Tochter und Streit mit Nachbarskind

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • Hallo Euch allen.
    Bin endlich umgezogen zum 1. Juli in eine schöne 3-Zimmer-Whg. Es ist alles soweit super. Uns gegenüber wohnt eine Familie mit 1 Tochter, die ein Jahr älter ist als meine, also 5 Jahre. Die Wohnungstüren bleiben meist offen stehen und dann wird mal hier oder drüben gespielt.
    Der Vater der kleinen hilft mir oft und mit der Mama wird Wein oder Kaffee getrunken, einfach mal zusammengesetzt. Wir grillen gemeinsam....etc.


    ABER seit ein paar Wochen ist es fast nicht mehr zum aushalten. Meine Tochter und das Nachbarskind können keine 2 Minuten mehr miteinander spielen ohne das es Krieg gibt. Wir haben schon Spielverbot erteilt, haben geschimpft, gedroht. Es hilft nichts. Wir Erwachsenen probieren es immer wieder, aber es geht nie lange gut, dann gibt es wieder Zoff wegen irgendetwas.
    Mir tut das leid, das es ein Paradies sein könnte. Meine Tochter klingelt wenn sie spielen mag oder umgekehrt. Es ist immer was los und keiner ist alleine.


    Aber ich weiss mir nicht mehr zu helfen. Habe Angst das unsere Nachbarschaft darunter leidet. Der Mama der Nachbarstochter geht es eh schon lange nicht mehr gut, und sie ist genervt von dem ständigen Gezanke. Das Problem ist auch, das die Nachbarstochter so gut wie alles hat zum spielen, sie wird überhäuft...und meine Tochter will natürlich auch alles haben.


    Ich weiss nicht mehr weiter.......

    Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben, an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird.
    So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben...

  • Dann erklärt den Kindern, dass jetzt eine Spielpause folgt, in der sie eben nicht miteinander spielen dürfen. Und die Spielpause dauert dann eben mal ne Woche oder so, könnt ihr ja schauen. Erklärt den beiden, dass die Spielpause stattfindet, weil sie sich immer streiten, und dass die Pause erst aufgehoben wird, wenn sie nicht mehr (so viel) streiten. Punkt.

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • Ich versteh grad ein paar Punkte nicht.
    Haben die Mädchen "nur" sich zum Spielen in der direkten Umgebung?
    Wieso mischen sich die Erwachsenen ein? - Anscheinend stört die Kids die Streiterei ja nicht, wenn sie wieder aufeinander zukommen.


    Das "Obstgartenspiel" gemeinsam spielen: es gewinnen alle oder der Rabe.

  • Ohne Dir nahe treten zu wollen (ist nicht böse gemeint), erkläre Deiner Tochter, dass es zwar Kinder gibt, die mehr Spielsachen haben als sie, aber dass Du die Regel aufgestellt hast, dass man NICHT alles haben muss.


    Bei uns war das auch ein Problem, allerdings betraf das meine Tochter und die Tochter meines Ex-Freundes (beide Mädchen in gleichem Alter, in einer Klasse). Während er seine Tochter mit Spielsachen en masse überhäuft hatte, bekam meine Tochter eben nicht immer alles, nur weil sie es eben grade toll fand. Gehöre halt zu den Leuten, die nicht die Meinung vertreten, mein Kind braucht jede Woche mindestens 2 neue Kuscheltiere PLUS mindestens 2 weitere Spielsachen PLUS Kinobesuch PLUS keine Ahnung, was sonst noch alles.


    Habe meiner Tochter dann auch erklärt, dass man sich zwar viele Sachen wünschen kann, aber auch nicht immer alles bekommt. Und das KEIN Kind etwas davon hat, ein Kinderzimmer bis zur Decke mit Spielsachen gefüllt zu haben bzw. irgendwann nicht mehr zu wissen, was es sich noch wünschen soll.


    Denke, dass Deine Tochter das mit 4 Jahren auch schon begreift ;)

  • Wir hatten das auch eine zeitlang mit der Nachbarstochter.
    Sie können nicht miteinander aber auch nicht ohne.


    Mein Spielzeug , das darfst Du nicht, ich will das haben, bis sie sich rangelten.


    Unser Fazit unter uns Eltern : Spielen ja, aber draussen !


    Hält ja kein Mensch aus.


    Als es regnete eines Tages wollten sie rein, versprachen hoch und heilig sich nicht zu zanken.


    Seither läuft es super !

  • ...danke Euch schonmal für die Antworten. Spielverbot über 1 Woche haben wir schon durch. Hilft nichts.
    Und ich habe meiner Tochter auch schon KLAR gemacht das man eben NICHT ALLES haben kann! Sie fängt manchmal wieder damit an, aber das Thema ist soweit durch.
    Ich habe ihr auch erklärt, wenn das nicht aufhört, dann ziehen wir wieder aus. Das hilft mal kurzfristig aber nicht lange.


    Meine Tochter war vorher nicht so schlimm, sie schaut sich viele vom Nachbarskind ab, leider auch das schlechte :-(. Die Eltern haben Eheprobleme, ich habe manchmal das Gefühl die Kleine leidet darunter und ist deshalb so zickig und aggressiv bzw weint sehr schnell wenn sie etwas nicht bekommt. Ich versuche zu helfen, zu schlichten, aber bin mit meinem Latein am Ende.


    Vielleicht liegt es daran, das meine Tochter und auch das Nachbarskind VORHER keinen unmittelbaren Nachbarn zum spielen hatten, eben nicht einfach mal so klingeln konnten wann immer sie wollten. Geht es Ihnen zu gut?
    Die beiden können nicht mit aber auch nicht ohne.


    Wenn es Spielverbot gibt, dann gibt es Geheuel von beiden seiten, aber die Mamas ziehen das durch. Zur Zeit Wochenweise..........


    Das Problem ist: meine Antennen sind schon auf "hab Acht" gestellt, sobald es an unserer Wohnungstür klingelt und das Nachbarskind kommen will zum spielen. Erholung is das nicht mehr.

    Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben, an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird.
    So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben...

  • hallo


    ich würde auch nochmal das gespräch mit den eltern suchen und da auch nochmal nach ner lösung suchen und einbringen das du sehr froh über den guten konntakt der erwachsenen bist und das duz nicht möchtsest das das kindliche gezanke da irgendwas kaputt macht.
    im endefekt sind es kinder das kommt vor

    ich hab so viel mit so wenig so lange versucht, dass ich jetzt qualifiziert genug bin, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen!


    früher hätte ich den Boden geküsst auf dem du gegangen bist, heute würde ich nicht mal mehr in deine richtung kotzen

  • Das Problem ist: meine Antennen sind schon auf "hab Acht" gestellt, sobald es an unserer Wohnungstür klingelt und das Nachbarskind kommen will zum spielen. Erholung is das nicht mehr.


    Nun ja, das trägt ja nicht unbedingt zu einer entspannten Atmosphäre bei... wobei ich dich durchaus verstehen kann...

    Werden Hummeln von anderen Insekten gemobbt, weil sie dick sind?


    Ich gönne mir das Gefühl, durchgehalten zu haben.

  • ich könnte mir vorstellen, dass sich so langsam quasi "Geschwisterliebe" entwickelt ;)


    Ich halte partiellen Entzug (natürlich nach Rücksprache mit den Eltern) für eine gute Idee :daumen

    Lieber Gruss


    Luchsie


    Dein Denken kann aus der Hölle einen Himmel und aus dem Himmel eine Hölle machen.


    Wem genug zu wenig ist, dem ist nichts genug. (Epikur)

  • Wir haben hier im Haus die gleiche Konstellation. Wir sind hier eingezogen, weil Freunde von uns unter uns wohnen- die Kinder lieben sich seit Jahren.
    Natürlich gibt es Harmoniezeiten und Streitzeiten. Je selbstverständlicher es ist, dass die andere dauernd da ist, je selbstverständlicher wird, wie bei Geschwistern auch, gestritten, geschmollt und wieder vertragen.


    Zum Teil liegt es sicher auch daran, dass die beiden sich sehr vertraut sind, und manchmal die Grenzen "dies ist mein Reich" oder "dies sind unsere Regeln und Abläufe" verschwimmen.


    Da gilt e, als Eltern dafür zu sorgen, dass das kind noch genug Zeit zuhause ohne die Freundin hat - sprich ab einer bestimmten Uhrzeit hat keins mehr was beim andern zu suchen (es sei denn es ist Wochenende und DVD-Patry :D )


    Allerdings haben wir Eltern hier im Haus alle die Meinung: Wir halten uns raus.
    Wir mischen uns nicht in die Streitereien ein, wir werten nicht, wir drohen nicht, wir richten nicht.
    Wir sind da, wenn die Kinder sagen: wir haben Streit, könnt ihr helfen.
    Aber auch dann helfen wir nur beim Sortieren, was war denn? wie gings Dir? warum warst du wütend? was kann denn jetzt helfen? Soll ich dich begleiten, wenn du nochmal mit ihr reden willst?


    Es kann sein, sie schmollen mal 14 Tage miteinander - na und? ich grüße das Mädel trotzdem, ich hab ja keinen Streit mit ihr, und wir Eltern trinken trotzdem unser Käffchen zusammen.


    Haltet Euch raus, helft den kindern, selbst Lösungen zu finden.


    Und bitte, hör auf mit sinnlosen Drohungen (du würdest ja niemals umziehen können, nur weil das Kind streitet) Du vergiftest damit dein Verhältnis zu deinem Kind und machst dich unglaubwürdig.

  • Hallo Zaubermond,


    ersteinmal ein kleiner Tipp: Drohe nie mit etwas, was Du nicht wirklich machst, oder würdest Du:

    Zitat

    wenn das nicht aufhört, dann ziehen wir wieder aus.

    wirklich ausziehen?


    Hier ist die Rede von zwei Mädels von 4 und 5 Jahren, sorry, lass sie zicken....und wenn es zu dolle wird, eine Woche Pause!
    Dass sich Deine Kleine von der "Großen" Dinge annimmt ist völlig normal, die Kleinen schauen immer, was die Großen tun und machen es nach, das ist auch im KiGa so.
    Die Frage ist doch, was DU davon durchgehen lässt. Je eher Deine Kleine lernt, dass nicht alles gut ist was "groß" ist, je eher wird sie damit aufhören.



    Viele Grüße
    Lotta, auch mal Zicke gewesen und mit Nachbars Kindern mal Freund mal Feind...Muttern hat sich rausgehalten

    edit: Rechtschreibfehler gefunden und korrigiert


    Nur wer einen Schatten hat, steht auf der Sonnenseite des Lebens!

  • Mich erinnert das auch eher an zänkische Geschwister :rolleyes2:


    Eine Woche Kontaktabbruch halte ich aber für zu lange.


    Bissel Keiferei kann man wegignorieren, wenn das aber nicht mehr geht, dann geht das Kind halt heim für den Rest des Tages. Am nächsten Tag ist alles vergessen und vergeben, neuer Tag, neue Chance.


    Ich hab den Freunden von meinem Sohn klargemacht "meine Wohnung, meine Regeln" und das klappte wunderbar. Den Freunden meiner Kleinen wird es genauso ergehen :pfeif


    Ein Kumpel meines Sohnes bekam immer sofort die neuesten Spielzeughighlights. Mein Sohn wusste, dass er es nicht bekommt und fertig. Ich hab da keine großen Energien verschwendet. Es ist so, wär er Sohn der anderen Mutter geworden und nicht meiner, also selbst schuld :devil: Heute findet er es übrigens gut, dass ich war, wie ich war, weil er sieht, was aus dem anderen geworden ist :brille

  • Hi Zaubermond,
    .
    normale Kinder, die im größeren Familienverband mit Geschwistern aufwachsen, lernen Konflikt-Management von klein auf. Die Kunst, sich permanent so zu streiten, dass es eben nicht eskaliert, bzw. so, dass man auch danach noch zusammen spielen kann, ist bei Einzelkindern logischerweise viel weniger trainiert. :kopf


    Es würde sicher beiden Kindern langfristig nützen, wenn Sie Sich einfach mal ein Jahr lang streiten dürfen. Lass sie einfach machen. Danach haben sie ihren Weg für sich gefunden. Oder spiel dauerhaft den Schiedsrichter :(


    LG


    Flo

    Mein Traum: automatische Fabriken die alles produzieren was wir brauchen. Niemand muss arbeiten und alle haben Zeit für Kinder, Eltern und Freunde.
    Mein Alb-Traum: diese Fabriken gehören den Reichen und wir Menschen leben abhängig in Knechtschaft.

  • ich gebs zu ich hab ab da nicht mehr weitergelesen, weil gänsehaut und das pure entsetzen.

    Ich habe ihr auch erklärt, wenn das nicht aufhört, dann ziehen wir wieder aus.

    ist jetzt nicht wahr oder?


    mal ganz ehrlich? solange ihr großen da son terz drum macht sorry wie sollen die kinder da lernen?


    nee geht gar nicht. zumal auch streiten muss gelernt werden udn wo geht das bitte besser als bei geschwistern oder eben die beste freundinn?


    hey das gehört dazu. was meinste was ich hier jeden tag für ein wasserfall neben mir stehen habe die hat das udn die war zickig udn das will ich nicht und jajajaja alles schön gut mama hört sich das leicht gg an gibt den ein oder anderen gut gemeinten rat und das wars.


    wirds zulaut im kinderzimmer ja mei wozu gibst kopfhörer? :frag und wenn sie petzen kommen und keifen kommt eine frage fliest schon blut? ( der überraschungsefekt ist immer wieder klasse) logisch kommt erst ein verdutzes dan aber lachendes manno nein. anwort von mir ok dann bitte weiter zicken udn wenn ihr nun vor lachen nicht mehr könnt komm ich helfen ich kann das garantiert besser als ihr!


    sfg udn schon haben sich zwei gegen die doofe mama verschworen und herscht wieder ruhe, bis tja sfg bis zur nächsten boxrunde.


    bei meiner großen damals in der 3 klasse wollte allen ernstes mal ein klassenlehrer kraft seiner wassersuppe dazwischen gehen als großkind und herzallerliebste freundin sich gestritten haben. das hat der dreimal versucht.
    danach nie wieder! die haben den wohl sehr deutlich erklärt das wenn die sich hauen sich kein dritter einzumischen hat und erst recht kein mann.und sowieso geht das anderen gleich mal gar nichts an und nie im leben würden sie erzählen worums ging. wäre ja schließlich ihre sache :bldgt: . ok das gab dann anruf bei mir. wer mich kennt ahnt es schon. nee auch das ist ihm nicht bekommen.


    ganz ehrlich? ich find das so schrecklich wenn sie da die erwachsenen mehr reinsteigern als die kinder. mal ehrlich solange die auf beidseitigkeitberuhend immer wieder zueinander kriechen ist doch alles bestens!


    wenn tja wenn da die doofen ewig genervten erwachsenen nicht wären. udn mal ehrlich braucht ihr das?
    schon stress mit euren partnern/ beste freundinn oder was auch immer und dann kommt muttern auch noch angeschie...hüstel sorry :rotwerd udn macht dann auch noch terz? wor allen ( sorry ich empfinde das so) so bösartig und sowas von unterdrucksetzend. hoffe sie denkt jetzt nicht der andere umzug war auch wegen ihr.


    kein wunder das da keine ruhe reinkommen kann.


    was würde passieren wenn ihr euch als erwachsene da mal raushaltet ?


    so ala oh hier ist wieder zickenkrieg ok ich geh rüber zum kaffee da hab ich wenigstens ruhe wenns blut fliest wist ihr wo ihr uns findet.


    was meinst du würde passieren?

    mein hirn weigert sich ständig, so langsam zu denken, wie meine finger tippen können. meine finger sind so damit beschäftigt, sich zustreiten, wer als erstes auf die tasten darf, das die nicht mal merken wie sie den gedanken hinterherhinken

  • ..danke für die zahlreichen Anregungen aber auch die Kritik! :-).


    Mir gehts selbst zur Zeit absolut besch......und mein Akku is alle, leer, ausgebrannt. Und da empfindet man als Mama alles doppelt so schlimm. Kennt ihr das nicht auch manchmal so? :(


    Meine Kleine war in unserer alten Wohnung friedlich, da gab es diesen Stress nicht. Und um gottes willen ich bin nicht wegen meiner Tochter/Zickenkrieg ausgezogen aus der alten Wohnung. Ich werde nochmal mit den Eltern reden das wir uns in Zukunft raushalten und erst dann dazwischen gehen wenn "Blut fliesst".


    Bitte entschuldigt....

    Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben, an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird.
    So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben...

    Einmal editiert, zuletzt von Zaubermond ()

  • Ich werde nochmal mit den Eltern reden das wir uns in Zukunft raushalten und erst dann dazwischen gehen wenn "Blut fliesst".


    :daumen So hab ich das bei meinen Ex-Stiefkindern auch gehandhabt.


    Seh`s positiv, Kinderstreit ist schnell beigelegt und wer als Kind ausgiebig streiten konnte, hat`s als Erwachsener nimmer gar so nötig. Ewig streitende Erwachsene hatten oft als Kind zu wenig Gelegenheit dazu ;)


    Wenn es Dir zu arg an die Substanz geht, dann hast Du immerhin die Möglichkeit das Kind heimzuschicken. Die hab ich z.B. leider nicht, wenn meine sich in der Wolle haben. Hilft Dir vielleicht manchmal die Ohren weiter auf Durchzug zu stellen :pfeif

  • hey endschuldigen muste dich nun mal gleich gar nicht.



    akku leer? ohhjaaaaaa ich suche auch gerade verzweifelt das aufladekabel. aber irgendwie hmmmmm aussichtslos.



    :troest:troest:troest:troest:blume

    mein hirn weigert sich ständig, so langsam zu denken, wie meine finger tippen können. meine finger sind so damit beschäftigt, sich zustreiten, wer als erstes auf die tasten darf, das die nicht mal merken wie sie den gedanken hinterherhinken