Mieter und Hitze

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich fürchte, da kann man isolieren soviel man möchte, die Räume heizen sich dennoch auf, dafür sorgen schon die Fenster. Oder müssen auch Hitzeschutzfenster eingebaut werden?


    Andererseits wird sich dann beschwert, dass die Mieten zu hoch sind. Ausserdem frage ich mich, wie verwöhnt wir eigentlich sind.

  • Ich fürchte, da kann man isolieren soviel man möchte, die Räume heizen sich dennoch auf, dafür sorgen schon die Fenster. Oder müssen auch Hitzeschutzfenster eingebaut werden?


    Andererseits wird sich dann beschwert, dass die Mieten zu hoch sind. Ausserdem frage ich mich, wie verwöhnt wir eigentlich sind.


    Wenn die Außentemperaturen tagsüber bei 35 ° und mehr liegen, kann man so viel lüften, wie man will - es wird warm. Bzw. gerade wenn man tagsüber viel lüftet, heizt sich alles noch mehr auf. Ich wäre nie auf den Gedanken gekommen, deswegen eine Mietminderung zu fordern. Vor allem: es sind ja nur wenige Tage bis Wochen im Jahr, an denen es tatsächlich so heiß ist.


    Andererseits: jedem ist freigestellt, zu kündigen. Wer sich nicht wohl fühlt, soll sich ein anderes Objekt suchen und ausziehen. Das Mietrecht ist in der Beziehung sehr mieterfreundlich. So hatte ich nach 12 Jahren 3 Monate Kündigungsfrist. Mein Vermieter hätte demgegebüber 9 Monate vorher kündigen müssen und selbst dann wäre es schwierig geworden, mich und die Kinder gegen meinen Willen aus dem Haus herauszubekommen.


    Stichwort "verwöhnt": Ich werde wohl nie vergessen, wie mir ein "Sozialhilfeempfänger" (ist das Hartz IV - ich kenne mich da nicht aus?!) erklärte, eine 1 ZKB-Wohnung mit 35 m2 sei ihm zu klein, er hätte das Recht auf 45 m2. Da ist mir gepflegt die Kinnlade herunter gefallen.

  • Stichwort "verwöhnt": Ich werde wohl nie vergessen, wie mir ein "Sozialhilfeempfänger" (ist das Hartz IV - ich kenne mich da nicht aus?!) erklärte, eine 1 ZKB-Wohnung mit 35 m2 sei ihm zu klein, er hätte das Recht auf 45 m2. Da ist mir gepflegt die Kinnlade herunter gefallen.


    Wie kann der böse, böse Hartz4-Empfänger nur Ansprüche haben? Pfui, der sollte sich was schämen, steht er doch hierzulande am Ende der Nahrungskette.


    Ironie darf gerne behalten werden, sofern sie einer findet.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Wie kann der böse, böse Hartz4-Empfänger nur Ansprüche haben? Pfui, der sollte sich was schämen, steht er doch hierzulande am Ende der Nahrungskette.


    Ironie darf gerne behalten werden, sofern sie einer findet.


    Da spricht viel Bitterkeit aus dir - schade.

  • Wie du meinst, du kennst mich ja so gut, nämlich gar nicht. ;-) Also unterlass diese Unterstellungen.


    Ich kann es auf den Tod nicht ausstehen, wie hier und anderswo auf Menschen herumgehackt wird, die sowieso schon genug Probleme haben. Aber lassen wir das besser... du hast deine Ansicht, ich meine.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Da spricht viel Bitterkeit aus dir - schade.


    Das hat doch nichts mit Bitterkeit zu tun. Ich bin da bei NiTi - so ein Satz ist ein Schlag ins Gesicht auch aller HartzIV-Empfänger, die hier mitlesen...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Naja....die Rechte hat sich der Hartz IV-Empfänger ja nicht ausgedacht, die hat er nunmal.


    Auch wenn das irgendwo unverschämt wirken mag, wenn er die Wahl hat, dann soll er das auch nutzen finde ich.

  • Wie du meinst, du kennst mich ja so gut, nämlich gar nicht. ;-) Also unterlass diese Unterstellungen.


    Ich kann es auf den Tod nicht ausstehen, wie hier und anderswo auf Menschen herumgehackt wird, die sowieso schon genug Probleme haben. Aber lassen wir das besser... du hast deine Ansicht, ich meine.


    Sag mal, ist dir die Hitze zu Kopfe gestiegen?


    Ich hacke nicht auf dir rum, nur, damit das klar ist.

  • Weißt du, si_lence, deine Art und Weise ist manchmal einfach nur zum Kopfschütteln. Nur, damit das klar ist.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Weißt du, si_lence, deine Art und Weise ist manchmal einfach nur zum Kopfschütteln. Nur, damit das klar ist.


    Deine aber sicherlich auch. Du bist sofort auf 180.


    Vielleicht wäre es besser, du würdest auf meine Beiträge nicht mehr reagieren.

  • :muede


    Wäre ich auf 180, hättest du das sicherlich gemerkt.


    Zum Einen verstehe ich nicht, warum du dich über ein Zitat von mir so auslässt, welches dich gar nicht betrifft... und zum Anderen lasse ich mir bestimmt nicht vorschreiben, worauf ich zu antworten habe und worauf nicht.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Ja sorry ich habs erst gelesen als ich meins abgeschickt hatte.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Ich bin Mieter einer extrem aufgeheizten Wohnung.
    Bei so Temperaturen wie gerade, geht das Thermometer nachts kaum unter 30 Grad :schwitz Tagsüber sind 35 Grad und
    mehr keine Seltenheit.


    Tja, ich hab nun mal einen Südwest- Balkon im 6ten Stockwerk. Da brennt ab 14 Uhr bis zum Sonnenuntergang die Sonne
    gnadenlos drauf. Ein Doppelfenster (Klein- Tochters Zimmer) und eine große Wohnzimmerfenster- Front tun noch das
    übrige dazu :ohnmacht: Mein Schlafzimmer geht auch zu der Seite raus.


    Wir behelfen uns mit einem Ventilator....da bewegt sich die warme Luft wenigstens etwas. Ansonsten wird hier alles verrammelt.
    Im WoZi hab ich Jalousien, leider von innen :rolleyes2: aber immerhin etwas.


    Auf die Idee meinen Vermieter da zum Handeln zu zwingen bin ich auch noch nicht gekommen. Den güldenen Planet am Himmel
    kann er auch nicht abschalten. Das Haus wurde vor 11 Jahren etwa gedämmt.....

  • Also das:


    "Der Verfassungsgerichtshof des Landes Berlin (Az: 40/06) entschied, dass zu große Hitze in der Wohnung ein für Mieter ein Kündigungsgrund sein kann. In dem Fall wurde es in einer Dachgeschosswohnung im Sommer bis zu 46 Grad heiß. Die Temperaturunterschiede zwischen innen und außen betrugen bis zu 19 Grad. Wachskerzen in der Wohnung schmolzen, Pflanzen gingen ein, und der Wellensittich erlitt dem Mieter zufolge einen Hitzschlag. Nach Ansicht der Richter ist in diesem Fall eine fristlose Kündigung möglich."


    was in dem Link steht, ist schon mehr als heftig und nicht der Normalfall... Da kann mir doch keiner erzählen, dass da nur ansatzweise isoliert ist... :hae:

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • Wie kann der böse, böse Hartz4-Empfänger nur Ansprüche haben? Pfui, der sollte sich was schämen, steht er doch hierzulande am Ende der Nahrungskette.


    Ironie darf gerne behalten werden, sofern sie einer findet.


    Wie bitte? Wer bitte spricht diesem Hartz IV Empfänger den Anspruch auf eine normal ausgestattete Wohnung ab? Ich ganz bestimmt nicht, und ich habe auch nichts in dieser Richtung geschrieben.


    In der Ausbildung hätte ich mich über eine solche Wohnung gefreut wie ein Schneekönig. Damals gab es 18 m2 mit Gemeinschaftstoilette und -dusche - und das war schon recht "priviligiert". Andere hatten ein kleines Zimmer zur Untermiete. Eine gute Freundin von mir lebte damals mit ihrem Mann und einem Kleinkind in einer knapp 50 m2 großen 2 Zimmerwohnung. Wir haben es überlebt (das ist jetzt tatsächlich ironisch). Insofern empfinde ich eine 1 Zimmer Wohnung durchaus nicht als "Zumutung". Aber es ist nicht nur mein Eindruck (ganz ohne Ironie, sondern als sachlich-rationale Feststellung, sorry!), dass sich die Ansprüche insgesamt durchaus gewaltig verändert haben.


    Und sorry, Mela, das "musste" jetzt sein. Wenn das "zu viel" war, bitte löschen - dann aber fände ich es fair, auch Nitis Beitrag zu meinem Post nicht so stehen zu lassen.


    Noch mal zum Thema:


    Wir haben 12 Jahre lang in einer Doppelhaushälfte gewohnt. Die Isolierung ging, war aber nicht weltbewegend (Baujahr Ende der 90er). Wenn es draußen richtig heiß wurde, bin ich morgens um 5 kurz aufgestanden und habe sämtliche Fenster und Türen zum Lüften aufgerissen. Das war mir das frühe Aufstehen wert. Ab Vormittags waren Türen und Fenster zu. Und trotzdem hatten wir oft an die 26 - 27° im Erdgeschoss, entsprechend höher war die Temperatur im 1. Stock und unterm Dach konnte man es kaum aushalten. Ich hätte aber deswegen never ever gekündigt - wenn es hoch kam, ging es um 3 Wochen im Jahr. Meinen Vermieter deswegen ansprechen? Ich glaube, der hätte mir was gehustet.


    Okay... wenn man in einer reinen Dachgeschosswohnung ohne Balkon wohnt, wird es unangenehm. Hatte ich auch zu Studienzeiten - da sind auch uns an den besonders heißen Tagen tatsächlich die Kerzen weggeschmolzen. Und trotzdem und obwohl wir noch nicht mal einen Balkon hatten, habe ich diese Wohnung geliebt... Ich kann nicht genau sagen, wie warm es damals in dieser DG-Wohnung wurde. Unser damaliger Wellensittich hat es jedenfalls überlebt. Andernfalls wären wir sicherlich freiwillig ausgezogen.

  • Und noch was: warum ist meine Reaktion auf diesen Menschen ein Schlag ins Gesicht der Hartz IV Empfänger hier?


    Ganz ehrlich: DIESE Reaktion dieses Menschen habe ICH damals als Schlag ins Gesicht und ganz bittere Ohrfeige empfunden. Wir hatten die Wohnung richtig nett renoviert, neue Böden, neue Tapeten, neues Bad usw. - und dann kam dieser Mensch an, meinte naserümpfend, dass ihm die Wohnung zu klein sei, aber ob es grundsätzlich ein Problem sei, dass er Hartz IV Empfänger ist.


    Sorry, aber dieser Mensch ist so überheblich und arrogant aufgetreten, dass er die Wohnung nicht bekommen hätte, selbst wenn er sie gewollt hätte (er wollte sie nicht). Ich hoffe, dass so ein Auftreten eine Ausnahme ist... Mittlerweile ist die Wohnung schon länger vermietet, es gibt keine Probleme, die Miete kommt pünktlich und alle sind glücklich und zufrieden :-) .


    Es war absolut nicht meine Absicht, den Hartz IV Empfängern eine virtuelle Ohrfeige oder einen Schlag ins Gesicht zu verpassen. Sollte das so rübergekommen sein, tut es mir leid.

  • Ich weiß nicht was man da isolieren kann, aber ich weiß noch, dass man in Italien keine Chance hatte, eine Wohnung zu vermieten, die keine Klimaanlage hat. Und bei solchen Temperaturen ist es nur logisch.
    Ich finde zum Beispiel auch, es ist ein Unding, dass in Deutschland die öffentlichen Verkehrsmittel immer noch nicht voll klimatisiert sind. Da hinkt Deutschland anderen Europaländern ziemlich hinterher.
    Auch Supermärkte und generell Shops sind auch nicht immer klimatisiert.