Wo macht ihr online Dating?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Wohl eher um schleichwerbung. Kommt hier öfters vor und immer mit 1-2 neuen Nutzern. Aber bisher eher für Spielzeug. Naja Gleichklang hat jetzt sicher ein paar Klicks mehr.

  • Wohl eher um schleichwerbung. ... hat jetzt sicher ein paar Klicks mehr.

    Ich muss zugeben, einer der neuen Klicks, allerdings, auf einer anderen Seite, den Namen habe ich allerdings schon wieder vergessen, irgendwas mit J glaube ich, aber bringt nichts. Brachte mir nichts, also wieder weggemacht.

    Aber auf die Idee muss man ja auch erst mal kommen.

    Ich kam jedenfalls nicht von alleine drauf .

  • Ich war in den letzten 3 Jahren bei Tinder, Badoo, Lovescout24, Lovoo, bei Finja, LaBlue und bei verliebt-im-norden, matchpatch und bildkontakte.


    Die ersten 3 Börsen gibt's als App für das Smartphone, die anderen laufen nur im Browser. Geht aber auch auf dem Smartphonebrowser.
    Fazit ist ernüchternd. Wirklich in Gang kommt man da nur als zahlender Kunde. Die kostenlose Variante ist oft so abgespeckt, das ein
    tolles Date ein Riesenzufall wird. Als Nichtzahler kann man oft nicht proaktiv Nachrichten versenden.


    Tinder ist an und für sich super, wenn man von den vielen Fakeprofilen und Romancescammern absieht. Jedenfalls hat man ganz gute Chancen,
    ins Gespräch zu kommen und sich zu treffen als bei den anderen Apps. Es wird einfach häufig genutzt und hat nicht so viele Karteileichen. Das menschliche Potenzial geht durch alle Bevölkerkungsschichten.
    Als zahlender Kunde sieht man, wer einen geliked hat und kann zurück liken = Match. Als Nichtzahler sieht man Likes nicht. Da entscheidet also der Zufall, ob sich beide mögen. Das ist zwar spannend, aber da braucht man viel Zeit. Ich hatte innerhalb von 4 Monaten immerhin 3 echte Dates mit Tinder.

    Badoo und Lovo bin ich gleich wieder raus, man trifft da die gleichen Profile wie bei Tinder, da kann man sich wahrscheinlich entscheiden, welche von den drei Apps man nimmt.

    Lovescout24 zapft auch die Datenbanken anderer Singlebörsen an, so daß man öfter mal alte Bekannte trifft. Schlicht zu teuer und zu wenig User.


    Finja fand ich sehr gut. Kostenlos, viele Funktionen. Sind aber wohl wegen des niedrigen Preises viele komplizierte Fälle dabei.
    Das ist ein wenig anstrengend. Hatte da aber sonst viele nette Kontakte und auch mal das eine oder andere Date. Fakes gibt es dort eher weniger.

    Lablue war gewöhnungsbedürftig, wenn jemand das eigene Profil anschaut, flackert der Bildschirm. Wenig Aktivität, wenig Resonanz trotz ausgefülltem Profil. Dafür drei Fakeaccounts, die mich anschreiben und mit einer Dame aus Kasachstan verkuppeln wollten. Lohnt nicht.

    verliebt-im-norden ist so eine community plattform im Internet. Mit Forum, schwarzem Brett und so weiter. Für 10 Euro gibt's Mitgliedschaft auf Lebenszeit. Nach Neuanmeldung schnell kontaktiert worden, 3 bis 5 mal und davon 2 Treffen mit vernünftigen und netten Mädels gehabt.

    Danach lief sich das schnell tot. Viel zu wenig User... zu weit weg. Da wird man selbst kurz vor der holländischen Grenze mal aus Mecklenburg Vorpommern angewunken.

    Matchpatch ist auch nur was für zahlungskräftige Damen und Herren. Ohne Geld kein Match, keine Nachricht. Abzockbude, würde ich sagen.
    In 4 Monaten eine Kontaktanfrage (die ich nicht mal beantworten konnte). Zu wenige User.

    Mit Bildkontakte hatte ich ganz gute Erfahrungen als zahlender Benutzer. Einigermaßen preisweit und eine gute und übersichtliche
    Plattform. Es wurden vom Betreiber auch regelmässig Offline Datings organisiert. Fahrradfahren, Wandern oder ein Treffen in einer Bar.
    Es kamen immer wieder mal, also regelmässig, neue Kontaktanfragen, obwohl dort zu dem Zeitpunkt nur 400.000 User aktiv waren.
    Dort kam es auch zu Dates. Nette Kontakte, keine Proleten.




  • ja schön, und wieivel Zeit hast Du darin investiert, natürlich ausgenommen die Zeit für reale Dates?

    Das kann ich nicht so ganz genau sagen. Ich habe es schnell aufgegeben, Frauen proaktiv anzuschreiben, weil die Resonanz so gering ist.
    Das spart schon ziemlich viel Zeit. Du bist ja sonst nur ein Fisch in einem riesigen Teich.
    Ich habe da schon einiges gelernt in den letzten Jahren. Früher habe ich da wirklich viel Zeit reingesteckt, einige Stunden die Woche.
    Schreibst eine halbe Stunde an einer Nachricht, gehst auf die Angaben in ihrem Profil ein, investierst Gehirnschmalz und bekommst nicht mal
    eine Antwort.

    Mittlerweile kann ich auf die Dinge warten, du wirst ja gleich benachrichtigt, wenn sich etwas tut. Danach entwickelt sich das eigentlich recht zügig, ob da mehr daraus wird oder nicht. Man schreibt ein paar mal hin und her und dann trifft man sich oder telefoniert. Das sind vielleicht ein paar Minuten Zeitinvestition am Tag, anfangs ein paar Minuten, später vielleicht eine halbe Stunde? Brieffreundschaften wollen die meisten dort doch gar nicht.

  • Das kann ich nicht so ganz genau sagen. Ich habe es schnell aufgegeben, Frauen proaktiv anzuschreiben, weil die Resonanz so gering ist.
    Das spart schon ziemlich viel Zeit. Du bist ja sonst nur ein Fisch in einem riesigen Teich.
    Ich habe da schon einiges gelernt in den letzten Jahren. Früher habe ich da wirklich viel Zeit reingesteckt, einige Stunden die Woche.
    Schreibst eine halbe Stunde an einer Nachricht, gehst auf die Angaben in ihrem Profil ein, investierst Gehirnschmalz und bekommst nicht mal
    eine Antwort.

    Mittlerweile kann ich auf die Dinge warten, du wirst ja gleich benachrichtigt, wenn sich etwas tut. Danach entwickelt sich das eigentlich recht zügig, ob da mehr daraus wird oder nicht. Man schreibt ein paar mal hin und her und dann trifft man sich oder telefoniert. Das sind vielleicht ein paar Minuten Zeitinvestition am Tag, anfangs ein paar Minuten, später vielleicht eine halbe Stunde? Brieffreundschaften wollen die meisten dort doch gar nicht.

    ;) Aktiv anschreiben ist so ziemlich für die Tonne. Man sollte nicht zu viel Zeit da rein investieren sonst ist es frustend wenn nichts zurück kommt oder man nach großem Zeitaufwand für blumige Nachrichten doch geghosted wird. Das passiert sehr wsl recht oft, da viele Frauen mit Nachrichten geradezu bombardiert werden anders als viele Männer :rolleyes:


    Also mir ist Ghosting mehrmals passiert. Ich habe das auch ein mal selbst gemacht, muss ich gestehen.


    Meine jetzige LG hat mich damals angeschrieben. Bei der Beziehung vorher weiß ich es gar nicht mehr genau von welcher Seite das ausging glaube aber, von mir.


    LG

    ... unn denn bin ick in mir jejangen, war aber ooch nüschd los! :drink ...

  • So, hier bin in wieder, war ein paar Tage auf den Kanaren, Gleichklang hat sich nicht lumpen lassen 😜😂


    Danke an alle, die inhaltlich auf meine Frage eingegangen sind. Habe auch PNs bekommen, die mir ein paar Einblicke gegeben haben. Ich werde jetzt erstmal bumble ausprobieren (product placement) und dann einfach meine Erfahrungen machen…


  • Matchpatch ist auch nur was für zahlungskräftige Damen und Herren. Ohne Geld kein Match, keine Nachricht. Abzockbude, würde ich sagen.
    In 4 Monaten eine Kontaktanfrage (die ich nicht mal beantworten konnte). Zu wenige User.

    Danke für deine ausführliche Antwort und vor allem für deine Ausführungen zu matchpatch…die standen eigentlich auch auf meiner Liste…