Streitkultur

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich muss sagen im Forum fühle ich hier mittlerweile unwohl. Es ist so das leider ein paar männliche User es sich zu Aufgabe gemacht haben Frauen hier mundtot zu machen. Sobald eine Frau hier was schreibt kommt die böse Keule alle Frauen wollen nur Unterhalt,den Mann finanzielle ausdrücken, erziehen eh falsch weil nur Väter es können und nicht dürfen...die bösen Gerichte, Gesellschaft usw.
    Vielleicht wäre es sinnvoller wenn man jeden Fall einzelnet betrachtet.

  • Naja, das ist eben besagte Streitkultur... ;-)


    Andererseits kann man als TE durchaus selbst tätig werden und z.b. in einem Themenstrang darum bitten bestimmte Äußerungen zu unterlassen und sich neutral zu einem Thema zu äußern wobei "Neutralität" durchaus im Auge des Betrachters bzw. Lesers liegt...


    Wenn ich aber ehrlich bin lese ich diese Vorwürfe permanent auch von "Frauenseite"... Da ist es fast schon normal dass der Ex bzw. KV als "A*sch" bezeichnet wird usw...


    Sollte es aber von Betreiberseite gewünscht sein dass hier ein reines Frauenforum entsteht dann könnte man z.b. auch nur weibliche Mitglieder zulassen.
    Wenn dem nicht so ist muss man halt damit leben können dass sich hier auch Väter tummeln die u.U eine andere Sichtweise haben oder eine andere Rhetorik verwenden...


    lg Thomas

  • Die Streitkultur ist meiner Meinung nach kein Geschlechter-Problem, sondern ein virtuelles Problem.


    Ich habe mich auch schon sehr unwohl und richtig unglücklich gefühlt hier, habe darum das Forum mal verlassen. Aber mein dickes Fell ist nachgewachsen, und das muß man sich leider aneignen.


    Als threadersteller um Ruhe bitten...für mich ein Wunschdenken. Wer öffentlich schreibt, muß auch mit Gegenwind rechnen.


    Ich gebe Carter allerdings insoweit meine Zustimmung, daß man einzelne User (ohne jetzt jemanden speziell zu meinen!!) nicht dauerhaft machen lassen sollte, wenn nämlich immer der Klügere nachgibt, regieren irgendwann die Dummen.

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt,

    muß die Gegend verlassen, wo sie gelten.

    (Johann Wolfgang von Goethe)

  • ... das ist keine Streitkultur, sondern oftmals "Ausleben" von Frust, Wut über unbewältigte Vergangenheit und teilweise hassähnliche "Anfälle". Eigentlich können einem solche User leidtun.


    Ob nun diese Plattform hier der richtige Weg ist, so dahingestellt. Ich würde mir wünschen, dass die Moderation solche - teilweise beleidigenden - Ausdrücke für Mütter/Frauen sofort löscht.


    Es gibt auch einen Rassismus gegen das Geschlecht.... :S

    Alles, was Ihr also von anderen erwartet, dass tut auch Ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten Mt 7,12

  • Es gibt auch einen Rassismus gegen das Geschlecht.... :S[/quote]

    Ob nun diese Plattform hier der richtige Weg ist, so dahingestellt. Ich würde mir wünschen, dass die Moderation solche - teilweise beleidigenden - Ausdrücke für Mütter/Frauen sofort löscht.


    Tja, schau mal in den Ex-Auskotz-Thread...


    "Rassismus" wird dort zu 99% von Frauen gegenüber den Männern geprägt...


    Bezeichnungen wie z.b. Hirnlos, Idiot, Arsch usw sind da durchgängig auf Männer bezogen. Kultur besteht darin eine Diskussion sachlich und mit Argumenten zu führen, ohne Beleidigungen usw..
    Das fällt auch Frauen schwer...


    Seltsamerweise habe ich bei den wenigen Männern hier sehr selten solche Ausdrücke für die weibliche Ex oder KM gefunden...


    lg Thomas

  • Es gibt auch einen Rassismus gegen das Geschlecht.... :S


    Ob nun diese Plattform hier der richtige Weg ist, so dahingestellt. Ich würde mir wünschen, dass die Moderation solche - teilweise beleidigenden - Ausdrücke für Mütter/Frauen sofort löscht.


    Tja, schau mal in den Ex-Auskotz-Thread...


    "Rassismus" wird dort zu 99% von Frauen gegenüber den Männern geprägt...


    Bezeichnungen wie z.b. Hirnlos, Idiot, Arsch usw sind da durchgängig auf Männer bezogen. Kultur besteht darin eine Diskussion sachlich und mit Argumenten zu führen, ohne Beleidigungen usw..
    Das fällt auch Frauen schwer...


    Seltsamerweise habe ich bei den wenigen Männern hier sehr selten solche Ausdrücke für die weibliche Ex oder KM gefunden...


    lg Thomas[/quote]


    Ja, das gilt für beiderlei Geschlechter, auch im "Ex-Auskotz-Thread" finde ich kaum Beiträge, die ich "schön" finde. Aber dies sehe ich als "speziellen" Thread, um halt den Frust loszuwerden (dafür wurde er auch sicher eröffnet). Dort können sowohl Männlein als auch Weiblein ihren Frust loswerden.


    im eigentlichen Sinn sehe ich dieses Foum als "Hilfestellung" für Männer und Frauen, als dieses nutze ich es auch hauptsächlich. Meinen "Frust" über den Ex "tobe" ich lieber bei meinen Freunden oder der Familie aus, hier hat das weniger etwas zu suchen, es "vergiftet" nur das Klima... :thumbdown:

    Alles, was Ihr also von anderen erwartet, dass tut auch Ihnen! Darin besteht das Gesetz und die Propheten Mt 7,12

  • Ob nun diese Plattform hier der richtige Weg ist, so dahingestellt. Ich würde mir wünschen, dass die Moderation solche - teilweise beleidigenden - Ausdrücke für Mütter/Frauen sofort löscht.


    Ja, das würde ich mir auch wünschen. Ich lese dann meistens freundliche Ermahnungen, das nicht (mehr) zu tun. Und in meiner Wahrnehmung wird da mit zweierlei Maß gemessen. Manche Nutzer bekommen eine Ermahnung, andere können sich beleidigend an anderen Nutzern abarbeiten ohne Auswirkung. Es wirkt einfach sehr inkonsequent.


    Früher dachte ich mal, der "Melden"-Button sei dazu da, um die Moderatoren auf problematische Beiträge aufmerksam zu machen. Die beklagen sich dann, dass man ihnen dadurch viel Arbeit beschert, also ist das offenbar unerwünscht. Der Button ist aus meiner Sicht überflüssig, der Forenbeirat ebenso.


    Wer nicht in der Lage oder willens ist, sich an die Netiquette zu halten, der hat in diesem Forum nichts zu suchen. Egal ob Mann oder Frau. Meine persönliche Meinung. Es steht jedem frei, das anders zu sehen.

  • Ich gebe Carter allerdings insoweit meine Zustimmung, dass man einzelne User (ohne jetzt jemanden speziell zu meinen!!) nicht dauerhaft machen lassen sollte, wenn nämlich immer der Klügere nachgibt, regieren irgendwann die Dummen.


    Zum Beleidigen gehören immer zwei. Der einzig sinnvolle Weg für mich ist es, sich eben nicht beleidigen zu lassen, Dinge nicht persönlich zu nehmen und sich nicht für sein Verhalten zu rechtfertigen. Um konstruktiv zu streiten, bedarf es m. E. eben einer gewissen Wertschätzung, wenn diese fehlt, dann führt dies eben häufig zu persönlichen Beleidigungen, und das ist sehr unschön. Davon sollte man sich weder irritieren noch beirren lassen.

  • Ich muss sagen im Forum fühle ich hier mittlerweile unwohl. Es ist so das leider ein paar männliche User es sich zu Aufgabe gemacht haben Frauen hier mundtot zu machen. Sobald eine Frau hier was schreibt kommt die böse Keule alle Frauen wollen nur Unterhalt,den Mann finanzielle ausdrücken, erziehen eh falsch weil nur Väter es können und nicht dürfen...die bösen Gerichte, Gesellschaft usw.
    Vielleicht wäre es sinnvoller wenn man jeden Fall einzelnet betrachtet.



    Carter, unterschiedliche Meinungen und Ansichten wird jeder in einem Forum dieser Größenordnung und der Menge an aktiven Usern aushalten müssen.
    Wo jedoch ein Diskussionsstil gepflegt wird, der andere beleidigt, herabsetzt und (objektiv) verletzt, wird entsprechend den Forenregeln eingegriffen.
    Das kann durch die Moderatoren geschehen, vermittelnd durch die Beiräte oder auch durch jeden User, der im Rahmen der Netiquette Position bezieht gegen verunglimpfende Postings oder durch Solidarität/Bedanker bei entsprechenden Postings.


    Moderatoren und Beiräte sind im Forum aktiv, aber nicht allgegenwärtig. Wir sind also auf Hinweise (via Meldebutton) angewiesen. Jede Meldung - da wird der Unterstellung von Musicafides deutlich widersprochen - wird bearbeitet. (Aber auch bei Meldungen gilt, dass man nicht allein dadurch Recht hat, weil man als erster den Meldebutton gedrückt hat.)


    Doch das sind alles nur "Hilfsmittel". Das Forenklima wird von der breiten Masse der Usern geprägt. Die aber in den letzten Jahren dankenswerterweise auch viel Verständnis gehabt hat für einzelne User in besonders emotionalen Phasen und belastenden Situationen, die sich dann auch in mancher Wortwahl und Art der Diskussion ausgewirkt haben. (Hier sind so manche User aktiv, die entsprechende Hinweise aufgenommen und in ihrem weiteren Verhalten berücksichtigt haben. Und das ist schön und gut so.)

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Jede Meldung - da wird der Unterstellung von Musicafides deutlich widersprochen - wird bearbeitet. (Aber auch bei Meldungen gilt, dass man nicht allein dadurch Recht hat, weil man als erster den Meldebutton gedrückt hat.)


    Volleybap, ich unterstelle hier gar nichts. Ich habe genauso wie andere auch meinen persönlichen Eindruck wiedergegeben. Das ist meine Perspektive, und andere mögen da völlig anderer Meinung sein. Es sind meinen eigenen Erfahrungen mit dem Forum, von denen ich mir wünschen würde, dass sie ernstgenommen oder zumindest zur Kenntnis genommen zu werden. Gerade von denen, die hier moderieren.


  • Volleybap, ich unterstelle hier gar nichts. Ich habe genauso wie andere auch meinen persönlichen Eindruck wiedergegeben. Das ist meine Perspektive, und andere mögen da völlig anderer Meinung sein. Es sind meinen eigenen Erfahrungen mit dem Forum, von denen ich mir wünschen würde, dass sie ernstgenommen oder zumindest zur Kenntnis genommen zu werden. Gerade von denen, die hier moderieren.


    O jetzt reicht es mir, in all den Jahren in denen ich hier bin hat noch kein User soviel Verständnis, Schutz und Rücksichtsnahme seiten der Mods erfahren wie Du! Deine Vorwürfe sind einfach nur lächerlich. Deine Threads haben immer eine Sonderstellung sobald du mimimi machst ist da jemand von den Mods und glättet die Wogen!

    Es ist besser,
    ein eckiges Etwas zu sein,
    als ein rundes Nichts.

  • das ist jetzt off topic, Musicafides. Aber wenn du hier eine objektiv nachweislich falsche Darstellung lieferst und dies verbrämst mit "mein persönlicher Eindruck", dann werde ich an der Stelle grantig. Du hast mit den Moderatoren hier im Forum eine lange, lange Geschichte. Mit zahlreichen Meldungen von dir. Mit zahlreichen Meldungen deiner Postings. Das dürfte sich in den vergangenen zwei Jahren zu bestimmt 40 Prozent der Meldungen in dieser Zeit aufgeschaukelt haben.


    Die Vorgänge sind intensiv bearbeitet worden. Du hast im Forum wie auch via PN erheblich viele Rückmeldungen des Teams bekommen, die mit viel (und bitteschön:) privatem Zeiteinsatz verbunden waren. Da jetzt die Behauptung aufzustellen, die Mod-Kollegen oder ich würden schnöde den Meldebutton ignorieren, ist eine schon miese Unterstellung. Was jedoch stimmt ist die mehrfache, begründete Mitteilung an dich gewesen, dass manche deiner Sichtweisen der Dinge nicht die Sichtweise dieses Forums ist und wir deshalb deine Wünsche und Vorstellungen zu Maßnahmen Dritten gegenüber nicht erfüllen werden.


    (Dies geht, wie gesagt, aber auch manch anderen so. Darum ist ein Mod-Team und auch der Beirat wertvoll, weil sich hier eine etwas größere Gruppe bei wesentlichen Dingen berät und Entscheidungen trifft. Überflüssig ist diese Institution nur, wenn man der Meinung ist, lieber selbst und allein zu entscheiden, wie der Hase zu laufen hat ... )

    Liebe Grüße



    Bap



    Wir können unser Leben nicht neu formatieren, ein anderes Betriebssystem aufspielen und alles wieder neu beginnen. Erst wenn man sich den Fehlern der Vergangenheit stellt, kann man positiv in die Zukunft blicken.

  • Darum ist ein Mod-Team und auch der Beirat wertvoll, weil sich hier eine etwas größere Gruppe bei wesentlichen Dingen berät und Entscheidungen trifft.


    Ich hatte letztes Jahr mal eine grundsätzliche Frage zum Forenbeirat gestellt. Wenn ich da überhaupt keine Rückmeldung bekomme, dann sollte es zumindest nachvollziehbar sein, wenn ich für mich zum Schluss komme, dass dieser nur noch pro forma existiert. Ein Einzeiler wäre ja ausreichend gewesen.


    Dass der Meldebutton ignoriert würde, habe ich übrigens weder geschrieben noch gedacht noch unterstellt. Vielleicht könnte einfach mal zur Kenntnis genommen werden, dass ich seit mittlerweile einem halben Jahr überhaupt nichts mehr gemeldet habe und davon auch in Zukunft absehen werde. Das habe ich auch genauso per PN mitgeteilt. Da werde ich aber auch einmal grantig, wenn hier falsche Eindrücke vermittelt werden.

    Einmal editiert, zuletzt von musicafides ()

  • Klugscheißer- Modus an: Rassismus ist etwas anderes, du meinst Diskriminierung .


    Beschreibung des Begriffs "Rassismus" siehe hier: http://www.humanrights.ch/de/m…KXb_Zrx4dECFUOdGwodZ5QA1A


    [*OT*]


    Glaube die Begriffe lassen sich nicht voneinander abgrenzen,
    Diskriminierung basiert auf der Sichtweise gegenüber einer Gruppe (die auf ein Gruppenmerkmal reduziert wird),
    Rassismus auf Eigenschaften der Rasse... Die Rasse "Mensch" kann per se garnicht Rassismus unterliegen sondern nur der Diskriminierung, dennoch wird der Begriff verwendet...


    [*EndeOT*]


    Unabhängig davon sollte man vlt hier im Forum auch mal etwas Toleranter gegenüber anderen Meinungen sein sofern diese eben nicht beleidigend sind.


    und weiterehin sollte man bestimmte Sätze eben auch vlt auch mal genauer lesen und versuchen die Teilnehmer zu verstehen, es gibt unterschiedliche Schreibstile, die Wortwahl ist oft unterschiedlich was u.U. auch zu Missverständnissen führt...


    Ich habe mir angewöhnt keinem in einem Forum eine schlechte Absicht zu unterstellen... Damit fahre ich i.d.R recht gut und nehme Angriffe auch nicht persönlich...


    lg Thomas

  • In fast 10 Jahren hier habe ich, wenn es hochkommt, dreimal einen Meldebutton betätigt. Gestern wollte ich das - da war jemand schneller. In dem Thread, der Carter vermutlich veranlasst hat, dieses Thema zu eröffnen, gab es einen Beitrag, der mindestens 3 Gründe enthielt. Persönliche Beleidigung, Verstoß gegen das Urheberrecht und Verlinken und Ausdiskutieren eines anderen Threads, was - wenn ich mich recht erinnere - auch nicht gerne gesehen ist.
    Da wünsche ich mir auch ein Einschreiten von Seiten des Teams. Dass das nicht immer innerhalb von Minuten erfolgen kann, weil die Teammitglieder auch noch ein echtes Leben haben, ist völlig klar.


    Edith hat gerade erst gesehen, dass das heute morgen schon passiert ist. Danke schön.

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





    Einmal editiert, zuletzt von CoCo ()

  • Wenn jemand hier über seine/ihren Expartner schreibt habe ich das bisher nie so verstanden, dass es so gemeint war, dass das Geschriebene auf alle desselben Geschlechts passt. Kurz nach einer Trennung wird auch sehr viel emotionaler und mit einer engeren Sichtweise geschrieben, das legt sich meist mit der Zeit. Schade finde ich nur die Beiträge, die nicht so auf den/die TE eingehen, weil der Schreiber noch zu sehr in seiner eigenen Geschichte festhängt und es deshalb nicht schafft, sich in den/die TE zu versetzen. Denn das ist es, was ich am Forum hier so mag: Dass neuen TE geholfen wird, das Kind mehr in den Fokus zu rücken und sich selbst mehr zurückzuhalten.


    Dass männliche Alleinerziehende - oder die, die es werden wollen - teilweise andere Sorgen haben als die weiblichen und mit welchen Vorurteilen sie mitunter bei Behörden und vor Gericht zu kämpfen haben - das macht mich schon etwas fassungslos. Deshalb halte ich aber ihre Beiträge nicht für unwahr oder wenig sinnvoll, im Gegenteil.


    Den Ex-Auskotz-Thread finde ich gut und richtig. Manchmal möchte man einfach den Ärger über den anderen loswerden ohne dazu Ratschläge zu bekommen. Gemeldet habe im Laufe meiner Zeit hier auch nur wenig Beiträge - bisher ist es ein recht friedliches Forum.

    Im Forum gängige Abkürzungen:
    ABR: Aufenthaltsbestimmungsrecht (kann sich auf das alleinige ABR beziehen) / ASR: Alleiniges Sorgerecht / GSR: Gemeinsames Sorgerecht / SR: Sorgerecht
    BU: Begleiteter Umgang oder Betreuungsunterhalt / KU: Kindesunterhalt / UHV: Unterhaltsvorschuss / WM: Wechselmodell / BET: Betreuungselternteil / UET: Umgangselternteil
    TE bzw. TS: Threadersteller bzw. Themenstarter / JA: Jugendamt
    KV: Kindsvater / KM: Kindsmutter / ET: Elternteil / GE: Großeltern

  • Auf jeden Fall ist es absolut sinnvoll und gut und richtig, wenn man jeden "Fall" hier einzeln betrachtet! Und sich dabei natürlich auch - so schwer dies auch fällt! - um eine möglichst sachlich-neutrale Haltung bemüht!!!


    Aber das ist schwierig. Jeder hat hier seine eigene Geschichte, seinen eigenen Hintergrund, mit dem man an die Posts herangeht. So ganz ausschalten kann man das nicht - insofern ist Neutralität und Sachlichkeit sicherlich oft ein heres Ziel.


    Mein Eindruck ist, dass hier überwiegend Frauen schreiben. Und dass insofern auch überwiegend Frauen auf die Posts reagieren bzw. mit eigenen Threads agieren. Und mein ganz persönlicher Eindruck ist das komplette Gegenteil zu dem, wie du es empfindest, Carter! Ich habe oft den Eindruck, dass es nur Mütter gibt bzw. "geben darf", die ihre Kinder lieben, die überspitzt formuliert ihre eigenen Interessen stets dem Wohl des Kindes bzw. der Kinder unterordnen, die niemals egoistisch, berechnend etc. handeln. "Geben darf" im Sinne von "Was nicht sein darf, kann auch nicht sein."


    Das genaue Gegenteil ist jedoch der Fall. Es GIBT sie, die Mütter, die ihren ganzen Hass, jegliche negative Gefühle auf die Väter projezieren, die ihre Kinder zu ihren Gunsten manipulieren, instrumentalisieren usw. Und es gibt sie auch gar nicht soooo selten!!!


    Mein ganz persönlicher Eindruck hier im Forum ist - wenn man das überhaupt kategorisieren will - eher der, dass den Vätern oft nicht geglaubt wird, dass die Mutter tatsächlich so "gestört" ist, wie beschrieben. Habt ihr euch mal den Thread "Kinder! Liebe! Hoffnung!" durchgelesen? Selbst die leibliche Mutter dort wurde hier im Forum noch in Schutz genommen und der Vater angeprangert. Autsch.


    ABER: ich lese nicht jeden Thread und vielleicht sehe ich das ja auch falsch. In dem Fall - sorry.

  • Mein ganz persönlicher Eindruck hier im Forum ist - wenn man das überhaupt kategorisieren will - eher der, dass den Vätern oft nicht geglaubt wird, dass die Mutter tatsächlich so "gestört" ist, wie beschrieben. Habt ihr euch mal den Thread "Kinder! Liebe! Hoffnung!" durchgelesen? Selbst die leibliche Mutter dort wurde hier im Forum noch in Schutz genommen und der Vater angeprangert. Autsch.


    Interessante Beobachtung. Ich denke, es ist ganz unterschiedlich, wie die Äußerungen der AE's hier gewertet werden - und eine Wertung ist es auf jeden Fall. Ein wenig mehr Entspanntheit in der Diskussion zum Thema, anstatt sich persönlich abzuarbeiten bzw. überhaupt persönlich zu werden, wäre für mich wünschenswert. Und das bedeutet auch, mit (vorschnellen) Unterstellungen vorsichtig zu sein. Aber auch hier gilt: ich kann nur bei mir selbst anfangen.


    Mein Rat: weniger zwischen den Zeilen lesen als das, was tatsächlich dort geschrieben steht. Und bei Unklarheiten einfach nachfragen. Unterstellungen helfen niemandem weiter, sondern verhärten die Fronten. Und das muss m. E. nun wirklich nicht sein.

  • Zitat

    naja, der Vater hetzt aber die Kinder auch gegen die Mutter auf.
    Ist doch ka...e wenn eine Mutter bei der Einschulung nicht dabei sein darf. Klar, dass sie da zum Stalker wird :ohnmacht:


    Zitat aus dem Thread "Kinder! Liebe! Hoffnung!", Post #3 - Beleg für meine Aussage in Post #18 hier im Thread


    @ Musicafides: im Prinzip stimme ich dir voll und ganz zu. Ich verstehe nur nicht ganz, an wen du deinen Rat richtest - meinst du mich?