Was tun bei Bettnässe ?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo Leute,


    mein Kind ist Mittlerweile echt in einem Alter in dem man nicht mehr ins Bett machen sollte .. (7)
    Aber fast jede Nacht hab ich das gleiche Problem.. über den Tag geht das, da geht sie selbstständig aufs Klo aber in der Nacht macht sie das nich. aber sagen warum sie nicht aufs Klo geht kann sie mir leider auch nicht ..


    Hattet ihr vielleicht das gleiche Problem und was habt ihr dagegen getan? Eine Therapie oder was?
    Bin dankbar über jede Hilfe..


    Liebe Grüße. :) :thanks:

    Der
    Verstand ist wie eine Fahrkarte! Sie hat nur dann einen Sinn,


    wenn sie
    benutzt wird.

  • Vielleicht bemerkt sie den drang Nachts durch einen sehr festen Schlaf nicht. Wenn dem so sein sollte gibt es sogenannte Klingelhosen. Therapie Bettnässen
    Vor ein paar Jahren konnte man diese auf Rezept bekommen, wie das allerdings jetzt ist kann ich nicht mit bestimmtheit sagen.

  • Ich würde auf jeden Fall erst mal schauen, ob da irgendwas medizinisches ist-
    da gibt es viele Gründe, die eine Rolle spielen könnten.


    Erst, wenn das wirklich ausgeschlossen ist, würd ich langsam damit anfangen, dass so eine Stunde bevor sie ins Bett geht z.B. nichts mehr getrunken wird, und auf jeden
    Fall kurz vorher noch "gemütlich" die Toilette aufgesucht wird-


    Mein Sohn war auch so ein "Kandidat"- bis mir auffiel, dass das "Problem" nur zu Hause eins war- bei Freunden, Touren mit Pfadfindern etc. war das nie ein Problem-
    bei uns hat es sich "erledigt", weil er sein "Traumbett" bekam... das wollt er nicht versauen :brille

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Mein Sohn hat auch bis in die 1. Klasse nachst eingenäßt. Allerdings nicht jede nacht, sondern 2-3 Mal im Monat. Oft lagen dann zwischen jedem Einnässen auch Wochen. Mich hat hat das aber schon beunruhigt. Und so habe ich es erstmal organisch abklären lassen. Da war alles in Ordnung. Dann waren wir bei einer Psychologin und die konnte auch nichts herausfinden. Ich habe dann einfach gedacht es legt sich von selbst und dann tat es das auch. Habe aber auch gelesen das für das nächtliche Aufwachen bei einer vollen Blase ein Hormon zuständig ist. Ist der Hormonspiegel zu niedrig wacht derjenige nachts nicht auf. Das könnte man also auch abklären lassen.

    Der größte Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

    2 Mal editiert, zuletzt von hobbit.frodo ()