mehr. natürlich kommt es immer wieder hoch - durch die anderen kinder in der kita ganz normal und allein schon durch solche dinge wie vatertag, opatag, kitafeten wo andere eltern gemeinsam auftreten etc. aber ich würde ihn aus dem tgl. einerlei verschwinden lassen. kind bemerkt dann, dass er nun wirklich "weg" ist.


    warum er sich nicht meldet und ob er einfach noch nie interesse an irgendwas mit dem kind hatte, wird er dir nicht mitteilen können. ob eine neue dahinter steckt die ihm das "verbietet" und es nicht will, auch das wird er nicht zugeben. erkläre dem kind, dass papa nicht da ist. erkläre ihr, dass du immer und immer wieder versuchst ihn zu erreichen und er ignoriert euch. er will einfach nicht. nun wirst du aufhören damit und wenn er irgendwann will, wird er sich vielleicht selber melden, du glaubst es aber nicht. so habe ich es meinen erklärt, da waren sie 2 u 3. papa kommt nicht wieder, nie wieder - nicht hierher. das haben sie verstanden, verarbeitet und immer wieder mal nachgefragt. heute darf er gerne besuchen kommen, aber muss damit rechnen dass er nicht interesanter ist als die kumpels ringsrum und das sie ihn auch sitzen lassen wenn sie was vorhaben.

    du hättest von anfang an konsequent die geschichte beenden sollen. wer sich nicht meldet der hat kein interesse. nichts ist schlimmer als wenn man die kinder anlügt. bewußt oder unbewußt tust du dies aber, indem du etwas am leben erhältst, dass nicht existiert. sonst hätte das kind diese geschichte schon längst vergessen und auch keine erinnerung an etwas. pack die fotos weg, erkläre dem kind das kv nicht will, das es ihn nicht interessiert und es dir leid tut, dass du solange dein kind hoffnungen erweckt hast, die kv nie vorhatte zu erfüllen. dein kind wird damit abschließen, auf ihre art und weise.
    ist kv tot? keine ahnung, wir sprechen nicht miteinander. ich denke aber nicht. gehts kv gut? weiß ich nicht, da er sich nicht meldet kann dies keiner nachprüfen. hab ich keinen vater? doch auf dem blatt papier hat jeder einen, deiner hat aber keinerlei interesse sich um sein leben zu kümmern. drum kümmern wir uns um uns selbst recht gut oder?


    papa ist nicht müde, er ist desinteressiert. du hast nix falsch gemacht, außer dich um etwas zu kümmern, das von vornherein zum scheitern verurteilt war. lass kv los, lass ihn gehen und gib ihn frei. kümmer dich mit derselben energie um deine tochter. lass sie vergessen, was nicht ist und hilf ihr aus der
    erwartungshaltung ab. gib ihr reale sachen um etwas zu erwarten: oma, opa, onkel oder tante...den weihnachtsmann selbst der ist realistischer zu erleben als ein kv momentan. wenn kv will wird er aus der versenkung auftauchen. wenn er das nicht will, wird er irgenwann in vielen jahren seine quittung bekommen.