Exmann heiratet wieder

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo zusammen....mein Exmann teilte mir heute nebenbei mit, daß er wieder heiratet. Als Datum hat er dafür genau die Zeit gewählt, in der die Kinder in den Sommerferien bei mir sind...Seit Dezember weiss er meinen Urlaubsplan, hat ihn wieder verschusselt und teilte mir nun Freitag mit, daß er genau in der Zeit gerne die Kinder hätte. Als ich ihm nochmals meinen Urlaub mitteilte, wurde er etwas pöbelig. Als die Kinder heute Abend vom Papawochenende wiederkamen, sagte meine Tochter zu ihm, Papa, das kannst du jetzt der Mama erklären, woraufhin er etwas rumdruckste und dann meinte, er hätte gerne die Kinder in der Zeit weil er heiratet...
    Nun ist es noch so, daß seine Freundin schwanger ist, aber das Kind nicht von ihm ist. Das weiss er, aber er plant wohl, das Kind anzuerkennen, weil er dann meinen weniger Unterhalt zahlen muss. Jetzt hat er natürlich die Anzeige wegen Falschbeurkundung geschickt umgangen....Kann ich irgendwas unternehmen, daß die Hochzeit nicht stattfindet? Ich bin grade so sauer!!! Erstmal, weil er wieder ein Schlupfloch gefunden hat, und zum Anderen, weil er die Kinder wieder so gegen mich ausspielt....

  • Doofe Situation. Erstmal durchatmen!


    Gegen die Hochzeit kannst du nichts machen. Fahrt ihr denn weg? Ist was gebucht? Dann ist das für die Kinder zwar blöd, aber dann geht dein Urlaub vor. Wenn ihr Zuhause seit, spricht ja nichts dagegen, die Kinder zur Hochzeit zu lassen.


    Und das mit dem Anerkennen des Kindes ist seine Entscheidung und auch nicht falsch. Wenn das Kind nach der Hochzeit geboren wird ist es rechtlich betrachtet eh seins...und Wenn Sie sich so geeinigt haben, dass er es anerkennt, dann ist das ihre Entscheidung, ob Sie dir gefällt oder nicht. Du wirst da nichts machen können, ohne wie die missgünstige Ex dazustehen, so blöd und nachvollziehbar ärgerlich das auch ist. Also durchatmen, zum neuen Kind und zur Hochzeit gratulieren und entweder klar auf deinen bereits gebuchten Urlaub bestehen oder eine Uhrzeit ausmachen an dem die Kinder geholt werden können. So bleibst du immer souverän.

  • Ich kann verstehen, dass du dich total ärgerst!
    Wenn du jetzt einen Urlaub gebucht hast und die Kinder können nicht hin ist es blöd für sie.


    Wie sehen denn die Kinder das freuen sie sich drauf, oder würden sie dann lieber in den Urlaub fahren ?
    Verhindern kannst du das nicht.
    Meinst du er hat das extra so gelegt, will er die Kinder nicht dabei haben? Oder euren Urlaub stören? Oder ist es Schusseligkeit von ihm?
    Als mein Vater damals nach zehn Jahren Beziehung meine Stiefmutter heiratete waren wir Töchter aus erster Ehe tatsächlich nicht eingeladen ! Wobei ICH das aus Schusseligkeit nicht mitbekommen hatte, und dennoch da war. Hab's erst hinterher von meinen Schwestern gehört. Gibt's also auch..

  • Wenn schon verbindlich ein Urlaub gebucht ist, muss er halt seine Hochzeit verschieben.
    Für seine Dämlichkeit kannst Du ja nix.


    Alles andere ist natürlich sein Ding.

    Wer will findet Wege und wer nicht will findet Gründe. ;)

    Einmal editiert, zuletzt von Soulero ()