Kopfnoten bei 13 jährigem Pubi Jungen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo zusammen,


    ich brauche mal ein paar Tips oder Anregungen wie ich mit der folgenden Situation umgehen könnte.


    Mein Sohn, wird im Juli 14, ist auf einem G8 Gymnasium...so weit so gut. Nun gab es Zeugnisse und in der Kopfnote Arbeitsverhalten hatte er eine 4. Diese 4 ist die schlechteste Note die in diesem Bereich möglich ist und wird als unbefriedigend bezeichnet.


    Nach Aussage der Lehrer und auch dem, was ich mitbekomme hat das Ganze viel mit Ordnung, Sauberkeit, Deadlines nicht einhalten und Lernmotivation zu tun. Diese ist quasi nicht vorhanden. Genauso verhaelt er sich auch im Privatleben, kein Duschen, kein Aufraeumen, Kleidung wechseln, wird alles vollkommen überbewertet.


    Nun meine Frage, wie soll ich damit umgehen? Nichts sagen empfinde ich nicht als den richtigen Weg, Verbote, denke ich, werden auch nicht viel nutzen. Was ich mir jetzt vorgenommen habe, ist, dass ich ihm klar sage, dass ich Dinge nur noch unterschreibe, wenn er sie mir abends vorlegt, und nicht mehr morgens, 5 minuten vorm verlassen des Hauses. Dann muss er zukünftig ohne Unterschrift gehen, um auch die Konsequenzen dafür zu spüren, aber viel mehr weiss ich nicht zu tun. reden hilft ja auch nicht viel in dem Alter.


    Habt Ihr Ideen? Ach ja, das Zeugnis allgemein besteht aus 2ern und 3er, mit 2 vieren. Und damit bin ich auch zufrieden soweit.


    Danke für Eurer Feedback


    VG


    Muckel

  • Ich habe mit meinen immer die Zeugnisse durchgesprochen. Gute Dinge gelobt und gefragt, wie Kind darüber denkt und zufrieden ist.
    Um dann bei den unschönen Dingen halt auch ohne meinen vorherigen Kommentar die Einschätzung des Kindes zu hören.
    Vielleicht passt ihm die 4 selbst auch nicht. Vielleicht hat er ja Vorschläge zur Verbesserung, die du dann aufgreifen kannst.


    Und lässt er dich abblitzen: "Bin zufrieden damit" - dann kannst du halt sagen: Wenn du damit zufrieden bist, dann brauch ich mich auch nicht anzustrengen. Wenn du was von mir unterschrieben haben willst, leg es mir bitte rechtzeitig hin. ...


    Wichtig ist halt immer, einen Gesoprächsansatz zu finden. Wenn ich mit der Tür ins Haus gefallen bin, habe ich es regelmäßig verkackt bei den Kids. Da hat dann immer nur die langsame Hinführung zum Thema geholfen ...

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Klare Botschaften und zuverlässige, konsequente Linien finde ich hilfreich.


    Falls Du also klar und unmissverständlich kommunizierst, wann die letzte mögliche Vorlage für eine Unterschrift sein soll (Abends ?), dann musst Du auch bereit sein es auch dann durchziehen, wenn es Morgens Drama gibt ....


    Also erst denken, dann regeln