1 Kind 7, 1 Kind 13....wo soll man denn da hin? :-)

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo zusammen,


    wie in der Frage schon beschrieben, suche ich gerade ein Urlaubsziel für 2 Kinder und 2 "Erwachsene". :sonne


    Sommerferien Hauptsache warm und für beide Kinder was dabei. 10 bis 14 Tage All In...
    Aber wohin?


    ...alternativ Ägypten in den Herbstferien. Ich denke da ist es im Sommer zu heiß. ;-)


    Flug wenn es geht nicht länger als 6 Stunden.


    Also wer eine Idee hat, oder auch eine Erfahrung die er teilen möchte...


    Immer her damit.


    lg von overtherainbow :rainbow:

  • Deutlich über 6 Stunden, aber traumhaft und erstaunlich günstig vor Ort: Bali. Auf Bali dann der Waterbomb Park, Erholung pur für alle.


    Azoren waren auch gut, zumindest, wenn das ältere Kind Wasser / Wale, Delfine / aktiv sein mag.


    Sonst eine Kombi aus Hauptstadt und dann Strand?

  • Hallo overtherainbow,


    Sommerferien Hauptsache warm und für beide Kinder was dabei. 10 bis 14 Tage All In...
    Aber wohin?


    bei dieser Familienkonstellation haben die Protagonisten verschiedene Bedürfnisse.


    Eltern: Die richtige Mischung aus Ruhe und Gemeinsamkeit, eventuell ein wenig Kultur
    Kind klein: Entertainment rund um die Uhr, Langeweile vermeiden
    Kind groß: Frühpubertäres Entertainment und ein Stückweit Abgrenzung zum Kind klein und zu den zunehmend peinlichen Eltern.
    Alles zusammen: Sonne, gutes Essen und Gemeinsamkeit in Maßen.


    Daher würde ich weniger achten auf das Ziel, sondern auf den Veranstalter. Es gibt Veranstalter, die bieten sowohl Kinderclub wie auch Teenieclubs an, die sehr gerne frequentiert werden. Kennengelernt hatte ich das auf Lanzarote in einem AI-Hotel. Gerne kann man dann auch gemeinsam genossene Ausflüge mit dem Mietwagen oder den öffentlichen Verkehrsmitteln unternehmen.


    Beste Grüße
    FrauRausteiger

    .
    .
    •» Cave quicquam dicas, nisi quod scieris optime. :rauchen «•
    .
    .

  • Kreuzfahrt....


    Die Kurzen können nicht verloren gehen, sich überall durchfuttern, auch mal alleine durchs Schiff stromern. Animateure rund um die Uhr. Eltern können sich auf Deck erhohlen und an den Landtagen Touren buchen wo ebenfalls was für alle dabei ist.

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • Ägypten IST zu heiß im Sommer, wir waren 2015 da, inzwischen würde ich wohl leider nicht mehr hinreisen wegen der Gefahrenlage. Auf dem Weg zum Hotel nur schwerbewaffnete Militärs, war nicht schön. :-(
    Kreta fanden wir toll, überhaupt griechische Inseln. Meer und Berge und etwas Kultur finde ich persönlich super. Wir waren 2014 auf Kreta.
    Das kleine Kind kann den Tag im Pool verbringen, eventuell Kids-Club, das Große kann ebenfalls am Pool rumgammeln und im Teen-Club Leute kennenlernen.
    Und falls alle genug gegammelt haben: Mietwagen.

  • Hallo,


    Ich kann den Erlebnispark Puy du Fou in der Vendée empfehlen. Nicht nur beide Kinder werden den Aufenthalt geniessen, auch die Eltern. Nach ein paar Tagen könntet ihr dann nach Les Sables d'Olonnes (etwa 100 km) mit dem Auto fahren. Das liegt zwischen der Vendée und Les Pays de la Loire am Atlantik. Und dort chillen (Hotel, B&B oder ein Ferienhäuschen oder -Wohnung mieten.


    VG,
    tegami.

  • Wir haben mit den Kids bisher 2 Fernreisen unternommen und dann Tagesausflüge. Sri Lanca ist für eine Fernreise recht günstig, wenn man die Verpflegung vor Ort mitrechnet, Wir haben pro Erwachsenem mit Kind keine 2tsd. bezahlt. Vor Ort gibt es so viele Dinge zu sehen, wir haben es immer so gemacht, daß ein Tag Elternprogramm war und ein Tag Kinderprogramm, wobei das hauptsächlich aus POOL!!!! bestand.
    Natürlich sind die Ausflüge auch für Kinder spannend, Elefanten reiten fanden sie toll, Tuktuk fahren macht auch Spaß.


    Was auch echt günstig ist, ist Teneriffa, wir bezahlen da für 3 Erwachsene und 3 Kinder gerad mal 2tsd Euro zusammen für 2 Wochen. In dem Hotel waren wir schonmal, das ist ein Appartment mit eigener Küche und 2 Schlafzimmern.


    Die Kinder wollen eigentlich immer nur in den Pool und da gibts auch genügend andere deutschsprachige Kinder, daß die sich miteinander beschäftigen un zumindest die Großen kann man da alleine hinschicken, so die denn sicher schwimmen. Vom Fenster aus hat man dann einen Blick auf die Kids.


    Tagesausflüge an den großen Vulkan fanden die Kinds erst langweilig, aber da gab es dann supersüße Eidechsen, die man füttern kann und ide auch auf die Hand kommen, direkt am Besucherzentrum.


    Der Wasserpark ist natürlich auch einen Tagesausflug wert, es lohnt hier vorher im Internet nach Vergünstigungen zu schauen, mit Mietwagen ist es viel viel günstiger, als eine Tour zu buchen und die Insel ist so klein und gut ausgeschildert, da findet man locker hin. Dann noch der Loropark, da lohnt es sich 2x hinzufahren, das Essen sollte man mitnehmen, das ist dort grottenschlecht. Die Orcashow ist natürlich toll, gerade für Kinder, auch wenn man sich tierschutzrechtlich auf dünnem Eis bewegt.


    Mietwagen gibts supergünstig für 120€ die Woche dort, wenn man vor Ort bucht. Ich glaube Cicar war die Mietwagenfirma, auf jeden Fall ist es für eine Woche ausreichend. Aber auch Taxi fahren ist viel günstige rals hier, ich war damals schon seehr schwanger und hab mir ab und an ein Taxi den Berg hoch gegönnt :rotwerd Das waren so 4€ pro Fahrt.


    Die Kosten vor Ort waren auch günstig, am Strand kostet ne kalte Cola oder ein Eis gerade mal 1€, da gibts überall günstige Supermärkte.


    Bootstouren gab es, da konnte mal Wale und Delfine sehen ( wenn ich das nicht gerade mit Malle verwechsle, aber Bootstouren gibts ja auf jeder Insel). Denk aber an Tabletten gegen Reisekrankheit.


    Das Wichtigste für den Großen wird bei uns sein, daß da gleichaltrige Jungs sind...und ein Pool sowie irgendwelche Spieldinger ( Billard oder ähnliches ). Unsere sind nächsten Urlaub 13, 9 und 2.


    Was auch echt nicht zu unterschätzen ist: Die Spanier sind ein unheimlich kinderfreundliches Volk, da würde nie einer meckern, weil ein Kind mal weint oder so. Die Eintritte sind oft umsonst für Kinder und wenn der Große mal Pipi musste im Bus, hat der auch mitten auf der Strecke einfach mal angehalten, daß er austreten konnte und keiner im Bus oder in der Schlange hinter dem Bus hat was gesagt, es haben alle freundlich und verständnisvoll gelacht :D


    ( Linienbus, das Netz dort ist gut ausgebaut und bezahlbar )

    Never argue with an idiot, he will drag you down to his level and beat you with experience!

    Einmal editiert, zuletzt von Monsterkrümel ()

  • In einer ähnlichen Konstellation haben wir einen sehr schönen Urlaub in Südfrankreich gemacht. Mittelmeerküste kurz vor den Pyrenäen. Erreichbar mit dem Auto über die Route du sud, ca. 1000 Kilometer von der deutschen Grenze quer durch Frankreich. Aber auch super mit dem Zug erreichbar über Perpignan (Richtung Barcelona, durchgehend oft von D aus) oder mit dem Flieger bis Perpignan.


    An der Küste zwischen Perpignan und der spanischen Grenze gibt es zahlreiche französische "Parks" -südländische "Campingplätze" der unterschiedlichsten Art, bestimmt vierzig oder fünfzig Alternativen. Interessant sind jene mit festen Häusern. Der "Platz" ist oft ein paar tausend Quadratmeter groß und wie eine große Ferienanlage mit Pool(s) und Animation. Aber halt auch in verschiedenen Ecken für verschiedene Häusergruppen Freizeitaktivitäten. Die Leute kommen "aus aller Herren Länder", relativ selten aus Deutschland.
    Man kann "all inclusive" buchen mit allen Mahlzeiten oder aber beweglich bleiben. Die Sache funktioniert auch, wenn Kids sich nicht ins Programm ihrer Altersstufe integrieren lassen wollen. Vor Ort ist man auch ohne Auto recht genial "beweglich", weil es neben den "Rundbussen", die oft vier fünf dieser "Parks" im Rundverkehr 7/24 anfahren, im nächsten Ortskern der gut ausgebaute französische Nahverkehr startet.


    Das Schöne: Man hat Meer. Man hat Berge (Pyrenäen), man hat historisch gewachsene Städte wie Perpignan oder Barcelona in Schlagweite. Kulturstädtchen wie Coulioure und viel Aktivitäten. Dabei ist die Küste nicht ganz so zubetoniert mit hohen Hotelbauten, wie man das sonst oft findet.

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Also nee,


    Südfrankreich geht garnicht!
    Die Gallier sprechen nur ihren Dialekt, können nicht kochen und das Baguette.. mon dieu!
    Die Küsten sind dreckig und trotzdem überfüllt, im Hinterland wird überall scharf geschossen da jeder Bauer mit der Flinte den Braten erlegt.
    Kommt ihm ein Teutone in die Quere ist der Verlust aus seiner Sicht marginal.
    Die Route du Soleil (A7) ist teuer und dreckig; halte auch an Mautstellen am besten nicht an, du wirst ansonsten sofort überfallen....


    Bonjour over,
    was bap da erzählt ist wirres Zeug. Niemand der die Landschaft und das catalunische Völkchen welches da haust liebt würde im INTERNET öffentlich Werbung dafür machen. :-)


    Sollte dich die Region interessiere, gerne PN (!).


    Volker,
    dessen Kinder alle immer lange an furchtbar langweiligen Orten dort Ferien machen mussten. :kicher

    Der Nutzen ist ein Teil der Schönheit. Albrecht Dürer (1471 - 1528)

  • Wir waren mit 5 Kindern in Florida. Alter von 6 bis 15 Jahren. Sie waren alle begeistert. Aber ist eher etwas für die Osterferien oder Herbst, im Sommer zu heiß, schwül und viel Regen. Wir haben uns dort ein Häuschen gemietet, ca 1800 Euro für 2 Wochen. Flugpreis 350 pro Nase und Auto ca. 900 Euro. Rechtzeitig gebucht ist es günstig. In den Everglades Natur pur und in den Parks viel Fun. Hat Spaß gemacht. Flug war zwar lang, aber mit den Kindern nicht anstrengend.

  • ich bin der Ägypten Vertreter :winken:
    Aber ist schon richtig: Sommer ist zu heiß. Einmal und nie wieder!
    Wir waren grade(6.1-13.1.) dort
    im Sunrise garden beach Resort. Eine wirklich tollle Anlage! Mein Großer (22) und mein Kleiner(10)sind dabei gewesen.
    Ausserdem meine Mutter und wir waren alle begeistert.
    Ruhe für die Oma, Poolbar für den Großen und Rutschen für groß und klein
    Ausserdem durfte man das Schwesterhotel komplett mit nutzen.

  • Ich kann dir, wenn All-in erwünscht ist, sehr die Aldiana Clubs empfehlen. Breites Programm für Teens und Kids.
    Den Club auf Furteventura finde ich persönlich sehr schön, ich mag aber auch die Kanaren.


    Bulgarien (wie Nemesis schon erwähnte) ist eine kostengünstige Alternative. Da bekommt man All-in schon sehr günstig, aber man sollte auch mit Bedacht wählen, da z.b. Sonnenstrand an manchen Stellen ziemlich im Ballermann-Style ist. Das schwarze Meer ist herrlich, schönes Klima im Sommer und ein Abstecher nach istanbul wird überall angeboten.


    Usedom lieb ich ja sehr, gerade die polnische Seite ist günstig (letztes Jahr hatten wir fast durchgehend gutes Wetter). Viele sehr gute Hotels, Appartments sind erschwinglich. Baltic Park in Swinemünde hat ein breites Angebot, direkt am Strand, all-in, Aquapark usw. Da kann man selbst im Radission Blue für einen gediegenen Preis Urlaub machen. Meine Trulli findet es auch immer klasse dort, Kinder spielen dort die Hauptrolle, es wird viel angeboten.