Beiträge von Agrippa

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Böswillige Theorie: er wollte angeben „ich hab auch ein Kind!“

    „Nein“

    „Doch“

    „Ohhhhhh“

    „Zum Beweis schreib ich eine Postkarte“

    Gleich 4 fliegen mit einer Klappe geschlagen!

    -Postkarte kaufen

    -portosystem verstanden

    -Schrift

    -Adresse und Name des Kindes

    ...wenn das die neue Holde nicht beeindruckt weis ich auch nicht mehr weiter

    Der Lorz ist ein Schaumschläger - riesen Ankündigungen zu den Ferien - alle dachten etwas passiert und dann nur Luftschlösser

    Hier wird was passieren :cursing:

    Es wird ein Männergespräch über "Minimalismus" passieren.

    Boah gestern leg mir mein König ein Arbeitsblatt hin "Wie war dein Schuljahr? Male, Schreibe oder Zeichne :) "


    Ein Wort stand drin:

    "Zahlix"

    :cursing:||:cursing:||

    Über Formulierungen kann man streiten, man muss sich aber wundern wie bei der Leistung der Schulen Deutschlandüberhaupt noch so erfolgreich ist *hightechland*husthusthust* :D

    Also von den Angeboten werde ich keins wahrnehmen aber ich habe ein paar "Die Bunte Reihe" Hefte von Westermann besorgt da wird er sicherlich in den Ferien öfter rein schauen.

    Die mag er sehr gern. Vielleicht als Tipp für gelangweilte Jungs im Grundschulalter.

    Hallo Mohnblume,

    herzlich Willkommen.

    Mit deinen Fragen bist du hier richtig da werden sie geholfen :)


    Das wichtigste ist Geduld und starke nerven alles andere gibt sich meistens.

    Hast du Unterstützung in Form von Verwandten oder Freunden?

    Ich gehe auch arbeiten das läuft im Alltag eigentlich reibungslos.

    Problematisch sind die Ferien, selbst hälftig habe ich nicht soviel Urlaub um das ab zu decken.


    Ohren steif, bauch rein, brust raus, es beginnt ein selbstbestimmtes Leben und den meisten hier gefällt das ganz gut ;)

    Jetzt hat die TE folgende Varianten, bitte Ankreuzen:

    [ ] einfach umziehen

    [ ] den Gang durch die Behörden

    [ ] in der Wohnung vom Ex-Schwiegerpapa (mit Ex im Kinderzimmer) wohnen bleiben

    [ ] Sich wieder mit Ex vertragen, durchhalten bis das jüngste Kind 13 oder 14 ist und dann gehen

    [ ] sich einfach ihrem Schicksal ergeben, gute Miene zum bösen spiel machen und bei ihm bleiben bis das der Tot sie scheidet oder er auich kein Geld mehr hat.....tausendfach bewährt


    Ist doch was!

    Ich habe den Beitrag der TE sehr sorgfältig gelesen !

    Dann hast du sicherlich auch gelesen das sie keine sozialen Kontakte, keine Hilfe dort hat und im Haus des Ex-Schwierpapas lebt....wow das wäre nix für mich.


    Und jetzt entscheiden die Leute hier im Forum was Sache ist ???

    Jeder gibt halt seinen Senf dazu so wie du auch.

    Wenn dir da eine Meinung nicht passt ok. Ich bin halt auch nicht deiner Meinung das sie dich devot dem KV unterwerfen und auf die Bröckchen warten sollte die er ihr (vielleicht) mal hin wirft.

    Erzähl doch mal von deinen Erfahrungen, wie läuft es denn bei euch.

    Mich hat man dagegen mit Samthandschuhen behandelt.

    So unterschiedlich kann es sein und jeder kann hier nur aus seiner Erfahrung sprechen.


    Euer Fall ist aber schon anders weil du ein richtiger Mann bist und nicht son Plüschtigerchen:


    Zitat

    Die Realität sieht jetzt allerdings so aus, dass mein Lebensgefährte etwa jede 2. Nacht in seinem alten Kinderzimmer schläft. Weil er dort "besser arbeiten kann" und am nächsten Tag "fit sein muss, weil er ja arbeitet und mit den Kindern kann man nachts ja nicht durchschlafen".

    Kandidat wenn er überhaupt was macht dann "Riesen Aufriss und nach 2 Wochen total überfordert anrufen das sie die Kinder wieder abholen soll" :D

    ..... da brauch sie sich keine Gedanken machen.

    Die TS könnte jetzt schon mal viel Druck raus nehmen in dem sie ihm die Kinder jetzt mal in den Ferien 3 Wochen vor die Tür stellt am besten in einer Art "Alltagssimulation" also dann wenn er KEIN(!) Urlaub hat.

    Dass man sich über die finanziellen Folgen Gedanken machen sollte, bevor man Entscheidungen trifft, ist meines Erachtens recht vernünftig.

    Vielleicht ist es ja nicht das Hausmutterhasi das die Hände in den Schoß legt und depressiv wartet bis vom Amt oder KV Geld kommt....nur gaaanz vielleicht ist sie ja eine Frau die in der Lage ist "sich selbst am Popo zu lecken" (meine Oma) sprich so wie viele hier es packt selbst für sich sich und ihre Familie zu sorgen.

    Hängt nicht jeder am Tropf des KV. Gibt hier jede Menge Beispiele die das auch ohne Unterhalt schaffen.

    Jetzt noch so eine verwegene Theorie: Eventuell hat sie sich selbst schon darüber Gedanken gemacht, eine Lösung gefunden und schlicht keine Lust das hier breit zu treten weil der Punkt abgehakt ist.....man weis es nicht



    Siehe weiter vorn, wie ist das denn bei dir?

    Erzähl doch mal, würde mich brennend interessieren.

    Bennie, magst du dich mal vorstellen?

    Hast du Kinder? Wenn ja wie viele?

    Leben die bei dir?



    Wenn man gemeinsam Kinder in die Welt setzt, dann übernimmt man damit auch gro0e Verantwortung.


    Klasse Satz in einem Forum wo 90% Leute angemeldet sind die sich ihr Leben mit Kindern eigentlich mal ganz anders vorgestellt haben.

    Willst du uns nicht noch erzählen das die Kinder beide Elternteile brauchen, liebe und Geborgenheit kombiniert mit finanzieller Absicherung?

    Völlig neue Sichtweisen .....noch nie gehört!



    Ob das mit der Verbringung der Kinder letztendlich funktionieren wird, das dürfte massgeblich davon abhängen, wie nachhaltig sich der Kindesvater dagegen zur Wehr setzt.

    hihi sorry da musste ich kichern, den Satz muss man mind.3 mal lesen ehe er wirklich wirkt. :)

    Achja wer das Wort "Nachhaltig" bei uns in der Firma benutzt muss 5€ in die Kaffeekasse zahlen.



    Geld scheint ein wichtiges Thema für dich zu sein, es ist aber wirklich nur Geld und im Vergleich zu einer glücklichen Kindheit völlig nebensächlich.

    Ich bin positiv überrascht! Der Zorn verflogen ;)

    Hier gibt es in den Ferien von der Schule aus regelmäßig stationäre oder Onlinekurse für Schüler während der Ferienzeit.

    Hätte ich bei der dürren Vorstellung der letzten Monate nicht erwartet.


    Heute bekam ich auch ganz überraschend einen Anruf von des Königs Lehrerin.

    Ich platz fast vor Stolz und muss ich schon arg zusammen reißen.

    Die Heimbeschulung sollte bitte eingestellt werden und wenn es geht keine Ferienakademie oder Online. Da war ich erst erstaunt. das Gespräch wurde aber noch sehr erfreulich, es gab die Woche einen Test in der Klasse zur Leistungsstandsbeurteilung. Der König hält es natürlich nicht für nötig die Magd darüber zu unterrichten auch klar.Seine königliche Hoheit ist nicht nur in der Klasse angekommen sondern auch noch nebenbei mit Klassenbester.

    Betragen, Sozialkompetenz, Mitwirkung Top.

    Ich hätte fast nicht durch die Tür gepasst vor Stolz.

    Auf der negativen standen übersichtliche Dinge wie die Arztschrift und abgemildert die Fahrigkeit (Aufgaben nicht richtig lesen), schnell schnell fertig werden und der gelebte Minimalismus in allen Fächern.

    Ein Beispiel: Letzte Woche sollten sie ihre Familie zeichnen, dem König beliebte es mit zwei Kreisen, zwei Halbkreisen und vier Punkten seine Familie aufs Blatt zu schmieren und darauf zu bestehen das er fertig und die Aufgabe im gestellten Umfang angefertigt wurde.....ahja.

    In seiner darauf folgenden Sehnsucht nach leichter Zerstreuung fing er damit an sich mit den Anwesenden Königen, Königinnen, Prinzen und Prinzessinnen zu vergnügen.....


    Also Heimbeschulungsplan im Königreich sieht wie folgt aus:

    Nächste Woche leichtes auslaufen in dem er ausschließlich den Schulstoff aus dem derzeitigem Unterricht erledigt und in den Ferien schreiben wir immer mal was. Lesen tut er freiwillig viel.


    Von mir hat der das garantiert nicht und lieber Gott lass das so bleiben <3

    Ich hoffe so sehr, dass dieses momentane Gefühl der Befreiung eine Weile anhält und die Trauer, der Schmerz und die Zukunftsängste sich etwas im Hintergrund halten...

    das hoffe ich für dich/euch auch.

    Ich drück die Daumen wenn das Gefühl der Befreiung verschwindet sich das Gefühl von Stress und dennoch innerer Zufriedenheit breit macht der ein selbstbestimmtes Leben so mit bringt :)


    Ich fand auch das erste ja das schwerste da es dann doch eine Umstellung ist.

    Wird schon, du packst das auch da es sich so anliest als hätten deine Kinder eine Starke Mama.

    Mutig und Stark sind eh die Stichworte und Kinder geben einem erstaunlich viel Kraft.