neu hier, 8.Mo schwanger und frisch getrennt

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Hi ich bin Anja aus Leipzig und habe mich hier angemeldet um Kontakt zu anderen alleinerziehenden zu finden und natürlich auch Hilfe und Ratschläge. Ich bin im 8. Monat schwanger und der Vater meines Kindes lebt im Ausland bzw hat nach unserer Trennung Deutschland verlassen. Vielleicht könnt ihr mir Tipps zur Vaterschaftsanerkennung geben und könnt mir gern auch die Ängste vorm Alleinerziehen nehmen. Ich grüße alle und freue mich über Nachrichten! :)

  • Hallo, liebe AnLi!


    Herzlich :welcome hier! Ich bin mir sicher, dass du auf deine momentane Situation viele nützliche Ratschläge erhalten wirst! Hab schon von ähnlichen Fällen hier im Forum gelesen.


    Liebe Grüße, Kiki

  • :wink AnLi, grüß mir meine Heimatstadt...
    Herzlich Willkommen hier und Hilfe findest Du sicher.
    Ich war damals in L.E. mit 4 Kindern alleine und och das ging.
    Ich wünsche eine entspannte Rest :schwanger Zeit
    Simbaby

  • :welcome
    ein Rat Koch ganz viel vor und friere es ein :)
    das war super nach dem ich aus dem Krankenhaus kam mit meinem kleinen, nicht Koch zu müssen.

    "Aber die Augen sind blind. Man muss mit dem Herzen suchen"
    Antoine De Saint-Expurery von der kleine Prinz

  • danke für den Tipp @ Rei. hab auch schon überlegt was ich vorkochen kann, hab allerdings nur ein Gefrierfach im Kühlschrank also nicht viel Platz :/

  • Hi ich bin Anja aus Leipzig und habe mich hier angemeldet um Kontakt zu anderen alleinerziehenden zu finden und natürlich auch Hilfe und Ratschläge. Ich bin im 8. Monat schwanger und der Vater meines Kindes lebt im Ausland bzw hat nach unserer Trennung Deutschland verlassen. Vielleicht könnt ihr mir Tipps zur Vaterschaftsanerkennung geben und könnt mir gern auch die Ängste vorm Alleinerziehen nehmen. Ich grüße alle und freue mich über Nachrichten! :)

    Hallo Anja,
    das wird schon alles werden! Mir gings auch ähnlich wie dir. Es wird anstrengend und manchmal stressig, aber auch spannend und schön, es ist alles zu schaffen :) . Zur Vaterschaftsanerkennung richtest du am bestn eine Beistandschaft beim Jugendamt ein.


    :welcome
    ein Rat Koch ganz viel vor und friere es ein :)
    das war super nach dem ich aus dem Krankenhaus kam mit meinem kleinen, nicht Koch zu müssen.

    :daumen und ein paar Fertiggerichte, Nudeln etc., und lass dir von Freunden oder Familie was mitbrigen. Und ein gutes Tragetuch ist auch Gold wert.
    LG und eine schöne Zeit,
    Bellis

  • Danke Bellis. anstrengend wäre es mit Mann auch bloß geworden ;) ich habe eher Angst vor der Zeit wenn ich wieder arbeiten gehen muss und in meiner Nähe eben keinen zu meiner Unterstützung habe, aber vielleicht ist das im Moment zu weit voraus gedacht.
    Beistandschaft bedeutet was? Unterhalt habe ich sowieso keinen zu erwarten, da der KV kein Geld/Job hat und über die EU Grenzen hinaus ist das doch sowieso absurd oder nicht? Ich weiß im Moment nur nicht, wie man das bei der Geburt des Kindes angibt, also Namen des Vaters angeben? oder geht das sowieso nicht weil eben noch keine Vaterschaftsanerkennung erfolgte?
    Zum Thema kochen werd ich mir schon was einfallen lassen, noch sind 8 Wochen Zeit :)
    LG

  • Hallo AnLi,


    das macht mir auch Sorgen, aber das wird ich dann sehen, wie das funktioniert.


    Wenn vor der Geburt keine Vaterschaftsanerkennung erfolgt, steht da halt erstmal nix in der Geburtsurkunde. Beistandschaft kannst du beim Jugendamt für dein Kind beantragen, ist kostenlos und kümmert sich um Vaterschaftsanerkennung und Unterhalt. Es geht grundsätzlich auch, dass der Vater die Vaterschaft anerkennen kann, wenn er sich im Ausland aufhält. Das kann dir die Beistandschaft aber ganz genau erklären. Du bekommst auch auf jeden Fall Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt. Schau mal in den Leitfaden hier, da wird alles nochmal genau erklärt.


    Bei uns ist es so, dass der Vater sich abgemeldet hat und nicht auf Anrufe, mails etc. reagiert. Da schauen wir natürlich in die Röhre, wenn er sich nicht doch mal von sich aus geruht zu melden. Aber was nützt es, sich darüber aufzuregen? ich brauch meine Energie für wichtigere Dinge.


    LG, Bellis

  • Unterhalt habe ich sowieso keinen zu erwarten, da der KV kein Geld/Job hat und über die EU Grenzen hinaus ist das doch sowieso absurd oder nicht? Ich weiß im Moment nur nicht, wie man das bei der Geburt des Kindes angibt, also Namen des Vaters angeben? oder geht das sowieso nicht weil eben noch keine Vaterschaftsanerkennung erfolgte?
    Zum Thema kochen werd ich mir schon was einfallen lassen, noch sind 8 Wochen Zeit :)
    LG


    es gibt im bekanntenkreis eine geschichte.


    der KV hat deutschland verlassen als sie noch schwanger war. sie hat bei den behörden seinen namen und das land angegeben. er musste nochmal nach deutschland kommen wg. vaterschaftsanerkennung . (er wollte sogar ein test )


    sie hat es geschafft.

  • Hallo,


    Herzlich :welcome bei uns im Forum. Wir freuen uns, dass Du da bist und hoffen, Du fühlst Dich wohl bei uns.


    Um Dir den Einstieg ins Forum zu erleichtern, haben wir die Möglichkeit einer Patenschaft eingeführt. Genauere Infos darüber findest Du hier


    Wenn Du also gerne einen Paten haben möchtest, bitte ich Dich mir oder Susayk eine private Nachricht (PN) zu schreiben, wir werden dann einen Paten für Dich suchen.


    Neben dem Moderatoren Team, die Du an ihren roten Fähnchen im Profil erkennst, gibt es einen Forenbeirat.


    Die Beiratsmitglieder werden von den Usern gewählt und Du erkennst sie an ihren grünen Fähnchen. Zur Zeit sind die User Luchsie, Luvi und TiMiDa als Forenbeitrat unterwegs.


    Jetzt aber viel Spass bei uns im Forum!

    Liebe Grüße
    Dani




    Gefühle brauchen keine Rechtfertigung - sondern Verständnis


  • [quote='Bellis82','index.php?page=Thread&postID=1964349#post1964349']Hallo AnLi,


    das macht mir auch Sorgen, aber das wird ich dann sehen, wie das funktioniert.


    Wenn vor der Geburt keine Vaterschaftsanerkennung erfolgt, steht da halt erstmal nix in der Geburtsurkunde. Beistandschaft kannst du beim Jugendamt für dein Kind beantragen, ist kostenlos und kümmert sich um Vaterschaftsanerkennung und Unterhalt. Es geht grundsätzlich auch, dass der Vater die Vaterschaft anerkennen kann, wenn er sich im Ausland aufhält. Das kann dir die Beistandschaft aber ganz genau erklären. Du bekommst auch auf jeden Fall Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt. Schau mal in den Leitfaden hier, da wird alles nochmal genau erklärt.


    Bei uns ist es so, dass der Vater sich abgemeldet hat und nicht auf Anrufe, mails etc. reagiert. Da schauen wir natürlich in die Röhre, wenn er sich nicht doch mal von sich aus geruht zu melden. Aber was nützt es, sich darüber aufzuregen? ich brauch meine Energie für wichtigere Dinge.


    LG, Bellis[/quot


    irgendwie hab ich im Moment eher Gedanken ums Baby als um die Vaterschaft oder Jugendamt, das ganze Ämter TamTam kommt doch dann sowieso. Genau, spar dir deine Energie für dich, aufregen schadet nur uns selbst.
    Und danke für den Tipp mit dem Leitfaden, muss ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen. Ich weiß dass die Vaterschaftsanerkennung auch über die deutsche Botschaft dort gemacht werden kann. Die Frage ist was ist besser,Vaterschaft anerkannt oder nicht?!
    wünsche dir ebenso Kraft für alles Bellis!

  • @ventura
    ich stehe in Kontakt mit der deutschen Botschaft dort und das kann alles dort gemacht werden, ist ja schließlich die Vertretung unseres Landes und deshalb muss man nicht extra nochmal nach Deutschland einreisen. Außerdem wie gesagt hat er sich noch nicht geäußert und ich mich noch nicht informiert beim JA was die bessere Lösung ist ob Vaterschaft oder nicht?!


    lg