Unterhalt bei gemeinsamer Betreuung

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Moin moin,


    erstmal meine Situation:


    Ich habe 2 Kinder ( 5 und 16)
    Mit dem Vater des Kleinen habe ich gemeinsames Sorgerecht und seit ich wieder arbeite, verbringt er etwa ebensoviel Zeit bei ihm, wie bei mir.
    In der Zeit, in der ich noch zuhause war (nach der Trennung) hatten wir bereinbahrt, dass er den Unterhalt zahlt, der in der Tabelle angegeben ist.
    Darüber hinaus zahlt er Anschaffungen wie Kleider, Schuhe, große Sachen, wie z.B jetzt den Schulranzen.
    Ich selbst arbeite halbe Stelle als Krankenschwester und beziehe zusätzlich ergänzend Wohngeld.
    Dort wird der Unterhalt natürlich angerechnet.


    Nun stelle ich mir die Frage, ob der Papa überhaupt den ganzen Unterhalt zahlen muß, weil er ihn ja ebenso viel betreut wie ich.
    Wenn er nun nur noch die Hälfte zahlen würde z.B, erkennt das Amt (Wohngeld) sowas an?
    Wenn ich weniger Einkommen durch Unterhalt habe, würde ich mehr Wohngeld bekommen.


    Ich finde es nicht gerecht, dass er soviel zahlen muß, nur weil er der Papa ist.
    Leider bin ich auf das Geld angewiesen sonst würde ich gerne drauf verzichten.


    MfG


    Jeanette

  • Eigentlich muss er garnix mehr zahlen,wenn er hälftig betreut, die Unterhaltsansprüche heben sich dann gegenseitig auf, soviel ich weiss.


    Du hast ja echt Glück, dass du einen so zahlfreudigen Ex hast, was der alles finanziert.....alle Achtung!! Verpflichtet dazu ist er nicht.


    Wie denkt er selber denn darüber? Bietet er dir diese Zahlungen an oder glaubt er, er wär dazu verpflichtet und es stinkt ihm?


    Je nachdem, wieviel Unterhalt du von ihm bekommst, könnte es passieren, dass du KEIN Wohngeld mehr bekommst, wenn du gewisse Grenzen an Eigenmitteln unterschreitest. Für solche Fälle ist dann die Arge zuständig.

    :strahlen Je größer der Dachschaden, umso schöner der Ausblick in den Himmel! :strahlen

  • :respekt


    Bei euch scheint vieles geklärt sein, was bei anderen nicht ansatzweise zur Einigung kommt! Mich dazu eingeschlossen! :wand Meines Wissens müßte er nichts zahlen. Ihr könnt euch ja mal erkundigen, wenn ihr euch eh gut versteht dürfte das ja kein Problem sein...


    Ich weiß nur über viele Ecken von nem Elternpaar, waren nie ein Paar, Kind Ergebnis One-Night Stand, da zahlt er auch nie Unterhalt.
    Die regeln das finanzielle und den Umgang so. Steht irgendwas an werden sich Kosten geteilt, beide arbeiten, wer Zeit hat hat das Kind! Bei beiden Eltern hat das Kind ein komplettes Zimmer... Eigentlich traumhaft für das Kind! :strahlen
    Wobei ja keiner von beiden auf staatliche Hilfe angewiesen sind...

  • Du hast keinen Anspruch auf Kindesunterhalt. Gegebenenfalls hat er sogar einen Anspruch auf Kindesunterhalt an Dich, und zwar in voller Höhe der Düsseldorfer Tabelle.
    Wenn sein gezahlter Unterhalt ohnehin bei Dir angerechnet wird, wäre es eine Überlegung wert den Unterhalt neu berechnen zu lassen, also die hälftige Betreuung feststellen zu lassen. Dann hast Du zwar keinen rechtlichen Anspruch mehr auf Unterhalt, aber den hast Du bei häftiger Betreuung ja ohnehin nicht. Der Vorteil wäre, dass der Staat Dir dann nichts mehr anrechnen könnte und ihr mehr Geld für die Kids hättet.

  • Ja, das ist schon klasse bei uns.
    Er zahlt das freiwillig, weil er eben mehr Geld hat als ich.
    Wir reden im Moment nur darüber, er ist nicht sauer oder so. Es soll mir und seinem Sohn gut gehen.
    Ich habe ein schlechtes Gefühl, Geld von jemand zu nehmen, sowohl von ihm, als auch von der Arge.
    Ist es denn verwerflich von der Arge mehr Geld zu fordern? Damit muß es ja die Allgemeinheit zahlen.
    Am liebsten wäre mir, ich könnte soviel arbeiten, dass es reicht.
    Leider geht das wegen meinen Arbeitszeiten nicht.



    Der Lütte ist immer von Freitags Mittags bis Montags morgens bei seinem Papa und wenn ich Spätdienst habe. Von 7 Nächten übernachtet er also grundsätzlich 3 bei seinem Vater plus noch etwa 5 bis 6 Nächte verteilt über den Monat für die Spätdienste. An diesen Tagen ist er auch von mittags an dort.


    Es ist nur mein schlechtes Gefühl dabei und wenn es nicht sein muß bzw. der Gesetzgeber das nicht fordert, würde ich gerne darauf verzichten.


    Mit Wohngeld meinte ich übrigens schon Geld von der Arge.
    Ich hab nur Angst, dass die wieder Stress machen.

  • Vielleicht hilft es dir, dir erstmal klar zu machen, womit du besser leben kannst: Geld von deinem Ex oder Geld von der Allgemeinheit?


    Die Frauen hier, die mit der Arge zu tun haben, sind zum großen Teilüberhaupt nicht glücklich damit. Das Geld reicht hinten und vorne nicht, besitzt du ein Auto,das einen gewissen Wert überschreitet, kann es passieren, dass du es verkaufen musst..........
    Überleg dir das gut!


    Ich kann verstehen, dass du dich damit schwer tust, Geld zu nehmen, egal, von wem. Dein Ex zahlt es freiwillig, das zeigt doch, wie sehr ihm daran gelegen ist, dass es euch gut geht. Er weiss,wofür er es tut und tut es gerne, scheint einer der Wenigen zu sein, die begreifen, dass es Kindern nur gut gehen kann,wenn die Mütter nicht in Sorgen absaufen. An dieser Stelle richte ihm bitte mal unbekannterweise ein ganz dickes Kompliment aus. Das dir übrigens für deine Einstellung ebenso gebührt. Solche Elternteile müsste es viel mehr geben.


    Wer weiß.......vielleicht findest du bald eine andere Arbeitsstelle, die es dir erlaubt, auf seine Unterstützung zu verzichten. Und nochmal wer weiß......vielleicht bietet dir das Leben irgendwann die Chance, dich bei ihm zu revanchieren.

    :strahlen Je größer der Dachschaden, umso schöner der Ausblick in den Himmel! :strahlen

  • :daumen


    Den Worten meiner Vorrednerin schließe ich mich kommentar los an.
    Man sieht sich immer 2 mal im Leben, wer weiß wie das noch zwischen euch mal kommt! Dann braucht er deine Hilfe. :respekt vor diesem Mann! Läßt sich von dem ne Scheibe abschneiden? :lach

  • Zitat

    Original von Beetlejuicine
    Wieso sollte er Anspruch an mich haben?


    Sobald er auch nur leicht mehr betreut als Du, hat er vollen Unterhaltsanspruch an Dich. Nach den dämlichen deutschen Gesetzen gibt es nämlich keinen anteiligen Unterhalt, also z.B. wer 30% betreut zahlt 30% weniger Unterhalt, sondern nur alles oder nichts.

  • Ich denke, du wirst auf jeden Fall Ärger mit der Arge bekommen, wenn du freiwillig auf Unterhalt verzichtest, und sie dann mehr zahlen müssten. Da müßtet ihr das wirklich von `nem Anwalt (oder JA) berechnen und titulieren lassen.
    Aber ich würde es nicht machen bzw. schon, dann aber nur mit Titel usw. . Also rechtlich abgesegnet.


    Das der KV so handelt, ist toll und selten. Aber so handeln auch viele AE, bei denen die Kinder leben. Sie zahlen oft viel mehr, als sie "müßten" (also z.B. mehr,als Sozialgeld vorhanden ist) und knapsen das von ihrem Geld ab. (Sofern man so rechnen kann.) Und keiner findet das toll und lobenswert. :brille
    Und schließlich haben viele Beispiele hier im Forum schon gezeigt, dass sich von jetzt auf sofort das Blatt auch wenden kann, dann hast du die Rennerei nach dem Geld.
    Es gibt ja noch Optionen mit Sparbuch usw., und viell. ist der KV tatsächlich mal auf deine Hilfe angewiesen, dann kannst du dich revanchieren.
    Würde das Kind mit euch beiden zusammen leben, würdet ihr sicher auch nicht monatlich aufrechnen.


    Übrigens, wo gibt es solche Männer denn ... ? :klimper

    ... Verzeihen ist eine Eigenschaft des Starken.
    (Mahatma Gandhi)


    Es sind nicht die großen Katastrophen, die uns fertigmachen ... Das Herz bricht still zwischendurch an einem schönen klaren Tag.

  • Zitat

    Original von chaosmaus
    Aber so handeln auch viele AE, bei denen die Kinder leben. Sie zahlen oft viel mehr, als sie "müßten" (also z.B. mehr,als Sozialgeld vorhanden ist) und knapsen das von ihrem Geld ab. (Sofern man so rechnen kann.) Und keiner findet das toll und lobenswert. :brille


    Ist richtig!
    Aber gerade diese finden und bekommen immer wieder tröstende Worte wenn sie sich hier mal abkotzen und alles los werden müssen! :engel Das doch auch was!!!! :wink


    Gerade eben hab ich wieder einen Brief meiner Anwältin bekommen. Es stärkt mich das ihr bald nun die Hutschnur platzt!
    Da ist der Typ, Wohnung komplett leer geräumt, Auto seit Trennung mit über 1000 Euro aufgemotzt, gibt im I-net zu Ämter und Anwälte beim Unterhalt fürs Kind belogen zu haben das mehr fürs Auto bleibt... Ach nee, da krieg ich so die Hasskappe!!!
    Aber meine Hoffnung: man sieht sich immer zweimal! Solange verzichte ich lieber auf alles. Meinem Sohn soll es gut gehen... :bet


    UUUUUUUUUUUUUUps, komm vom thema ab, mußte aber mal raus! :rotwerd


    :daumen Ich find es gut das es diesem KV wirklich sehr am Herzen liegt das das Kind finanziell abgesichert ist! :daumen

  • Ich danke mal für eure Meinungen und Einblicke.


    Einen Titel oder so habe ich eh nicht für den Unterhalt, das ist alles nur mündlich festgelegt. Wir hatten nie einen RA (nicht verheiratet).
    Wir haben uns nur getrennt, in der Tabelle nachgesehen und das unter uns vereinbahrt.
    Das einzige was wir nach der Trennung schriftlich gemacht haben, ist das gemeinsame Sorgerecht.
    Alles andere läuft per mündlicher Absprache.
    Dass sich das jemals ändern könnte, glaube ich nicht, weil Mein Ex mann seinen Sohn liebt und gerne jede freie Minute mit ihm verbringt.
    Andererseits bemühe ich mich, ihm nicht auf der Tasche zu liegen und arbeite so gut ich kann. Und ich bleibe hier im Norden, ich komme nämlich gebürtig aus dem Saarland und wäre nach der Trennung gerne zurück gegangen, weil ich hier keine Familie habe. Ich bin nur hier geblieben, damit Vater und Sohn zusammen bleiben können. Darauf haben sie ein Recht!
    Aber gut, so fängt das aufrechnen ja an. Ich denke grundsätzlich gehen wir einfach nur fair und menschlich miteinander um.


    Wenn ich hier im Forum lese, dann wird mir ganz schlecht, was einige durchmachen. Meine Güte, was geht es mir gut!



  • :respekt :respekt :respekt :respekt :respekt :respekt :respekt

  • Ihr beide bekommt meinen :respekt Denn du wärst mit deinen Ansichten ja auch nicht dort wo du heute bist wenn er immer nur auf stur gestellt hätte. Natürlich gilt das auch andersrum! :rolleyes:

  • Moin moin,



    so, nun habe ich lange hier nichts mehr geschrieben.
    Es gibt aber einiges zu berichten, vllt. interessiert es den ein oder anderen ja.



    Ich habe bei der Arge angegeben, dass wir das Wechselmodel betreiben.
    In diesem Fall sagt die Arge, dass wir quasi nur halben Bedarf haben.


    Sie haben akzeptiert, dass der KV keinen Unterhalt zahlt, weil er das einfach nicht muss.
    Ich habe nur noch Anspruch auf halben Bedarf, theoretisch müßte auch der Alleinerziehendenzuschlag wegfallen.
    Bisher hat aber niemand was dazu gesagt, oder den gestrichen.


    Unterm Strich habe ich nun 100 Euro weniger im Monat als vorher, das kompensiert aber der KV, indem er alles, was unser Sohn braucht anschafft.
    So z.b jetzt gerade einen Schreibtisch zum Schulbeginn.
    Er zahlt alle Klamotten, Schuhe usw. Ich brauch mit den 100 Euro, die ich quasi nur noch für den Kleinen bekomme, nur sein Essen zahlen.


    Ich bin unterm Strich sehr zufrieden damit.
    Auch mit meiner zuständigen Arge, die in unserem Sinne entschieden hat.



    Zum 1.10 gibt es gestzetzl. Änderungen zum Kinderzuschlag.


    Die Einkommensmindestgrenze wird für alleinerziehende pauschal runtergestetzt auf 600 Euro.
    Da würde ich reinfallen.


    Ich hätte dann mein Gehalt, Kindergeld und Zuschlag und würde Wohngeld bekommen, was zum 1.01.09 geändert (erhöht) wird.


    Ich bräuchte dann ALG 2 nicht mehr. Dieser Status ist nicht schön und mit dem Zuschlag würde ich mich besser fühlen.

  • Zitat

    Original von Beetlejuicine
    Moin moin,



    so, nun habe ich lange hier nichts mehr geschrieben.
    Es gibt aber einiges zu berichten, vllt. interessiert es den ein oder anderen ja.


    Klaro interessierts... :rotwerd


    Ich finde es einfach nur noch voller :respekt wie ihr das regelt. Toll, wenn auch die Arge so mitmacht!


    Dein thread hat einen gewissen *Neidfaktor*! :klimper