Beiträge von Lale25

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hallo Zusammen,
    ich beneide Euch. Ich hatte bisher nur eine Nacht. Da hat eine Freundin den Kleinen genommen. Aus Mitleid, damit ich einmal bis 9 Uhr schlafen kann und mal nicht Nachts aufstehen muss. Ich habe den Kleinen total vermisst und konnte auch nicht schlafen. Aber erholsam war es trotzdem. Endlich nach ca. einem Jahr mal wieder ganz normal ins Kino gehen. Oh...das war toll:))
    Tia, Papa- We, was ist das? Und Oma wohnt zu weit weg....:(
    Also ich kann Euch verstehen. Es muss auch mal eine Pause möglich sein.
    LG
    Lale

    Hallo,
    der Vater meines Kindes hat leider keine Zeit für seinen Sohn. Er muss mehrmal im Jahr mehrere Wochen in Urlaub fahren und das ist leider viel zu stressig, da sind sogar zwei Stunden seinen Sohn sehen, schon zu viel. Wenn ich mir aber vorstelle, dass das abgeht, was hier gerade gepostet wird, bin ich froh, dass ich alles alleine organisieren muss. Mein Sohn kann nicht weh getan werden, weil er seinen Vater so unregelmäßig sieht und ich muss mich nicht auf jemanden verlassen, der unzuverlässig ist.
    Es ist schade, dass dein KV auch kein Verantwortungsgefühl hat. Mich macht das sehr oft sehr traurig, aber so habe ich auch keinen Kontakt mehr zu dem KV und das hat alles nur Vorteile.
    Da meine Familie zu weit weg wohnt, muss ich einiges mit Tagesmütter regeln. Aber immernoch besser, als mich unentwegt über den KV zu ärgern. Schade, dass Väter manchmal solche A..... sein können, nur an sich denken und leider nicht an ihre Kinder.
    Hör auf Dich zu ärger. Das sind Deine Nerven! Nimm die Sache in die Hände!


    LG
    Lale

    Hallo,
    ich denke ebenfalls, dass Kontakte innerhalb der Firma immer sehr wichtig sind. Aber auch mir ist es sehr wichtig, dass ich dabei ehrlich sein kann. Von Xing u.s.w. halte ich auch nicht viel, ausser dass es ganz interessant ist dort alte Bekannte wiederzutreffen.
    Alle Kollegen gleich höflich und respektvoll zu behandeln, egal welche Stelle sie inne haben, hat bei mir ebenfalls gut funktioniert. Vorallem macht die Zusammenarbeit dann auch viel mehr Spaß:))
    Den heutigen Job hätte ich auch nicht, wenn ich nicht ein paar Leute kennen würde, die mich empfohlen haben. Aber ohne gute Leistung helfen einem auch die besten Kontakte nichts:))
    VG
    Lale

    Liebe Pepples,


    das tut mir für Dich und Deinen Freund sehr leid. Für die OP und die Zeit danach wünsche ich Dir viel Kraft.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du das bald alles sehr schnell verarbeitet hast und diese schlimme Zeit schnell vorbei geht.
    Liebe Grüße
    Lale

    Hallo Zusammen,


    mein Ex hat mir vor zwei Wochen mitgeteilt, dass er keine Zeit hat für unseren gemeinsamen Sohn. Der Kleine ist 9 Monate alt. Sein Vater hat ihn seit unserem Auszug vor 7 Wochen nicht mehr gesehen. Ich verstehe so ein Verhalten nicht. Meine Mutter meint, dass er seinen Sohn liebt und mir damit einen auswischen möchte......
    Ist das nicht ein absolut pupertäres Verhalten?
    Am meisten Sorgen macht mir, wie ich das später meinem Sohn erklären soll?
    Welche Auswirkungen hat das auf den Kleinen?
    Wenn sein Vater und ich Probleme miteinander haben, kann doch der kleine Mann nichts dafür, oder?
    Wieso ist sein Vater so egoistisch? Ich verstehe diesen Mann einfach nicht und bin ehrlich gesagt noch mehr der Meinung, das ich gut daran tat, mich von ihm zu trennen.


    LG
    Lale

    Hallo,
    generell denke ich, dass eine Mutter bereits während der Schwangerschaft eine Menge für das Kind tut.


    Meine Schwangerschaft und auch die Geburt waren kein Zuckerschlecken. Aber ich würde das immer wieder machen. Mein Sohn ist mein ein und alles. Genauso sieht es mit meinem sonstigen Leben aus. Bereits mit der Schwangerschaft hat sich mein gesamtes Leben verändert. Und ich lasse mich gerne darauf ein.


    Mein Ex verzichtet auf nichts wegen seinem Sohn.


    In diesem Moment habe ich gemerkt, ein Kind gehört zur Mutter, weil sie alles für ihre Kinder tun würde und auch gerne auf viele Dinge verzichtet.
    Ich denke, dass es nicht viele Väter gibt, die so sind. Sicherlich gibt es einige davon, aber der größte Teil der Väter verzichtet doch wegen einem Kind sehr ungern auf Kariere, Hobbys u.s.w..
    Wenn ich hier lese, dass eine Mutter sich nur alle paar Monate durch einen Anruf meldet, das finde ich sehr traurig. Kompliment an den Vater, dass er das alles so stemmt.
    Wenn der Vater eine engere Bindung als die Mutter hat, dann bin ich ebenfalls der Meinung, dass ein Kind auch zum Vater gehören kann.


    LG
    Lale

    Hallo Zusammen,


    eigentlich hatte ich mir schon ein nettes kinderfreundliches Hotel vorgestellt, dass viell. an der nordsee ist. Also nicht ganz so weit weg. Ich möchte nicht so lange mit dem Kleinen Autofahren.
    Um ehrlich zu sein, möchte ich auch gerne mal den Kleinen für ca. 2 Stunden abgeben können, damit ich auch mal etwas für mich machen kann. Einer der Trennungsgründe ist, dass der Kindsvater sich um den Kleinen gar nicht kümmert. Wenn dann macht er was mit seiner 14- jährigen Tochter. Das hiess in der Vergangenheit, dass ich hier 7 Tage- 24- Stunden Schicht habe. Eine große Änderung nach dem Umzug ergibt sich bei dem Thema dann eher nicht.
    Vielen Dank für die guten Wünsche und die "Kraft". Ich denke auch, dass ich davon sicher eine Menge benötigen werde....
    LG
    Lale25


    PS: Da ich natürlich wegen dem ganzen Stress nicht so gut schlafe, habe ich mir das mit der Mutter- Kind- Kur auch schon angesehen...

    Hallo Kiki_79,


    erstmal drücke ich Dir die Daumen, dass es Deinen Kindern bald wieder besser geht. Ich habe nicht alle Beiträge gelesen, aber die Story kam mir auch sehr bekannt vor. Ich kann mich den anderen nur anschliessen, lass Dich nicht einlullen. Vielleicht hätte ich hier letztes Jahr auch schon reinschauen sollen, dann würde ich jetzt nicht so sehnlichst auf meinen Mietvertrag warten....
    Auf jeden Fall denke ich auch, dass es kein Mensch verdient hat so schlecht behandelt zu werden. Wenn er wirklich ein toller Mann wäre, dann würde er die Stunde Autofahrt in Kauf nehmen und zu Dir kommen und Dir beistehen, wenn Deine Kinder krank sind. Eine Kaffeemaschine kann da unmöglich wichtiger sein. So bin ich auch der Meinung, den kannst Du vergessen!
    Hier wird einfach Dein Wunsch nach einer intakten Familie und Partnerschaft ausgenutzt. Mach das nicht weiter mit. Die Schmerzen, die noch kommen werden, kannst Du Dir gleich ersparen. Vorallem brauchst Du Deine Kraft doch für wichtigere Dinge, als für irgendwelche blöden Spielchen, z.B. Deine Kinder und die Prüfung, oder????!!!
    Drücke Dir die Daumen und die Kraft, das richtige zu tun. :daumen
    Liebe Grüße
    Lale25

    Hallo Zusammen,


    wenn der Umzug hinter uns liegt, möchte ich gerne ein paar Tage mit meinem Sohn innerhalb von DE wegfahren. Einfach mal ausspannen und andere Luft einatmen. Aber irgendwie finde ich nichts gutes, wohin man alleine mit einem Baby verreisen kann. Habt Ihr viell. ein paar gute Tips für mich? Ich würde sehr gerne etwas haben, wo man noch andere Alleinerziehende mit Kind kennenlernen kann. Am liebsten Ende August/ Anfang September.
    Würde mich freuen, wenn Ihr ein paar gute Anregungen für uns habt.


    Liebe Grüße
    Lale25

    Hallo,
    also ich habe es 2 x versucht. Das erste Mal hat nur 2 Jahre funktioniert. Das zweite Mal halte ich jetzt 9 Jahre durch. Beim ersten Mal hat mir das Buch "Endlich Nichtraucher" sehr geholfen. Beim zweiten Anlauf hatte ich Liebeskummer. Ich brauchte etwas, was mich ablenkte, damit ich nicht immer an den Mann denke. Und das hat gut funktioniert:)) Wenn man 3 Schachteln am Tag geraucht hat, dann denkt man beim abgewöhnen an nichts anderes mehr. Die ersten zwei Wochen waren super schwer. Aber danach wird es besser. Dann kommt der 3 Monat. Dann ist es wieder hart. Der nächste Abschnitt ist der 6 Monat und der 12 Monat. Hat man diese Phasen überstanden, dann ist das Schlimmste vorbei:)) Ab- und zu habe ich auch noch Lust auf eine Zigarette, aber es ist keine Sucht mehr. Also einfach durchhalten. Andere haben es auch geschafft. Warum also nicht auch Du? Es ist Deine Gesundheit!!
    LG

    Hallo,


    meine Familie wohnt leider auch sehr weit entfernt. Meine Mutter würde aber in Gegensatz zu Deiner Mutter den Kleinen immer gerne nehmen. Es tut mir sehr leid für Dich, dass Du so eine schwierige Mutter hast.


    Ich versuche ebenfalls über Freunde oder Paten etwas Freiraum für mich zu bekommen. Nur so geht es leider.


    Wenn man mal den Kleinen von einer Freundin nimmt, dann nimmt sie auch Deinen Sohn. Vorallem irgendwann kommen die Kinder ja auch in ein Alter, indem sie gerne miteinander spielen und dann auch mal gerne bei dem Kumpel schlafen. Also kann es mit der Zeit nur besser werden:))


    Und Du kannst Dich von Deiner "Familie" etwas entfernen. Dann tut das nicht so weh, wenn sie Dich mal wieder im Regen stehe lassen.


    LG

    Hallo Zusammen :wink ,


    momentan leben mein Sohn und ich noch bei dem Kindsvater und seiner Tochter. Ich bin sehr schnell schwanger geworden und habe leider meine damals alles geliebte Wohnung aufgegeben. Nun ist der Kleine 6 Monate alt und ich bin wieder auf der Suche nach einem neuen Nest für uns beide. Leider hat die Beziehung nicht funktioniert.
    Bisher habe ich Eure Beiträge immer interessiert gelesen. Nun möchte ich aber auch mal so ein paar Wörter los werden :-)
    Ich erhoffe mir hier einen regen Austausch und viele neue Erkenntnisse.
    Ist schliesslich für mich auch eine neue Situation mit Kind bald auszuziehen.


    Viele liebe Grüße
    Lale25