Wie läuft die Beschulung eurer Kinder zurzeit?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Auf jeden Fall gilt es für ganz Niedersachsen.
    wir haben es nur aus den Nachrichten gehört. beide Kinder wollen weiter zur Schule gehen , um ihre Freunde zu treffen. Allerdings werden am 17./18. schon nur noch VIER Schüler in Tochters 11. Klasse sitzen. Die finden es witzig und freuen sich auf Platz zum freien Atmen.


    Im Radio sagten sie es dürfen nächste Woche nur noch prüfungsrelevante Arbeiten geschrieben werden. Alle anderen sollen angeblich unterlassen werden.


    Ich denke das gibt ein mega Planungschaos für die Lehrer.

  • Ich denke das gibt ein mega Planungschaos für die Lehrer.

    Das kannst du laut sagen. Stichwort Nachschreiber und bisherige vulnerable SuS. Letztere bekommen einen separaten Termin. Die, die erst ab Montag ins Homeschooling gehen, sollen zu eben diesem Termin nicht kommen dürfen. Aber ich muss von allen SuS eine schriftliche Leistung (Klassenarbeit) anfertigen lassen, damit die Halbjahresnote juristisch wasserdicht ist. Ich bin mega genervt.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Danke,..ging gstern in dem ganzen Redeschwall des Tagesberichtes bei mir unter,

    "Kind" hatte es berichtet,...:S...jeder konnte gestern sich in der Schue selbst entscheiden: Homeschooling oder weiterhin zur Schule gehen,..

    er geht weiterhin zum Präsenzunterricht

  • Gestern Mail der Rektorin bekommen, für Klassenarbeiten müssen die Kinder nächste Woche zur Schule gehen. Da Shorty drei Arbeiten schreibt, stellt sich die Frage hier gar nicht, er will eh gehen, weil er seine Kumpels sehen möchte! Laut seiner Aussage bleiben wohl eh nur drei Kids Zuhause.

  • Wenn ich das hier lese, bin ich froh, dass wir das Geld für die Abschlussfahrt zurückbekommen haben. Das hat zwar gedauert, aber es ist komplett da.


    Hier (NRW) hat Sohnemann, da Oberstufe, bis zum 11. Januar keinen Präsenzunterricht mehr; muss nur für die Klausuren in die Schule. Die Klassen 1 bis 7 können selbst entscheiden, ob Präsenz- oder Homeunterricht. Nur hin- und herwechseln geht nicht.

    Das alles kam in einer netten Mail, die am Schluss noch die Geschichte mit dem Professor und dem Glas mit den Steinen und dem Sand enthielt, gefolgt von vielen guten Wünschen.

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Mein Sohn ist ab heute in Quarantäne, weil in seinem Hort ein anderes Kind positiv auf Corona getestet wurde. Mit ihm ist noch ein anderes Kind aus seiner Klasse betroffen. Getestet kann er aber nur werden, wenn er Symptome entwickelt. Also müssen wir die 14 Tage abwarten. Mal sehen, vielleicht ruft ja auch das Gesundheitsamt nächste Woche bei uns an. Die letzte Woche fällt für die beiden Jungs also aus ... nun hoffe ich, dass mein Sohn tatsächlich kein Corona hat. Ansonsten bin ich gespannt, was am Sonntag beschlossen werden wird ... wenn es ein "harter" Lockdown wird, dann betrifft das wohl auch die Schulen. Ich könnte gut damit leben, wenn die Schulen bis 10. Januar schließen würden, wie von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina empfohlen. (Kommentar dazu)

    A smile a day sweeps the sorrows away

  • musicafides : Das tut mir leid. Ich hoffe, dass dein Sohn gesund ist und bleibt.


    Bei uns wurde die Präsenzpflicht aufgehoben, man kann sein Kind bis einschließl. 7.Klasse entbinden.

    Ich bin gerade etwas ratlos damit. Auch weil die Mail der Schule klingt, als sollte man eher die Kinder in die Schule bringen.

    Und da die Möglichkeit ja besteht sein Kind betreuen zu lassen, klappen auch keine Verhandlungen mit dem AG.


    Dasselbe empfinde ich gerade bei uns mit der Ansage an die KiTas: Es ist eher ein höflicher Apell an Eltern ihre Kinder vom 14.12-10.1. nicht in die Betreuung zu geben. Richtlinien gibt es keine. Wer also einfach nur möchte, der kann sein Kind bringen.

    Ungewohnt schnippisch reagierten gestern auch viele Eltern. Die haben natürlich auch Probleme mit ihrem AG. Da ja auch hier die Möglichkeit besteht seine Kinder betreuen zu lassen.

    Sehr schwammig und wirklich unentschlossen alles.

    Unser Familienminister Herr Stamp hat ja schon im Mai/Juni damit angegeben, dass es keine flächendeckenden Schließungen der KItas geben wird. Damals hab ich mich schon gefragt, ob er eine magische Kristallkugel besitzt, um so ein Versprechen zu geben. Ich empfinde das gerade als Durchmogeln.

    Interessant auch die Frage, ob Eltern mit so einer schnöden Bitte ihre Gebühren zurückerhalten.


    Naja, ich warte mal Sonntag ab, dann wird es vielleicht wieder anders.

    Ich belasse es solange beim wundern und nicht ärgern.8)


    Kommt gut durch die Zeit.

    Liebe Grüße


    Friday

    Einmal editiert, zuletzt von friday ()

  • Junior hat gestern alle Schulsachen mitgenommen. Abends kam dann die Nachricht der Lehrerin, dass man nicht wisse was ab Montag gelten täte und zur Vorsicht allen Kindern alle Unterlagen mitgegeben hätte.

    Selbst die Schulen haben keine Ahnung, wie es laufen wird. Man will nicht mehr so unvorbereitet getroffen werden, wie im Frühjahr.


    Gut, ich habe nun bis 09.01.2021 frei, da zu viele Überstunden habe und ich nun im Zwangsurlaub sitze.

  • Ab Mittwoch läuft bei uns Unterricht nach Stundenplan über Zoom, mit Anwesenheitspflicht. Morgen erfolgt die Ausgabe der Leihgeräte für die Schüler, die kein Equipment zu Hause haben (das würde schon im September abgefragt). Die OGS-Betreuung erfolgt auch virtuell. Ich muss sagen, ich bin beeindruckt. Und gespannt, wie das klappt.

    Man sitzt insgesamt viel zu wenig am Meer...

  • Hier wird auch drum gebeten. Klassenarbeiten und Tests sind ab Mittwoch ab- und untersagt. Mal sehen, wie viele Kids am Mittwoch noch im Unterricht sind.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    Ein Leben ohne Bücher ist nicht lebenswert. (Erasmus von Rotterdam)

  • Hier auch : Anmeldung für Notbetreuung, die ich dieses Mal nicht nutzen werde. Die Schule der Kleinen hat schon geschrieben, dass sie keinen Online Unterricht machen werden ( so war das vom Bund wohl eigentlich nicht geplant, aber naja). Die Notbetreuung hatte ich im Frühjahr gewählt damit jemand ihre Aufgabenerledigung überwacht.

  • Hier musste man auch sein Kind vom Präsenzunterricht abmelden ab heute. Man musste für die ganze Woche entscheiden.

    Gezwungenermaßen hab ich Kind angemeldet. Nach Aussage von Kind waren nur zwei heute nicht anwesend.

    Mi und Fr standen Klassenarbeiten auf dem Plan.

    Heute Mail vom Schulleiter: Klassenarbeiten werden ausgesetzt.

    Zwei Stunden später: Mail von der Klassenlehrerin: Englisch wird geschrieben, wenn nicht Eltern dagegen sind, da ja eh fast alle im Unterricht sind.

    Nur ein Szenario von vielen Mails heute.

    Örgs...einfach ätzend.