Was mag noch kommen?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • OT:


    ist das die hier viel zitierte "Sachlichkeit" Marsupilami, die Du an den Tag grad legst?


    Also alles was recht ist. Ich habe Deinen Beitrag gemeldet - die Erstversion.
    Auch wenn Du jetzt alles etwas abgeschwächt hast.
    So braucht sich niemand anreden lassen.


    An dem ursprünglichen Text habe ich nichts verändert, ich habe lediglich noch etwas darunter gesetzt.


    Mit der Meldung kann ich leben, denn Jimmy hat ja bereits allen mitgeteilt, dass Jimmy eine fiktive Persönlichkeit ist. Er hat den User erstellt um hier aufzumischen. Dieses Verhalten ist mmn nicht normal. Jede Hilfesuchende Mutter wird von ihm hier so angegangen. In diesem Fall hier, tats mir ganz besonders leid, weil ein Opfer hier zum Täter gemacht wird bzw die Verantwortung des Handelns des Täters dem Opfer auferlegt wird.


    Im Gegensatz zu Jimmy behaupte ich in meinen Beiträgen nicht 30 Mal, dass ich sachlich mit ihm diskutiere. Im Gegenteil, ist gar nicht möglich.

  • Marsu,


    lass das einfach jetzt die Mods machen. Wir brauchen da nicht umeinander diskutieren.


    Lass es einfach gut sein, sonst sprengst Du den Thread.
    Es ist nicht schwer, Ruhe zu geben - wenn man will.
    Ich schreib jedenfalls dazu nix mehr.

    Grüsse Tani :wink



    Du bist nicht das was Du sagst, sondern das was Du tust!

  • Da kann der Mod auch nur sagen: Liebe Leut, denkt daran, dass am Bildschirm ganz viele Mitleser sitzen, die in mehr oder weniger belastenden Situationen stecken. Da wäre es angenehm, wenn in Diskussionen zwar mit klaren Worten, aber nicht unbedingt mit verletzenden Spitzen gearbeitet würde. (Es ist nicht der/die Ex, mit der man hier diskutiert ...)

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Dann wollen wird das mal analysieren. Die "unfeinen" Dinge lasse ich dabei mal ganz einfach weg. :)


    Es gibt kein anderes Rechtsgebiet, das so emotional belastet ist, wie das Familienrecht.


    Und weil die Emotionen eine so große Rolle spielen, neigen viele Menschen dazu, sehr schnell und einseitig Partei zu ergreifen. Dabei kommen eingängige Rollenbilder zum Tragen: die verlassene Ehefrau, der gewalttätige Ehemann etc. etc. Sogar studierte Menschen neigen dazu, den gängigen Vorurteilen kritiklos zu folgen: ich habe Gutachten von Sachverständigen gelesen, die haben sich die Position der Kindesmutter ohne Punkt und Komma zu eigen gemacht und den Kindesvater schwer belastet, ohne mit dem Mann selbst auch nur EIN Wort gewechselt zu haben, geschweige denn ihn je überhaupt zu Gesicht bekommen zu haben.


    Wenn der Kindesvater rechtlich vertreten ist, dann wird sein Anwalt so ein Gutachten wegen Befangenheit in der Luft zerreißen und ein Gegengutachten in Auftrag geben. Aber wehe wenn der Mann keinen fähigen Anwalt hat ... dann kann er seine Kinder vollkommen ohne jede Schuld verlieren.


    Ich habe Kindesväter kennengelernt, die mit dem Rücken an der Wand gestanden haben. Allein und ohne Freunde. Die Leute hören zwei Sätze und schon ist ihnen vollkommen klar, dass der Kindesvater ein Ungeheuer ist. Der Kindesvater hat sein Leben lang fleißig gearbeitet, ist nett und umgänglich und hat sich liebevoll um seine Kinder gekümmert ... und von einem Tag zum andern wird er von allen Seiten diskriminiert, diffamiert und sogar kriminalisiert.


    Diese Kindesväter fallen aus allen Wolken. Und es ist nicht nur diese missliche Lage, sondern es ist vor allem der Schmerz über den Verlust der eigenen Kinder, der es so schwer macht, damit angemessen umzugehen und sich rational zu verhalten.


    Ihr habt von dem hier vorliegenden Fall NICHT DIE GERINGSTE AHNUNG. Und trotzdem sind alle damit einverstanden, dass das kleine Kind seinen Vater nicht ein einziges Mal in seinem Leben zu Gesicht bekommen hat.


    DAS ist es wovon ich spreche. Das einseitige Partei ergreifen. Die Schere im Kopf, die jede andere Denkmöglichkeit ausschließt !


    Wenn die Fronten erst einmal verhärtet sind, dann ist es nahezu unmöglich, wieder Vernunft in so einen Hexenkessel zu bringen. Wenn Dogmatismus und Aggression regieren, dann haben vernünftige Argumente keine Chance mehr. Das ist in diesem Thread sehr schön zum Ausdruck gekommen.


    Die Aggression, die hier hier zu sehen war, hat seine Ursache darin, dass ich euer "heiles" Weltbild massiv in Frage stelle. Die These, dass Kindesmütter immer alles richtig machen, die steht nämlich auf sehr wackeligen Füßen. Und das ist es, was dann in einigen Beiträgen zu solch unangemessenen Gefühlsausbrüchen führt.


    Vielleicht solltet ihr eure Meinungsbildung nächstens etwas kritischer hinterfragen. Oder wenigstens andere Meinungen auch mal an euch herankommen lassen ... ihr müsst sie euch ja nicht gleich zu eigen machen ! :)

  • Hallo Jimmy,


    Ich möchte jetzt ganz bewusst den Fall der Fragestellerin außen vor lassen und ganz HYPOTHETISCH durchspielen, welche extremen Erklärungsmuster hier zutreffen KÖNNTEN:


    Warum meinst du, im Themenstrang dieser Fragestellerin ihren "Fall" "ganz bewusst" außen vor lassen zu können?
    Magst Du deine allgemeinen Einlassungen, Ideen und Anregungen nicht in einem allgemeinen Themenstrang diskutieren?


    Hier ist es nun mal Tatsache, dass es diesen Beschluss nach Gewaltschutzgesetz gibt und das Familiengericht hat das mit Sicherheit gründlicher geprüft und hinterfragt, als du das kannst. Vielleicht würden es die Themeneröffnerin und auch einige der hier Schreibenden und Lesenden ja präferieren, wenn wir auf Basis dessen ihren speziellen "Fall" weiterbesprechen dürften? Ich persönlich finde es ein bisschen mühsam über die Allgemeinplätze scrollen zu müssen wenn ich mich für die Probleme der Themeneröffnerin interessiere.


    Grüße
    Rausteiger.

    .
    .
    •» Cave quicquam dicas, nisi quod scieris optime. :rauchen «•
    .
    .

  • @Jimmi,


    deine posts sind ann Arroganz und Selbstgefälligkeit echt nicht zu überbieten.


    Mima

  • Ich habe ja nun einiges an Ratschlägen bekommen und Danke euch dafür.


    Wenn ich mal wieder was berichten kann, werde ich das hier tun, in der Hoffnung, dass jemand anderes das nicht erneut benutzt, um seine Ideologie durchzupressen.


    In diesem Sinne :winken: und :thanks:

  • Zitat

    Nachtrag: bei Tom wird (weil er KV ist) nämlich deinerseits gar nichts in Frage gestellt. Wer sagt, dass er das nicht falsch darstellt???


    darf man gerne. Ich stehe ja da mit runtergelassenen Hosen da und nur die objektiven Fakten sprechen ja, für alle anderen und wenn man will, für die Version der KM.


    Und ich könnte es sogar verstehen.


    Du kannst Dir im Übrigen kaum die Anfeindungen vorstellen deswegen oder die abwertenden Blicke bei Veranstaltungen in der Kita von anderen Müttern. Da ist man nämlich genauso vorverurteilt und egal was ich mache, ich verliere. tauche ich auf den Veranstaltungen auf, mach ichs wegen der Ex. Tauche ich da nicht auf, interessiert mich das Kind nicht. Man gewöhnt sich aber dran und ich habe nie das Bedürfnis gehabt mich vor Nachbar(innen) oder den anderen Müttern in der Kita zu rechtfertigenund bin damit ganz gut gefahren. :)



    mal etwas zum drüber nachdenken:


    Ex hat mir befohlen, dass ich sie im telefon entblocke, also die Anrufoption. Damit Sie mich in Notfällen anrufen kann ( wohlgemerkt wenn die Kleene bei mir ist).


    Man stelle sich mal die gleiche Anfrage von mir an die KM vor, wat hier los wäre :D

    Seit ich nicht mehr rauche höre ich nur noch Musik von Menschen die nicht rauchen und siehe da: mein Plattenschrank ist leer.
    Ich lese nur noch Bücher von Menschen die nicht rauchen. Eigentlich nur Kafka, denn der hatte TBC.

    2 Mal editiert, zuletzt von Tomtomsen ()

  • Lieber Jimmy, deine beständigen emotionalen Elogien, du nennst es "analysieren", kann der Betrachter deutlich anders sehen. Um es einmal - man könnte es bei jedem zweiten Posting von dir ähnlich machen - an deinem letzten längeren Statement vor Augen zu führen:

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

    Einmal editiert, zuletzt von Volleybap ()

  • Ich find es erschreckend, wie es ein fiktiver User/Avatar immer wieder schaft einen Thread für seine eigene Selbstdarstellung zu sprengen und dann auch noch die Ersteller/in in ein sehr mieses Licht schiebt (von den Usern, die versuchen auf das eigentliche Thema einzugehen mal abgesehen).


    Von daher wünsch ich der TS viel Kraft und eine gehörige Portion selektiver Blindheit, um über solche Leute hinweg sehen zu können.


    Leider kann ich was alles rechtliche anbelangt nicht viel helfen, da ich das " Glück" habe, dass mich der KV zufrieden lässt und ich es sogar schriftlich von ihm habe, dass er nichts mit "...dem Kind..." (Seine Worte bzw die des Anwaltes) zu tun haben will. Aber auch ich musste erst mehrfach die Polizei einschalten, bis er die Grenzen erkannt hat (ich lass mich nicht schlagen, verfolgen und stalken und schon gar nicht erpressen mit Suizid seinerseits).

    Nein, ich habe keine Spinnennetze in der Wohnung, das sind Ökotraumfänger :D

  • Liebe TS, es gibt eine Ignorefunktion. Die ist bei destruktiven Usern ( und deren verblendeten Fans ) sehr zu empfehlen.


    Es macht einfach keinen Sinn sich anhören zu müssen, daß man den Täter ja vielleicht zu seinen Taten gebracht haben könnte. Das sind Methoden um zu versuchen ein Opfer zum Täter zu machen.


    Das es keinen Umgang gibt zu einem Zeitpunkt, wo das wichtigste Ziel des KVs ist, Dir zu Schäden, erscheint mir logisch.


    Gerade bei der hier vorhandenen Bereitschaft zur Kriminalität hätte ich da Angst uns Kind und das sicherlich nicht unbegründet.


    Warum der KV sich nicht fürs Kind interessiert und mit dem JA zusammenarbeitet, kann nur er beantworten.


    Es ist immer schade, wenn ein KV kein Interesse am Kind hat. Aber damit wird das Kind leben müssen. Immerhin hat es eine tolle Mutter, die es schafft, sachlich zu bleiben bei all dem Stress ;)

    Never argue with an idiot, he will drag you down to his level and beat you with experience!

  • Naja, jimmy klammert doch den Fall explizit aus. So kann man auch Leute mundtot machen. :rolleyes3:


    Im übrigen finde ich volleybaps Antwort keinen Deut niveauvoller als die Beiträge von Jimmy. Schade. Chance verpasst.

    Seit ich nicht mehr rauche höre ich nur noch Musik von Menschen die nicht rauchen und siehe da: mein Plattenschrank ist leer.
    Ich lese nur noch Bücher von Menschen die nicht rauchen. Eigentlich nur Kafka, denn der hatte TBC.

    Einmal editiert, zuletzt von Tomtomsen ()

  • Im Gegenteil! fand ich den Beitrag von Volley so, wie ich das von einem erfahrenen Menschen, in seiner Position erwarte.


    Ach, das ist genau das gleiche was Jimmy gemacht hat. Nur in weiß anstatt schwarz. Während für Jimmy alle AE von Grund auf böse sind, sind bei volleybap alle Ae praktisch Märtyrer.


    Ich persönlich empfinde es als Hohn, so zu tun als gäbe es solche Fälle nicht wie von Jimmy erwähnt. Ich kann locker 4 aus meinem Freundeskreis nennen. Mal schlimmer, mal weniger schlimm.
    Aber wahrscheinlich hänge ich auch einfach nur mit den falschen Leuten ab. C'est la vie.

    Seit ich nicht mehr rauche höre ich nur noch Musik von Menschen die nicht rauchen und siehe da: mein Plattenschrank ist leer.
    Ich lese nur noch Bücher von Menschen die nicht rauchen. Eigentlich nur Kafka, denn der hatte TBC.

  • Tom du hast Recht, aber genauso gibt es Frauen die schlimmes erleben, aber das blendet Jimmy ja komplett aus. Für den existiert nur der arme geknechtete Papi.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Lieber Tomtomsen, dann hast du den Inhalt der Diskussion Jimmy - Volleybap (und vieler anderer) nicht verstanden. Jimmy hat ausgeführt , dass es in der Sache eigentlich nur eine einzige Sichtweise geben kann - nämlich seine. Die setzt er als absolut. Und wer ihm nicht folgt, sei ahnungslos.
    Dem ist argumentativ widersprochen worden (und das ist eine Menge Holz gewesen vom Umfang, nämlich an den 10.000 hier im Forum möglichen Zeichen ...): Es gibt auch eine gut begründete andere Sichtweise und deutlich andere Erfahrungen


    Um mehr ging es nicht. Das ist ja kein "Grundsatzfragenthread", sondern ein Thread, wo es eigentlich um ein spezifisches Problem eines einzelnen Users gehen sollte.


    Und wenn dir Niveau fehlt, steht es dir frei, das jederzeit hier im Thread einzubringen.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Dieses Forum ist kein Gerichtssaal. Abgesehen von aufbauenden Worten kann die te mit ihrem Thema nichts anderes erwarten. Sie hat also im Grunde nichts davon hier Mist zu erzählen. Selbst wenn ihr alle glauben oder alle nicht glauben, hat das keinen Einfluss auf irgendwelche Gerichtsverhandlungen, jugendamtsgespräche, Gutachten oder sonst was. Daher ist der von j abgesprochene "Stimmenfang" völlig nutzlos.


    Also was für nen Grund hätte irgendjemand, der noch nicht mal nach Tipps zum Umgangsboykott oder anderem fragt, hier die Unwahrheit zu schreiben. Warum kann man die Situation als solche nicht einfach als gegeben sehen und der te adäquat antworten, wie man es einem KV, der sich das selbe über seine durchgeknallte ex denken würde, auch tut???


    Was für einen Mehrwert hat es die te hier als lügnerin, Boykottmutter etc darzustellen, sie nieder zu machen und so zu tun, als würde es keine gestörten KV geben, obwohl es abgesehen von der Tatsache, dass es Lügnerinnen und boykotierende km im allgemeinen gibt, keinerlei Anhaltspunkte dafür gibt?


    Ist irgendwem vielleicht Mal in den Sinn gekommen, dass es wesentlich mehr Menschen geben wird, die sich hilfesuchend ans Internet wenden als Leute, bei denen es weder Streitpotenzial noch Probleme gibt. Dass es vielleicht auch wesentlich weniger KV ins Internet rausposaunen, was ihnen widerfahren ist und das entweder mit sich oder mit ihrem persönlichen Umfeld ausmachen?


    Das Forum hier ist sicherlich kein Querschnitt der Gesellschaft, sondern eine Ansammlung von uet und Bet, die Hilfe suchen, also Probleme mit dem jeweiligen anderen ET haben... Aufgrund mangelnder beweisbarkeit macht es doch deutlich mehr Sinn einem User einfach auf seine Frage zu antworten als jedes Mal eine sinnlose Diskussion über irgendwelche Klischees zu führen?

  • Tom du hast Recht, aber genauso gibt es Frauen die schlimmes erleben, aber das blendet Jimmy ja komplett aus. Für den existiert nur der arme geknechtete Papi.


    Natürlich gibt es die und die verdienen auch jede mögliche Hilfe. Jeder kennt wohl solche Fälle in seinem Umfeld. Ob bei Müttern oder Vätern. Das es beides gibt, zu negieren, halte ich für fragwürdig. Und um nichts anderes geht es hier.


    @ volleybap:


    Tut mir leid, das war einfach zu sehr von oben herab ( ich weiß nicht was du für leute kennst stößt mir da richtig dolle auf. Eigentlich kriminalisierst du Jimmy über sein Umfeld .) Und es liest sich so als ob Väter selbst schuld sind wenn das Gericht und oder ähnliches die Kinder der Mutter zusprechen.
    Meine Güte, bis vor 6 Jahren bekamen Väter gg den Willen der Mutter nicht mal das GSR.
    Oft gehört auch Glück dazu im Gerichtssaal. Als meine ex das alleinige abr wollte hat die Richterin das ihr eben nicht gegeben. Und es gab keinen Vergleich und ich habe auch nicht zurückgezogen. Bei einem anderen Richter hätte das ganz anders ausgehen können. Trotzdem wäre ich doch der gleiche Vater oder?


    Vielleicht ist Jimmy einer dieser Fälle ( wovon ich sogar überzeugt bin) .


    Da hätte von öffentlicher Seite eventuell eine PN mit der frage: Hey wie geht's dir? Magst mal erzählen? Vielleicht mehr bewirkt als die Sau durchs Dorf zu treiben.

    Seit ich nicht mehr rauche höre ich nur noch Musik von Menschen die nicht rauchen und siehe da: mein Plattenschrank ist leer.
    Ich lese nur noch Bücher von Menschen die nicht rauchen. Eigentlich nur Kafka, denn der hatte TBC.

  • Die Sau treibt in meinem Empfinden hier Jimmi in Form der TS durchs Dorf.


    Die TS wird kriminalisiert, als Umgangsboykotteuse hingestellt, der KV zum Opfer gemacht.


    Falls Sie tatsächlich hätte Umgang verhindern wollen, dann wäre ihre Fragestellung sicherlich eine andere gewesen.


    Ich sehe auch keinerlei Hinweis auf einen entsorgten KV. Denn dieser hat nun offensichtlich keinen Handschlag getan, um sein Kind kennenzulernen.


    Warum man in dieser Situation jetzt eine Grundsatzdiskussion anzetteln will, und zwar mit der Brechstange, ist vorsichtig gesagt unhöflich.


    Das ist so, als wenn man einem Opfer von Gewalt entgegenbringt, daß ja genügend Gewaltvorwürfe auch erfunden sind.

    Never argue with an idiot, he will drag you down to his level and beat you with experience!

  • Problematisch finde ich auch, dass andere darauf einsteigen, weil sie es ja auch kennen/erlebt haben. Offensichtlich nur, um genau DAS anerkannt zu sehen. Dazu wäre ein anderer Beitrag besser geeignet gewesen.


    Es gibt Grundsatzdiskussionsthemen und es gibt individuelle Meinungsthemen. Beides gehört getrennt. Hilfe lasse ich mal außen vor.