Beiträge von Zat

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!

    Hmm also ich denke wir geben wenn eher zuwenig geld für nicht direkt wirtschaftlich nutzbares aus , und dieses ganze gender zeug ist weder unwichtig noch uninteressant, auch ist da schon was dran wie wir über etwas sprechen beeinflusst wie wir darüber denken ,


    nur bringt meiner meinung nach so ein von oben übergestelltes sprach kontrukt nicht viel , das wirkt dann zu künstlich und wird sich eher nicht durch setzen , ansonnsten kann wegen meiner jeder innen I verwenden die weibliche oder Mänliche Form benutzen ......


    Und ja ein Focus Artikel der sich auf die Bildzeitung bezieht ist ja schon fast künstlerrisch wertvoll ,


    ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht warum man sich darüber so aufregt , ist immo nicht weniger , schräg als sich solche broschüren einfallen zu lassen.

    ich finde die idee von weiblichen und mänlichen 'Comput-ern/an eigentlich super , so kleine Rosa Laptops die grade mal nen browser und Word gleichzeitig aushalten heißen dann Computa , und und die Schwarzen großen bei denen in der Nachbarschaft das Licht dunkler wird wenn man ihn hochfährt dann Computer

    Es geht mir weniger darum die leute zum wechsel zu animieren , sondern darum das man erkennen sollte welche Position man wirklich hat als BET , das ist meiner Meinung nach die weitaus bessere , ich denke das einige zwar sagen das der andere es besser hat ,aber wirklich tauschen würden sie nicht , weil ihnen irgendwo schon bewusst ist das die bessere Position ist.
    Ich denke man ist auch zufriedener wenn man sich stärker auf die Vorteile als auf die Nachteile besinnt.
    Aber sollte jemand mit der Situation wirklich unzufrieden sein , ist es auch für das Kind vieleicht besser dort zu leben wo man mit der Situation zufriedener ist.

    nun wenn man kein Kind mehr betreuen muss , dann kann man sich auch etwas leichter nach einen Job umsehen, ist ja auch ein Punkt der oft geannt wird ,
    Es ging ja um die Frage wer in der Stärkeren Position ist.


    Wenn man glaubt das der andere in der Stärkeren Position ist , dann soltle man ersuchen die einzunehmen , und kann nicht damit Argumentieren das man dann die Vorteile die man aus der Jetzigen Situation zieht aufgeben muss.

    Es kann aber nicht jeder seine Situation ändern. Veränderung bedeutet immer Ungewissheit. Ungewissheit bringt Unsicherheit, und wer ist schon gerne unsicher? Darum hängen eben viele Menschen, egal ob ae oder nicht, in ihrem Muster fest und können da nicht raus. Etwas zu ändern ist gar nicht so einfach.


    Und gerade diese spezielle Situation ist eben noch schwieriger zu ändern. Von BET auf UET zu wechseln heißt ja nicht nur, mehr Zeit für sich und seltener Kind um sich zu haben. Sondern es bedeutet beispielsweise auch oft eine große finanzielle Einbuße, in den meisten Fällen muss ein Umzug stattfinden... so einfach zu ändern ist das eben nicht.


    Das würde im Umkehrschluss ja bedeuten das man vorher Finanzsiel besser gestellt ist , wäre doch eher ein Vorteil für den BET ,
    handlungen haben nunmal konsequnezen , und natürlich fallen die unter Umständen ins Gewicht.


    Und alles hat nunmal seine vor und nachteile , wenn man die Situation auch aus den genannten gründen nicht ändern will heißt das das die vorteile die nachteile überwiegen , oder man handelt irrational.

    naja , es geht ja nicht um die Frisch getrennten gibt aber auch genug die seit jahren Jammern ,
    und dann sollen Sie ihre Situation ändern das ist nämlich der gr0ße vorteil er kann diese Situation ändern ein UET hat diese wahlmöglichkeit in der Form nicht.

    Ich seh das so wenn man mit etwas unzufrieden ist , hier damit das man BET ist , gibt es 2 sinnvolle Möglichkeiten damit umzugehen entweder man Akzeptiert das und arrangiert das , oder aber man ändert die Situation.
    Die schlechteste möglichkeit ist Jammern , das ändert nichts und man wird nur noch unzufriedener.


    Ich denke mir bis zu dein letzen satz immer dann lasst es doch , die Kinder bei sich zu haben ist ein Privileg.
    Und ganz hart wer das nicht möchte kann sein kind ja abgeben zum UET oder woanders hin ....

    Wenn du meinst, der Charakter eines Menschen spiele kein Rolle, so bleibt dir diese Meinung unbenommen. :-)



    Wenn man glaubt das , weil Vater Putin recht streng war , Putin mal einfach so andere Länder überfällt ist es interresannt,
    Wenn man eher der Meinung ist das hierbei Rationale Geostrategische Überlegungen die wichtigste Rolle Spielen ist es eher weniger Spannend

    Es ist nicht leicht ! Wenn man übergangen und das kind mit rein gezogenen wir ! Ich bin gespannt was Morgen raus kommt ! Er hat ohne mein zustimmen sie mitgenommen , sie wollte "juhu " i brauch das was Mama sagt nicht zutun !


    Was ist denn Morgen ?



    Wie ist der Umgang eingentlich geregelt , und seit wann ist Sie nun Beim Vater ?
    ISt die Situation schon länger etwas angespannt zu hause , ich meine Tochter ist 11 ab da kann es schon mal schwierig werden.


    Mutter und Tochter sollen ja beziehungen sein , bei denn es zu besonderen Spannungen kommt.