Frau kennengelernt

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Hallo zusammen,


    über einer Online-Dating-Seite habe ich eine Frau kennen gelernt. Sehr sympathisch und bisher konnten wie viele Gemeinsamkeiten feststellen. Sie möchte auch sehr gerne meine Tochter kennenlernen. Wir schreiben seit dem 02.01.2021, ab dem 08.01.2021 über WhatsApp. Sie ist hart am Lernen für Ihren Master und ich möchte auf der einen Seite natürlich nicht nerven und auf der anderen Seite auch für Sie da sein. Fragen möchte ich mir aktuell verkneifen, da ich ne Menge gestellt hab. Klar sie hat stets die Fragen beantwortet und auch im gleichen Zuge auch über das gleiche Thema von mir alles wissen wollen, dennoch glaub ich, ist das in der aktuellen Situation nervend. Ich überlege nun, wie ich ohne Fragen etwas entwickeln kann, sodass sie Spaß beim lesen und schreiben bekommt. Rätsel sind auf jeden Fall nix für sie, das hatte ich schon die Woche mal versucht und da hatte sie mir es geschrieben, dass sie es nicht so mag. Vielleicht habt ihr ein paar Ideen. :)


    vllt noch Fakten:

    Sie, 26 jahre

    meine Tochter, 13 Jahre

    ich, 32 Jahre

  • war schon lange in meiner Planung. für sie war allerdings nicht der korrekte Zeitpunkt, bezüglich Zeit. Interesse ist schon da. Es kommen sehr schnelle Antworten. Zwischenprüfungen gehen bis Mitte Februar. Mir geht es lediglich um Ideen, Wortlaute sind keinerlei Probleme :)

  • Telefonieren solltet ihr unbedingt zeitnah tun, wenn ihr das noch nicht getan habt! Ich habe in der Vergangenheit schon häufiger erlebt, dass ich jemanden beim Online Dating anhand seiner Nachrichten total sympathisch fand und mir beim ersten Telefonat dann nach wenigen Worten schon dachte "Oh Gott, das geht ja gar nicht!". Wär schade, wenn dir so eine Erkenntnis auch bevorsteht und du da vorher schon viel Zeit und Energie investiert hast ;) Und dann am besten auch zeitnah mal einen Video-Anruf machen (vielleicht als nächste Stufe nach dem normalen Telefonat), damit man sich auch mal "live" sehen kann. Fotos können sehr irreführend sein und der Eindruck "Er/sie sieht sympathisch aus" sollte ja auch der Realität standhalten.


    Ansonsten würde ich einfach versuchen, von diesen Frage-Antwort-Spielchen weg zu kommen, das hat so was von Verhör und das nervt dann auf Dauer wirklich. Mach mal weniger verbales Tennis und mehr verbalen Fußball: Erzähl ihr einen Schwank aus deiner Jugend, eine verrückte Geschichte, die dir gestern passiert ist, deine Urlaubspläne für Post-Pandemie-Zeiten,... und *dann* machst du eine Pause und gibst ihr die Chance, zu reagieren und vielleicht auch eine Geschichte von sich zu erzählen. You get the idea ;)

    "No one can make you feel inferior without your consent" Eleanor Roosevelt

  • Telefonieren solltet ihr unbedingt zeitnah tun, wenn ihr das noch nicht getan habt! Ich habe in der Vergangenheit schon häufiger erlebt, dass ich jemanden beim Online Dating anhand seiner Nachrichten total sympathisch fand und mir beim ersten Telefonat dann nach wenigen Worten schon dachte "Oh Gott, das geht ja gar nicht!". Wär schade, wenn dir so eine Erkenntnis auch bevorsteht und du da vorher schon viel Zeit und Energie investiert hast ;) Und dann am besten auch zeitnah mal einen Video-Anruf machen (vielleicht als nächste Stufe nach dem normalen Telefonat), damit man sich auch mal "live" sehen kann. Fotos können sehr irreführend sein und der Eindruck "Er/sie sieht sympathisch aus" sollte ja auch der Realität standhalten.


    Ansonsten würde ich einfach versuchen, von diesen Frage-Antwort-Spielchen weg zu kommen, das hat so was von Verhör und das nervt dann auf Dauer wirklich. Mach mal weniger verbales Tennis und mehr verbalen Fußball: Erzähl ihr einen Schwank aus deiner Jugend, eine verrückte Geschichte, die dir gestern passiert ist, deine Urlaubspläne für Post-Pandemie-Zeiten,... und *dann* machst du eine Pause und gibst ihr die Chance, zu reagieren und vielleicht auch eine Geschichte von sich zu erzählen. You get the idea ;)

    Danke für deine Ideen! :) Also Sprachnachrichten haben wir schon genutzt. Ist halt trotzdem nicht das gleiche wie ein Anruf, wo beide miteinander reden müssen. Video-Anruf ist meiner Meinung der nächste Step nach Telfonat.


    Werde es auf jeden Fall mit einer deiner Ideen mal versuchen. Meist benötige ich einen kleine Stups um weitere Ideen zu erhalten. :)

  • Charlie? Ihr seid mir paar Komiker :D


    Ich bin der Meinung, das man von nix ... nix Lernen kann. Solch eine Situation bezüglich hartes und straffes Prüfungsprogramm kenn ich nicht bei einer potenziellen Partnerin. Glaub das ich nicht dränge ist genau richtig. Sie hat aktuell viel Stress und vor dem 12.01. hatten wir in der Tat sehr viel Kontakt.


    Aber ja, das Telefonat ist mir auch extrem wichtig. Sprachnachrichten sind halt einfach kein richtiges Telefonat oder später ein Video-Anruf.


    Hatte erst anfangs vermutet, sie sei schüchtern, doch dann nach den Sprachnachrichten, wusste ich, auf keinen Fall :D

    Dann hatte ich vermutet, vielleicht das Problem das bisher immer nix geklappt hat, wie sie mir schrieb. Kann ja auch Unsicherheit verursachen.

    Was sie mir schon geschrieben hat, dass sie ein Kopfmensch sei. Stört mich nicht, so versteht man eher bestimmte Aktionen und Reaktion, man muss es halt nur wissen. :D


    Alles im allem spüre ich, dass die Tendenz klar zum gut verstehen geht, soweit wie wir bisher sind. Durch die Beziehung mit der Mom meiner Tochter und meine selbst eingelegt einjährige Pause bezüglich Frauen, konnte ich diese sehr gut verarbeiten und abhaken. Bin einfach nur froh meine kleine zu haben und bin total stolz auf sie.


    Ehrlichweise hatte ich noch nie so eine Sicherheit gespürt wie jetzt. Da frage ich mich in der letzten Woche mehrfach ... ist das gut oder eher gefährlich. Ich möchte sie auf jeden Fall weiter und besser kennenlernen.


    Ich versuche mir stets Ratschläge zu holen, anstatt gegen eine Wand zu laufen. Erst Recht, wenn es mir ernst mit etwas ist. Es bleibt immer beim gleichen ... von nix kommt nix.

  • Hallo Chris88,


    ich finde das schon in Ordnung, dass du hier um Rat fragst. Wie meine Vorredner bereits sagten, wäre der nächste Schritt ein Telefonat oder Video-Anruf sicher nicht schlecht, sofern es beide Seiten auch wollen. Ich selber kann zum Beispiel gar nicht telefonieren, darum läuft das Meiste bei mir an Kommunikation übers Schreiben ab und wenn ich es überhaupt probieren möchte, dann vielleicht mal Sprachnachricht. Vorausgesetzt, je nachdem, wie ich den Anderen verstehe usw. Wobei ich aber sagen muss, dass selbst Sprachnachrichten für mich extrem anstrengend sind, eben wegen meiner Hörschädigung. Aber das ist bei dir ja nicht der Fall, also hast du Glück gehabt. ;)
    Ich denke auch, dass es am Anfang normal ist, dass man sich da viele Fragen stellt und irgendwann sollte es aufhören, weil es dann tatsächlich wie in einem Verhör wirkt. Schließlich soll die Unterhaltung mit der anderen Person ja Spaß machen und Freude bringen!


    Zu deiner Sache mit dem so Sicherheit spüren usw. Ich denke, das kommt auf dein Bauchgefühl an. Sagt es dir, das Ganze ist positiv und du hast keinerlei Zweifel oder ähnliches, dann passt das schon. Bei schlechtem Bauchgefühl kann man ruhig darauf hören. Ich denke, du hast es schon richtig im Gespür.


    Ich wünsche dir weiterhin alles Gute und noch eine schöne Kennenlernzeit! :)

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar" (Antoine de Saint-Exupéry)

  • Hm.... wenn mir jemand interessant wird, dann wollt ich ihn schon richtig hören und so ne Prüfung wäre für mich nun kein Störfaktor.


    Im Gegenteil, so ein kleiner Ausbruch aus dem Druck, wäre für mich gut. Aber da tickt jeder anders und ich bin alles nur kein Kopfmensch.


    Mir wäre diese Art der Kommunikation zu seltsam auf Dauer gerade wenn man merkt, da ist Sympathie.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Es ist eine Gratwanderung - nicht zu viel, nicht zu wenig. Zwischendurch sich mal in Erinnerung rufen, ansonsten aber in Ruhe lassen. Kommt auch von ihr aus was, ohne dass du aktiv wirst?


    Ich kenne das von mir - wenn ich Stress habe (und ganz extrem war es in den Prüfungsphasen) ist da tatsächlich kaum Platz für was anderes.


    Drücke dir die Daumen, alles Gute!

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben aber muss man es vorwärts.:strahlen

    (frei nach Sören Kieerkegard)

  • Es ist eine Gratwanderung - nicht zu viel, nicht zu wenig. Zwischendurch sich mal in Erinnerung rufen, ansonsten aber in Ruhe lassen. Kommt auch von ihr aus was, ohne dass du aktiv wirst?


    Ich kenne das von mir - wenn ich Stress habe (und ganz extrem war es in den Prüfungsphasen) ist da tatsächlich kaum Platz für was anderes.


    Drücke dir die Daumen, alles Gute!

    Ja, wo ich Fragen gestellt habe, kamen stets Gegenfragen. Und wenn ich die letzte Nachricht geschrieben hatte und gewartet hab, kam immer eine Antwort. Anders war es Dienstag. Nächsten Morgen hatte ich auf eine Nachricht geantwortet und es kam dann bis Samstag nix. Daraufhin hatte ich schlicht gefragt, wie weit sie mit dem Lernen sei. Nach nicht mal einer Minute bekam ich eine Antwort von der Mittwoch-Nachricht und direkt hinterher auf die Frage von Samstag bezüglich dem Lernen. Hab das als positives Signal gedeutet.

  • Geduld... :D;).


    Gut Ding will Weile haben - vielleicht trifft das ja auch auf euch zu. Mich würde jedoch irritieren, dass sie nicht "hallofonieren" mag. Denn das ist eigentlich der nächste Schritt.

    Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben aber muss man es vorwärts.:strahlen

    (frei nach Sören Kieerkegard)

  • Geduld... :D;).


    Gut Ding will Weile haben - vielleicht trifft das ja auch auf euch zu. Mich würde jedoch irritieren, dass sie nicht "hallofonieren" mag. Denn das ist eigentlich der nächste Schritt.

    Das schwirrt mir ja auch im Hirn herum, allerdings ist sie eventuell so im Stress, dass sie nicht telen möchte, da sie Angst hat Fehler zu machen? Ich bin dabei gerade da ein wenig durchzusteigen. Geduld hab ich, hatte ihr gestern eine Nachricht dagelassen und warte nun bis die Antwort kommt. Ihre Prüfungen sind ja ab heute bis 12.02. :)


    Achso, sie wollte schon telefonieren, vorletzte Woche. aber später am Abend und da ich nicht wusste wann genau, hatte ich es nicht versucht. gegen 19 uhr hatte ich es, da kam dann die Antwort bezüglich später am Abend. Das ist immer sehr relativ :D

    Zusätzlich hatte ich in der gleiche Woche am Freitag nochmals versucht anzurufen. Daraufhin hatte sie dann geschrieben: "Aktuell ist schwierig, da ich den ganzen Tag am lernen und Hausaufgaben machen bin." Zudem hatte ich beim Kochen gestört.

    wie geschrieben bin ich ein geduldiger Mensch, Stimmen kennen wir immerhin schon voneinander, dennoch ist es für mich auch der nächste Schritt. Ich möchte aber auf keinen Fall stören, denn logischerweise ist ihr das Studium sehr wichtig und dann für ihren Arbeitsstart automatisch auch. Ich kann das Verständnis dafür aufbringen, mal sehen wohin es führt :D

  • Wie erwartet ist es ruhig. Dennoch kam vorhin ein Status bei WhatsApp, den ich gerade gesehen habe. Die Frage dabei ist, wie ist der gemeint, da es mehrdeutig zu verstehen sein kann und auf der anderen seite, ist der Status überhaupt für mich gemeint. ich liebe Wirrwarr.


    "there's a message in the way a person treats you ... just listen."

  • Hallo Chris,


    wenn die Frau wirklich Interesse an dir hat, dann reißt der Kontakt normalerweise so nicht ab. Da gibt es vielleicht wirklich mal

    einen oder zwei Tage, wo es gerade nicht paßt, aber tagelang ist dann doch schon ungewöhnlich. Oder ein Telefonat auf die

    lange Bank schieben. Und wenn man sich nur kurz die Tageszeit sagt, kurz erkundigt, wie der Tag war und sich dann gegenseitig einen schönen Abend wünscht. Es wird halt immer einen Grund geben, daß es nicht paßt. Also, wenn ich mir meine Aufmerksamkeiten verkneifen muß, weil die

    Dame Zeit für ihr Studium braucht und für den Jobstart, da stellt sich dann auch die Frage, welchen Stellenwert denn dann ein neuer Partner hat?

    Wenn das so dahinplätschert, dann würde ich mich fragen, ob man mich einfach nur bei Laune halten will, weil man nebenher noch

    weiter nach Mr. Right sucht. Ich würde nicht ewig zuwarten, sondern Nägel mit Köpfen machen. Aus Vorsicht, etwas falsch zu machen, einfach gar nichts zu machen, ist nicht unbedingt der Königsweg. Das habe ich mittlerweilige gelernt.


    "there's a message in the way a person treats you ... just listen"


    Da kannst du dich ja jetzt tagelang verrückt machen, wie das gemeint ist. Heißt sinngemäß "Taten sagen mehr als Worte" oder

    "Actions speak louder than words." Hat ja schon was religiöses..."An ihren Taten sollt ihr sie erkennen" (1. Johannes 2,1-6).

    Es geht um Glaubwürdigkeit. Vielleicht schreibst du ihr einfach mal, daß dich ihr Statement beschäftigt. Oder hast du Angst,

    das sie dich für minderbemittelt hält, weil du nicht von alleine drauf gekommen bist?


    Also, das alles ist natürlich jetzt nur meine persönliche, rein subjektive Betrachtung.