Beiträge von Lady La Luna

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Man kann auch trotz Beziehung einsam sein.


    Ich hasse seine depressiven Phasen ;( Es könnte alles so schön sein.
    Aber nö, Frau Luna darf nicht zu viel Glück haben. Sonst schnappt sie noch über :radab

    Ich drücke mal ganz fest mit :daumen
    Das wird schon. Heute wird sie noch benebelt sein und viel schlafen wollen. Aber ab morgen Früh gehts ihr schon wieder super gut. Dann kann man sie kaum hindern am toben und spielen, auch wenn sie das noch gar nicht soll :lach

    Ich bin auch wieder an Board.


    Ich habe in den letzten Monaten 4 Kilo von meinen 36 abgenommenen wieder drauf.
    Ich werde nicht ganz sooo streng mit mir sein, aber wieder ins Low Carb zurückgehen.
    In der letzten Zeit habe ich doch recht viel Mist gegessen. Mces, Pizza und Co. Damit ist jetzt wieder schluß. Morgends gibts einen Shake zum Frühstück.

    Nyda wird nicht verschrieben


    Das ist nicht ganz richtig.
    Ich habe Nyda in der Apotheke gekauft und habe ein Rezept vom Kinderarzt bekommen.
    Bis 12 Jahre wird das von der Kasse übernommen. Und wenn das Kind eine Entwicklungsstörung hat ( ADHS Zb. ) auch bis zum 18. Lebensjahr.
    Ich habe das Geld für die Behandlung vom Kind wieder zurück bekommen.


    Ich habe hier die Bettwäsche abgekocht und die Handtücher nach einmaliger Benutzung ebenfalls in die Kochwäsche gegeben.
    Mehr Aufwand habe ich nicht betrieben.


    Man muss nicht in Panik verfallen wegen so ein paar lästigen Krabblern.

    Hui, ich hab jetzt eine Woche Schullandheim hinter mir.
    Dort gab es natürlich kein LC Essen.
    Salat als Beigabe war auch kaum anzutreffen.
    Somit musste ich jetzt eine Woche normal essen.


    Ich muss sagen, ich hab wahnsinnig viel Wasser eingelagert, 2,5 Kilo dadurch zugenommen.
    Magenschmerzen und praktisch gar keine Verdauung gehabt.
    Bis gestern hatte ich immer wieder fiese Magenschmerzen.


    Das Wasser ist wieder fast ausgeschwemmt und ich ich stehe bei 70 Kilo. Es pendelt sich wieder ein.


    Wahnsinn wie sich das bissel Essen auswirkt. Ich bin wirklich erschüttert.
    Endlich kann ich wieder mein essen essen.

    Hallo ihr Lieben,


    mein Sohn ist 13. Er möchte allsbald sein Taschengeld aufbessern und einen Job annehmen.
    Was muss ich denn da beachten?
    Ich stocke auf. Wird mir das angerechnet?
    Was darf ein 13 bzw 14 Jähriger denn für Jobs machen ? Babysitting, Zeitungaustragen will er nicht.


    :hilfe:thanks:

    Ich hab das Buch und den Plan von Benni nicht gekauft. Ich kann mir das nicht leisten.
    Es gibt aber auch so ganz gute Rezepte zu finden. Und Küchenkreativ das kann ich :D

    Ich arbeite in der Inklusion.


    Das Kind braucht eine Diagnose vom Kinder und Jugendpsychiater oder dem SPZ. Das dauert allerdings mind. 6-8 Monate bis die Testungen gelaufen sind . Zudem hat man im SPZ Terminwartezeiten von bis zu 6 Monaten. Je nach Stadt unterschiedlich.
    Bis so ein Antrag auf ein Inklusionsassistent durch ist und jemand passendes kommt, geht das Kind fast in die Schule.


    Der Leistungsträger ist meistens das Jugendamt. Die arbeiten mit verschiedenen Pflegestellen zusammen. Von dort aus werden die Mitarbeiter gesucht und geschickt. Die Kita muss diese Kraft nicht bezahlen und hätte nur Nutzen davon. Allerdings können die natürlich auch Ablehnen. Dann müssten die Eltern vor Gericht klagen.


    Langfristig ist das für dieses Kind von Vorteil wenn es jemand zur Seite bekommt. Aber es ist ein langer Weg dahin.


    Ich kann Nemises Gefühle und Sorgen verstehen, aber andererseits tut mir der Bengel wahnsinnig leid.
    Den das was er tut, tut er nicht weils ihm Spaß macht. Solche Kinder leiden am meisten unter sich selbst. Da muss man genauer hinschauen und ihn in die Gruppe integrieren. Ausschließen von allem ist total kontraproduktiv. Alles das was er tut, reicht nicht um Freunde zu finden. Also muss seine Wut und sein Frust irgendwo hin..und wer weiß was ihm Zuhause blüht.
    Das entschuldigt natürlich nicht die Bisswunden ect. Ich denke nur, man sollte von mehreren Seiten auf das Kind gucken und sein eigenes Kind stärken und ihm erklären wie das andere Kind vielleicht fühlt. Kindgerecht natürlich.
    Ich hab die Erfahrung gemacht, wenn man Kindern erklärt warum jemand anders ist, haben sie viel mehr Verständnis und können auch anders mit demjenigem umgehen.


    Auf jeden Fall müssen die Erzieher und die Kitaleitung ein Entwicklungsgespräch mit den Eltern führen und den Eltern auch die Augen öffnen.
    Es gibt auch Kontaktpolizisten die gerne in die Einrichtungen kommen und den Kindern erzählen was Gewalt ist und was da mit einem passieren kann. Vielleicht wäre das auch eine Option oder eine Idee für ein Projekt der Kita.