Ex zieht mit den Kindern weg

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Es geht mir nicht darum zu erfahren, was er am Wochenende mit ihr macht. Aber nicht zu wissen wo sie übernachtet ist eben ein komisches Gefühl. Ich bin eben anders, er fragt wohin wir in den Urlaub fahren und ich habe es ihm gesagt. Warum auch nicht?
    Ich höre auf Dinge zu erwarten nur weil ich es so handhabe

  • Summerjam Agrippa


    Für mich ist das schlicht selbstverständlich und menschlich, das zu wissen. Unter Menschen, die Kinder zusammen haben. Also - ich rede jetzt von der Adresse. Weder habe ich bei Tagesunternehmungen jedesmal den Papa informiert , wo wir hinfahren, noch umgekehrt. Aber wenn jemand einfach aus Interesse gefragt hat, gab es auch eine Antwort; hüben wie drüben. Bei Urlauben wussten wir immer gegenseitig Bescheid. Es geht einfach über meine Vorstellungskraft, dass man daraus ein Geheimnis macht, nur um jemandem eins auszuwischen.


    Agippa Liebelein - drehe mir bitte nicht das Wort im Mund um - ich habe an keiner Stelle gesagt, dass es kriminell sei, einem Vater seine Kinder mitzugeben...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Ein Kind zu einem Mann(!) zu geben wo nicht klar ist wo er sich mit aufhält ist schlicht und ergreifend kriminell.


    Agrippa, vielleicht verstehe ich dich gerade falsch aber wenn das Ironie sein soll finde ich das im Zusammenhang mit Cocos Geschichte daneben....aber sowas von.


    Mima

  • Mrs Mima Danke. Ist schon ok; ich weiß, dass das so von Agrippa nicht gemeint war...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Es geht einfach über meine Vorstellungskraft, dass man daraus ein Geheimnis macht, nur um jemandem eins auszuwischen.


    Dafür bedarf es mMn kein Vorstellungsvermögen. Live Beispiele dieser Art im Exenkrieg kennen wir hier doch alle zu genüge, oder etwa nicht? Wer dem anderen ans Bein pinkeln will, findet einen Weg.
    Abseits von "nur um jemandem eins auszuwischen" gibt es auch andere Motive. Angenommen du hast als UET einen nimmersatten BET vom Typ "Ich will nur, was mir zusteht, und Dank VKH ballere ich eine Klage nach der anderen raus." Hier nennt UET seine Adresse nicht, um zu verhindern, dass BET erfährt, dass der Schuft mit einer Frau zusammen lebt und man deswegen ja seinen Selbstbehalt senken kann. Oder BET hat UET schon 2 Beziehungen aus Rache und Zorn torpediert durch ständiges rumlungern vor der Haustür. Hat Lügen im Dorf verteilt als Rache.


    Es gibt nachvollziehbare Gründe. Es gibt kindische Gründe. Auf kindische Gründe sollte man nicht mit kindischen Forderungen nach mehr Rechten reagieren. Bei nachvollziehbaren Gründen sollte man eh besser die Klappe halten. ;)

  • Dafür bedarf es mMn kein Vorstellungsvermögen. Live Beispiele dieser Art im Exenkrieg kennen wir hier doch alle zu genüge, oder etwa nicht? Wer dem anderen ans Bein pinkeln will, findet einen Weg.


    Ok, dann drücke ich es anders aus: Ich stehe jedesmal wieder ziemlich fassungslos davor.


    Hier nennt UET seine Adresse nicht, um zu verhindern, dass BET erfährt, dass der Schuft mit einer Frau zusammen lebt und man deswegen ja seinen Selbstbehalt senken kann.


    Als ob sich das geheim halten lässt. Irgendwann erzählen die Kinder das beim BET, sofern sie des Redens mächtig sind. Und sofern der UET sie nicht heftig manipuliert, das nicht zu tun. Was mich dann wiederum fassungslos machen würde...
    Ich weiß schon, warum ich mich in der Regel von solchen Threads fernhalte. Aufgrund des "Sommerlochs" hier, habe ich mich hinreißen lassen...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Ok, dann drücke ich es anders aus: Ich stehe jedesmal wieder ziemlich fassungslos davor.


    Da stehe ich mit dir. Nur wundern tut mich sowas halt nicht mehr wirklich.

    Als ob sich das geheim halten lässt.


    Na dann braucht es ja auch keine Änderung bezüglich der Auskunft. :) BET bekommt das auch ohne UET raus. :daumen

  • Die Zeiten sind lange vorbei. Da ist der Datenschutz vor. Musste man frueher ausdruecklich verweigern, dass Daten weiter gegeben werden, muss mittlerweile ausdruecklich zugestimmt werden nach Rechtsbelehrung. Den Topf macht wohl kein Meldebehoerdenbediensteter freiwillig auf ...Und selbst bei Unterhaltsanfragen steht der normale Bürger im Senkel. JA und RA bekommen Auskünfte. Aber nicht unsereins.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Würdet ihr eure Kinder den Eltern von Freunden mitgeben, wenn ihr nicht wisst wo sie leben?


    Ich Hubschrauber nicht. Gäbe es Kontakt(Umgang) bei uns, würde Kv immer wissen wo wir in den Urlaub ect fahren. Aber das würde ich im Gegenzug auch so erwarten.

  • Die Zeiten sind lange vorbei. Da ist der Datenschutz vor. Musste man frueher ausdruecklich verweigern, dass Daten weiter gegeben werden, muss mittlerweile ausdruecklich zugestimmt werden nach Rechtsbelehrung. Den Topf macht wohl kein Meldebehoerdenbediensteter freiwillig auf ...Und selbst bei Unterhaltsanfragen steht der normale Bürger im Senkel. JA und RA bekommen Auskünfte. Aber nicht unsereins.



    Ich zitiere Mal unser Einwohnermeldeamt:


    Einfache Melderegisterauskunft gemäß §44 Bundesmeldegesetz (BMG)


    Gegen Entrichtung einer Gebühr in Höhe von derzeit 11,00 Euro kann aus dem Melderegister über einzelne bestimmte Einwohner Auskunft erteilt werden.


    Einfache Melderegisterauskünfte können grundsätzlich nur über


    Vor- und Familiennamen,
    den Doktorgrad sowie
    aktuelle Anschriften erteilt werden und
    sofern die Person verstorben sein sollte, diese Tatsache
    Werden die Daten für gewerbliche Zwecke verwendet, sind diese anzugeben.


    Sofern die Daten zum Zwecke der Werbung oder des Adresshandels genutzt werden sollen ist dieses ebenfalls anzugeben, die schriftliche Einwilligung des Betroffenen ist der Anfrage beizufügen. Andernfalls ist schriftlich zu erklären, dass die Daten nicht für die zuvor genannten Zwecke genutzt werden sollen.


    Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben über die von Ihnen gesuchte Person wie Familienname, Vorname, Geburtsdatum, aktuelle oder frühere Anschrift, damit die Person eindeutig identifiziert werden kann und Personenverwechslungen ausgeschlossen werden können.


    Bei persönlicher Vorsprache im Bürgerbüro kann die Gebühr direkt vor Ort in bar oder per EC-Karte entrichtet werden.


    Erweiterte Melderegisterauskunft gemäß § 45 Bundesmeldegesetz (BMG)


    Soweit jemand ein berechtigtes oder rechtliches Interesse glaubhaft macht, können ihm zusätzlich zu einer einfachen Melderegisterauskunft folgende Daten eines einzelnen bestimmten Einwohners mitgeteilt werden:


    frühere Namen
    Geburtsdatum und Geburtsort sowie bei Geburt im Ausland auch den Staat
    Familienstand (beschränkt auf die Angabe ob verheiratet oder nicht bzw. eine Lebenspartnerschaft führend oder nicht)
    derzeitige Staatsangehörigkeiten
    frühere Anschriften
    Einzugsdatum und Auszugsdatum
    Familienname und Vornamen sowie Anschrift des gesetzlichen Vertreters
    Familienname und Vornamen sowie Anschrift des Ehegatten oder Lebenspartners
    Sterbedatum und Sterbeort sowie bei Versterben im Ausland auch den Staat
    Die Gebühr für die erweiterte Melderegisterauskunft beträgt 15,00 Euro.


    Benötigte Unterlagen:


    Nachweis des berechtigten oder rechtlichen Interesses (z.B. Zahlungsbefehl, Vollstreckungsbescheid, sonstige Unterlagen über Rechtsbeziehungen wie Verträge, Gerichtsurteile, Bestellung zum Nachlassverwalter, bei Hauseigentümern Auszug aus dem Grundbuch, ect.)
    Nachweis der Überweisung der Gebühr. Die Überweisungsdaten entnehmen Sie bitte den Angaben zur Bankverbindung – einfache Melderegisterauskunft
    Bitte beachten Sie, dass die Meldebehörde den Betroffenen über die Erteilung einer erweiterten Melderegisterauskunft unter Angabe des Datenempfängers unverzüglich
    zu unterrichten hat. Die Unterrichtung unterbleibt, wenn das Vorliegen eines rechtlichen Interesses (Vollstreckung von Gläubigerforderungen) glaubhaft gemacht wird.

  • Würdet ihr eure Kinder den Eltern von Freunden mitgeben, wenn ihr nicht wisst wo sie leben?


    Ich Hubschrauber nicht. Gäbe es Kontakt(Umgang) bei uns, würde Kv immer wissen wo wir in den Urlaub ect fahren. Aber das würde ich im Gegenzug auch so erwarten.



    Nö, ich nicht.


    Das Kind habe ich schon gesehen, aber ich habe keine Ahnung wo sie wohnt und die Telefonnummer habe ich auch nicht. So sage ich das seit drei Tagen meiner Tochter, die zu einer Freundin aus der Schule will. Im Grunde kein Problem, aber ich will wenigstens wissen, wo ich anfangen muss zu suchen.


    Versteht die 7jähriige hier nur bedingt. Ein Erwachsener sollte es besser verstehen, aber leider tun sich da viele schwer.

  • Sorry, es brodelt gerade so in mir hoch, wenn ich hier lese, wie dafür geworben wird, dass es doch völlig ok ist, nicht zu wissen, wo der Expartner wohnt, bei dem sich die gemeinsamen Kinder regelmäßig aufhalten. Zum Glück hatten wir nie so ein Verhältnis, mein Exmann und ich - sonst hätte ich, nachdem unsere Tochter bei ihm gestorben ist, erstmal fragen müssen, wo mich meine Nachbarin hinfahren soll...


    Hi Coco,


    Ich kann das unter normalen Umständen verstehen. Ich bin aber irgendwann an einen Punkt geraten, wo ich genau dies gemacht habe, bzw. gefühlt machen musste.


    Meine ex wohnte ja nach der Trennung nebenan. Das war kein Spaß, das kann ich dir sagen.


    Briefe vom Jugendamt kamen nie an ( ich habe zum Ende hin alles mit denen per email oder telefonisch besprochen und die waren glücklicher Weise dazu bereit) anwaltsbriefe kamen nie an. Die pins für mein Konto gingen bei der Post verloren und ich konnte fast 2 Wochen nichts überweisen bzw abheben ( reines onlinekonto) Freunde parkten Sicherheitshalber 2 Straßen weiter.
    Telefon und Internet wurden einfach abgemeldet. Meine Mitbewohner und Nachbarn vollgequatscht


    Sorry, darauf hatte ich dann keine Lust mehr und ich stehe auch zur Entscheidung

    Seit ich nicht mehr rauche höre ich nur noch Musik von Menschen die nicht rauchen und siehe da: mein Plattenschrank ist leer.
    Ich lese nur noch Bücher von Menschen die nicht rauchen. Eigentlich nur Kafka, denn der hatte TBC.

  • Och. Ich erinnere mich, wie ich frei drehte, weil Ex mit Junior urlaubte. Ich erfuhr nur UK. Mir wurde hier lang und breit erklärt, ich hätte keinen Anspruch darauf zu wissen, wo mein 4jähriges, nicht Englisch sprechendes Kind während des Umgangs sei. Später ging es " in den Urlaub". Ich erfuhr am Abflugtag " Spanien" und immerhin Flugnummern.


    Bis heute habe ich keine Privatadresse. Die hat das JuA. Man wird entspannter.