Ein Unterforum für behinderte Kinder ?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich bin mit allem einverstanden, womit sich Menschen in dieser besonderen Situation wohlfühlen.


    Man muss den Titel nicht heute noch über den Zaun brechen.

    I am a bear of very little brain, and long words bother me. (Winnie-the-Pooh)


    You can include me out. (Samuel Goldwyn)

    Einmal editiert, zuletzt von Kaj ()

  • Ja, wir machen das jetzt auch so.
    Abändern könnte man es ja immer noch.


    Und jetzt nimm mal bitte den Druck raus, liebe Technik :kopf:lach
    Fühle mich schon so leicht provoziert. :P

    Liebe Grüße


    Friday

    Einmal editiert, zuletzt von friday ()

  • Man muss den Titel nicht heute noch über den Zaun brechen.


    Okay - Wir schlafen alle nochmal drüber.
    Und Morgen Abend sollten wir das wirklich machen.

  • Also...Bezeichnungen mit "Behinderung" dürfen in vielen Bereichen nicht genutzt werden, da sie als Herabwürdigung gelten. Oft wird dann eingeschränkt oder gehandicapped genutzt. Menschen mit besonderen Herausforderungen, etc. Nur mal soeingeworfen.

  • Ratte  Kaj und susayk ?


    Also...Bezeichnungen mit "Behinderung" dürfen in vielen Bereichen nicht genutzt werden, da sie als Herabwürdigung gelten. Oft wird dann eingeschränkt oder gehandicapped genutzt. Menschen mit besonderen Herausforderungen, etc. Nur mal soeingeworfen.



    Wo steht das?


    Ich finde da nichts


    Dann dürfte allein die Bezeichnung Schwerbehimdertenausweis usw nicht mehr erlaubt sein.


    Menschen mit besonderen Herausforderungen, klingt ja auch so viel weniger herabwürdigend :lach:ohnmacht:




    Sorry für OT


    Liebe Grüße


    Ute


  • Du hast ja Recht. Aber in einigen Berufszweigen ist die Bezeichnung "behindert" wirklich nicht erlaubt. Da geht es um die negative Bezeichnung "behindert".Da geht es z.B. um die Beförderung von Menschen im Rollstuhl. Niemals nie als Kommentar/Info "körperlich behindert" angeben. Um mal ein Beispiel zu nennen. Das ist dann z.b. körperlich beeinträchtigt oder ähnlich.

  • Die richtige Begrifflichkeit zu finden, ist offensichtlich der Tanz auf der Rasierklinge. Zu viele unterschiedliche Gefühle, Erfahrungen und Interpretationen schwimmen mit bei der einen oder anderen Formulierung.


    Was ich mir wünschen würde:


    1. Eine Formulierung, in der sich Betroffene (Kinder und Eltern) wiederfinden
    2. Eine Formulierung, aus der nicht bürokratische Political Correctness herausstaubt
    3. Eine Formulierung, die signalisiert, dass trotz aller Schwierigkeiten in der Sache hier authentische, lebensnahe Diskussionen geführt werden (können)
    4. Eine kurze Formulierung
    5. Eine Formulierung, die auch von außen gefunden werden kann über einen passenden Suchbegriff



    Angeordnet werden würde der neue Bereich mutmaßlich unter dem Forenbereich Rat und Hilfe.


    Hat jemand den Stein der Weisen gefunden?


    Edit sagt: Hier die Zusammenstellung dessen, was bisher genannt wurde.



    Kinder mit besonderen Bedürfnissen/Bedarfe
    Kinder mit Behinderung
    Besondere Kinder
    Handicaped
    Kinder mit Förderbedarf
    Eltern mit Förderbedarf
    Leben und Teilhabe behinderter Menschen
    Menschen/Kinder mit besonderen Bedarfen/Bedürfnissen
    behinderte Kinder und Erwachsene
    Leben und Teilhabe von und mit Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen und Behinderung
    Leben und Teilhabe
    behinderte Menschen
    Leben mit Behinderung
    Leben mit Handicap

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

    Einmal editiert, zuletzt von Volleybap ()

  • Hat jemand den Stein der Weisen gefunden?



    Weißt Du was ich mir wünsche, das es diesen Bereich endlich in diesem Forum gibt und das wird ja wahr. :tanz:thanks:



    3 Leute 3 Formulierungen, mich stört der Begriff behindert nicht, andere ja. u.ä.
    Mir ist im Endeffekt die Formulierung latte, Leben kommt eh durch die Beiträge.
    Zur Not würfelt, und verkompliziert es nicht noch . :blume



    Hat jemand den Stein der Weisen gefunden?


    Harry Potter :D sorry bei der Vorlage :blume


    Liebe Grüße


    Ute

  • wie wäre es mit einer Umfrage?
    ansonsten hat wohl jeder Betroffene seien eigenen Assoziationen zu den diversen Begrifflichkeiten :rotwerd

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Wir könnten das hier sicher noch lange diskutieren. Lieber halte ich es ein wenig wie Ratte, lieber etwas zu machen was nicht so perfekt ist, als es nicht zu machen.

    Nachdenklich macht mich ein Werdegang, bei dem das Kind erst Förderbedarf hatte, dann besondere Hilfen daraus wurden, bis schließlich der Begriff "Behinderung" im Raum stand. Ich würde mir wünschen, dass sich Menschen in allen diesen Stufen in diesem Forum finden könnten.

    Deswegen wünsche ich mir den Begriff "Behinderung" nicht in der Überschrift, weil ich denke, dass die mit einfachem Förderbedarf sich hierin nicht sehen würden. Der Begriff "Förderbedarf" würde die mit wesentlichen Behinderungen nicht abdecken.

    Wir haben je Forum ein Feld für die Überschrift - z.B. "Kinder mit Einschränkungen" / "Erwachsene mit Einschränkungen" und dazu ein größeres Feld in dem noch einige erklärende Sätze (inkl. der Wörter Förderbedarf und Behinderung) hinterlegt werden können. Beides ist nicht in Beton gegossen, kann also relativ einfach verändert werden.

    Jetzt bitte ich um eure Kommentare dazu. :strahlen

  • Begriff "Behinderung" nicht in



    Ich bin Sehbehindert, benötige nur eine Brille sonst nix.
    Der Begriff Behinderung ist weit gefächert.


    Mal so am Rande, wurde sich über die Wahl der Überschriften bei den anderen Foren auch so ausgetauscht?
    Umfragen oder ähnliches gestartet ?


    Wenn nicht warum dann bei diesem Thema?


    Nehmt Kinder/Erwachsene mit Einschränkungen.


    Wichtig ist der Austausch und wenn sich jemand dann an der Begrifflichkeit stört kann man das dann vortrefflich in einem Thread diskutieren.



    Liebe Grüße


    Ute

  • Zitat

    Wenn nicht warum dann bei diesem Thema?


    ...es ist ein sensibles Thema.. und bei Themen, bei dene wir
    User/Innen einbinden können, tun wir das :) Das geht vielleicht nicht immer, das ist klar..
    Aber wenn es machbar ist.. sehr gerne.. :)


    Nehmt Kinder/Erwachsene mit Einschränkungen.


    Klingt doch gut... und vor allem... man kann das ja immer noch einmal dann ändern, wenn man das möchte
    bzw. das gewünscht ist/wäre.. wichtig denke ich ist doch die Tatsache, dass wir erstmal diesen Forenbereich haben...
    Alles andere wird sich finden.. :strahlen


    *Viele Grüße Susayk*



    _____



    *Wege entstehen dadurch, dass wir sie gehen*


    *Träume sind wichtig, sie gestalten Dein Leben u. Dein Handeln*


    Einmal editiert, zuletzt von susayk ()