Kaninchen, kastrierter Rammler, total lieb

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Ich muss mich leider leider von meinem wunderschönen Neuzugang trennen.


    Es handelt sich hier um einen Farbenzwerg Holländer, weiß/wildfarben. Er hat unterschiedlich gefärbte blaue Augen. Er ist etwa 2 Jahre alt, männlich und kastriert. Nicht geimpft.


    Er ist ein dominanter Rammler, der sich mit meinem anderen Kastraten leider nicht versteht. Mit Häsinnen hat er sich sowohl bei der Vorbesitzerin als auch bei mit gut verstanden.


    Er lebt momentan aufgrund der Streitigkeiten der Rammler innen, ist aber auch Außenhaltung gewöhnt. Dort ist nur wichtig, dass er keinen reinen Steinboden hat, das behagt ihm nicht.


    Die Fütterung besteht momentan aus frischer Wiese mit Blattgemüse, sprich Kohlrabiblätter, Möhrengrün, ab und an diverse Kohlsorten. Dazu nimmt er sehr gerne etwa Birne, auch Möhren gibt es ab und zu. Während der letzten Vergesellschaftungen habe ich Sämereien zugefüttert, welche er auch gerne frisst.


    Anforderungen an das neue Zuhause:
    Die Grundfläche sollte mindestens 2, besser 3 qm pro Tier rund um die Uhr aufweisen, er ist agil und braucht Rennplatz. Ein gesichertes Außengehege ist Pflicht, in Innenhaltung ist zu beachten, dass er auch Couchgänger ist. Die Fütterung sollte in der Hauptsache aus Wiese bestehen, das kennt er, wobei er doch mitunter wählerisch ist. Gemüse kennt er besser, die Umstellung auf reine Wiese ist noch nicht geschafft. Kein Trockenfutter. Er ist dominant gegenüber Rammlern. Bei seiner Vorbesitzerin hat er mit einer Häsin zusammengewohnt, was super geklappt hat. Daher vermittle ich ihn nur zu einer oder mehreren Häsinnen, nicht in Gruppen mit Rammlern.


    Schutzgebühr: 30 €, aber definitiv Platz vor Preis. Wenn ich ihn kostenlos abgebe, dann mit Schutzvertrag.


    Er ist noch nicht lange bei mir, aber er ist im Grunde ein Traumkaninchen. Er ist aufgeweckt, sehr fröhlich, freundlich, absolut verschmust und lieb. Er ist selbstbewusst und kein bisschen schreckhaft. Sobald man das Gehege betritt und ihn streichelt, legt er sich hin und genießt die Streicheleinheiten. Er ist gesund und fit, hat momentan aber noch ein paar verheilende Bisswunden von der ersten und zweiten VG.


    Interessenten, die die oben genannten Anforderungen an das neue Heim nicht erfüllen können, dürfen ihm leider kein neues Zuhause geben. Ich gebe ihn nur sehr ungern ab und möchte eventuell durch einen Vorbesuch sicherstellen, dass es ihm auch wirklich sehr gut gehen wird.


    Er wohnt momentan in NRW, PLZ Gebiet 463.., aber es ist auch möglich, ihn weiter weg zu vermitteln, wenn der Platz stimmt.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Warum nicht?


    Alle Kohlsorten sind wunderbares Kaninchenfutter. Mit vernünftiger Anfütterung bläht das kein bisschen. Das ist ein Mythos.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.