Gerichtliche Anhörung

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Wie würdet ihr es mit Telefonieren halten? Er hat das Recht anzurufen (nicht die Pflicht) .


    Abgemacht ist bis 19 Uhr.

    Heute Anruf um 19:05.... Ich will nicht die sein, die die Erbsen zählt, aber es hat einen Grund, weshalb er bis 19 Uhr anrufen soll, bzw das Gespräch bis 19 Uhr beendet sein soll.


    Wenn es ihm aufgrund seiner Arbeit nicht möglich ist, dann muss er das sagen, tut er aber nicht... :/ man man man.

  • Anrufen ab 18:30, Telefonat bis 19 Uhr beenden. So steht's im Beschluss.


    Ich hab sie vorhin telefonieren lassen, weil heute der Ablauf etwas anders war als sonst. Aber irgendwie hab ich mich dann doch geärgert, dass ich mich quasi nicht an den Beschluss gehalten habe und aber gleichzeitig keine Erbsen zählen will...

  • Wenn es gestern nur einmal vorgekommen ist, gehts ja noch. Beim nächsten Mal einfach nicht mehr rangehen oder in einer E-Mail auf den Beschluss hinweisen. Ohne Grund gibt es den ja nicht wie du selbst sagst.

    "Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorener Tag" (Charlie Chaplin)

  • Sonnenschein12 ja es ist seit dem Beschluss einmal vorgekommen. Vorher gab's natürlich auch schon Situationen, da hat er sie Mal gar nicht abgeholt, obwohl abgesprochen...


    Ich werde von allem eine Notiz schreiben, und sollte sich das häufen, schreibt mein Anwalt seinen Anwalt Mal an, dass sich Ex doch bitte Mal an den Beschluss halten solle...

    Ich bin gespannt aufs Wochenende, also ob er sie pünktlich abholt.

  • Und wieder zweimal ein Hick Hack, weil er sich vorher nicht informiert... Beim Abholen kam er zu spät (hat kurz nachdem er ankommen sollte eine SMS geschrieben, dass es 15 Minuten später wird - das hätte er im Vorfeld schon wissen können, da ich selbst immer nachschaue) Und beim zurück bringen habe ich sie sogar von einem anderen Bahnhof abgeholt, da er mir relativ kurzfristig mitteilte dass keine Züge von a nach b fahren würden (was er auch vorher hätte wissen können!)


    Das war für mich alles nicht tragisch, aber er hätte es schon weit vorher wissen können, wie er fahren muss. Stattdessen meint er genauso fahren zu können wie vor 1 1/2 Jahren und schaut erst gar nicht nach Zugfahrzeiten...

  • das erinnert mich an die Teenies hier...die wissen, dass sie dann und dann an einem bestimmten Ort sein müssen, schauen aber erst kurz vor knapp nach einer Verbindung und weinen dann fast, weil nix fährt...aber wehe man rät ihnen, doch schon einen Tag vorher zu schauen, damit man nicht in Zeitnot kommt...da wird eine halbe Stunde gezetert, warum das soooo sinnlos ist....

  • Mausi hat erzählt, dass KV beim Telefonat mit ihr sein Telefon weggeschmissen hat und es daraufhin kaputt gegangen ist.

    Außerdem sagte er, er will nie wieder mit ihr telefonieren. Sie hatte ihm mehrfach am Telefon gesagt, dass sie nicht mit ihm sprechen möchte (das habe ich gehört).


    Wie damit umgehen? Ich höre die Telefonate nicht ab, sie hat es mir gesagt, weil sie sichtlich verwirrt war... Ihm ist es egal, ob sie telefonieren möchte. Sie "muss". Dagegen wehrt sie sich aber. Gerichtlich ist einmal in der Woche ein Telefonat von meiner Seite aus zu ermöglichen....


    Es hört einfach nicht auf.

  • Ja nun. Er wird anrufen müssen. Einzig wenn du ihn regelmäßig abwimmeln würdest oder mit Kind bei einer fest vereinbarten Zeit immer ausser Haus gehst oder Haendi ausschaltet, dann ...


    Aber ansonsten ist das alles einzig das Bier von Ex. Er muss sich so verhalten, dass Kind telefonieren will oder es zumindest egal ist.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Die letzten Telefonate waren soweit ok, nur diesmal ist es so eskaliert (vor ein paar Wochen wollte sie auch mal nicht telefonieren und als er anrief ist sie durchs ganze Haus gerannt und hat mich am Telefon erklären lassen, dass sie nicht telefonieren möchte... Habe ihr hinterher entsprechend meine Meinung gesagt )


    Sie mag einfach nicht telefonieren und er wollte bei Gericht 4-5 Telefonate die Woche durchboxen. Da hat der Richter nur gelacht...

  • schauenwirmal


    Es gibt feste Zeiten (durch Gericht bei der Umgangsvereinbarung festgelegt) und sie sagt ihm oft, dass sie nicht möchte und er akzeptiert es nicht... Mal telefoniert sie einige Zeit und Mal bekomme ich mit, wie sie immerwieder "nein, ich möchte nicht mit dir telefonieren" sagt. Was soll ich denn da machen, wenn er es nicht akzeptiert? X/ es ist ihm egal, was das Kind möchte. Er will, er bekommt...


    PS: Bei der Elternberatung (die vom Gericht "auferlegt" wurde) hat er sich nicht gemeldet.

  • PS: Bei der Elternberatung (die vom Gericht "auferlegt" wurde) hat er sich nicht gemeldet.

    Als ob bei Behörden sich irgendjemand für das Wohl des Kindes interessiert.

    Da werden maximal 3 vorgefertigte Schablonen rausgeholt und wenn keine Passt wirds mit dem Vorschlaghammer passend gemacht.

  • schauenwirmal


    Es gibt feste Zeiten (durch Gericht bei der Umgangsvereinbarung festgelegt) und sie sagt ihm oft, dass sie nicht möchte und er akzeptiert es nicht... Mal telefoniert sie einige Zeit und Mal bekomme ich mit, wie sie immerwieder "nein, ich möchte nicht mit dir telefonieren" sagt. Was soll ich denn da machen, wenn er es nicht akzeptiert? X/ es ist ihm egal, was das Kind möchte. Er will, er bekommt...


    PS: Bei der Elternberatung (die vom Gericht "auferlegt" wurde) hat er sich nicht gemeldet.

    Wie alt ist deine Tochter?


    Es macht mich echt sprachlos, dass ein Kind zum telefonieren gezwungen wird. Was würde passieren, wenn deine Tochter auflegt oder nicht ans Telefon geht?

  • Bezüglich der Elternberatung gibt es einige Dinge die ich gerne klären möchte. Unter anderem auch diese Telefonate.


    Meine Tochter ist 7. Und das was meine Tochter erzählt hat (dass er während dem Gespräch sein Handy weggeworfen hat) kann ich mir gut vorstellen, hat er auch Mal gemacht als wir noch zusammen waren vor langer Zeit. Und dann noch dem Kind reindrücken, "ich telefoniere nie wieder mit dir" ist echt heftig. Er hält es nicht aus, wenn sie ihn nicht sprechen möchte. Er scheint es als Ablehnung zu werten. Aber ich denke wenn er es Mal akzeptiert, dann würde sie auch gerne mit ihm telefonieren.

  • Ich weiss nicht, ob das Gericht entschieden hat, dass die Tochter mit dem Vater telefonieren muss. Ueblicherweise wird entschieden, dass der Betreuungselternteil ein Telefongespräch des Umgangselternteils zu ermöglichen hat. Das ist etwas völlig anderes.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Naja sie muss nicht mit ihm telefonieren, da hast du recht. Aber wenn der Vater sie anscheinend zwingt und sie nicht auflegen lässt, so dass sie immerwieder und oft sagen muss "ich will nicht mit dir telefonieren"? Dann ist das ein Zwang den der Vater auf das Kind ausübt.


    Und wenn ich nicht ans Telefon gehe, oder ihm sagen würde, sie will nicht, dann bin ich die Böse und die die Schuld ist, dass sie nicht telefonieren möchte und die ihm den Kontakt verwehrt.

  • Das der Vater so reagiert hat finde ich auch nicht gut.

    Wenn der Vater weiter so heftig reagiert, wäre vielleicht ein Briefwechsel statt ein Telefonat sinnvoller ?

    Wahrscheinlich muss sich die Tochter auch erst ans telefonieren gewöhnen.

    Damit sie leichter den Faden findet, könnte sie vorher aufschreiben, worüber sie sprechen möchte.