Club der Einsamen Herzen

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • Ändern möchte ich es auf jeden Fall. Aber zu tief sind die Verletzungen aus der Vergangenheit. Wie schon geschrieben, ich fühle mich richtig ungeliebt


    Wann gibt es denn Situationen, in denen Du Dich geliebt fühlst? Wie reagierst Du darauf, wenn jemand anders Dir versichert, dass Du ein liebenswerter und besonderer Mensch bist? Ich bin davon überzeugt, dass Du allein durch Deine Persönlichkeit ein wertvoller Mensch bist. Nicht durch das, was Du tust oder anderen gibst. Sondern weil Du so bist, wie Du bist.


    Gut, Deine Freundin hat gerade nicht so viel Zeit für Dich, aber das hat eher nichts mit Dir zu tun, sondern damit, dass sie eben neu verliebt ist. Klar, dass man dann jede mögliche Minute mit dem, den man liebt, verbringen möchte. Aber das ist nicht gegen Dich gerichtet.


    Hast Du noch jemand anderes, mit dem Du vertraut bist und bei dem Du das Gefühl hast, dass Du angenommen wirst, wie Du bist? Das würde ich Dir wirklich von Herzen wünschen. Ich denke, auch hier im Forum gibt es einige, die Anteil daran nehmen, wie es Dir geht und die Dich sehr schätzen. Natürlich ist das etwas anderes als in der realen Welt.


    Das als Versuch meinerseits, Dir Mut zu machen, zu vertrauen und nach vorne zu schauen ... Vielleicht ahnt niemand, dass es Dir derzeit nicht gut geht? Habe Mut und teile das jemandem mit, von dem Du glaubst, dass er Anteil an Deinem Leben nimmt. Und dem wirst Du garantiert nicht zur Last fallen.

  • Ist der Valentinstag nicht eher überbewertet und als Vehikel für den Einzelhandel, um den Umsatz anzukurbeln?


    Die schönsten Dinge im Leben sind doch sowieso unbezahlbar, oder?

  • Ist der Valentinstag nicht eher überbewertet und als Vehikel für den Einzelhandel, um den Umsatz anzukurbeln?
    Die schönsten Dinge im Leben sind doch sowieso unbezahlbar, oder?


    Nein, wird er nicht. Es ist ein Tag, an dem die Paare erinnert werden, dass sie sich um die Beziehung kümmern und bewusst etwas miteinander tun sollten.
    Ich weiß, dies sollte regelmäßig der Fall sein, aber ganz ehrlich, wie oft geht das im Alltag zwischen Einkäufen, Windeln, Fahrten von und zur Arbeit oder den sonstigen Verpflichtungen unter? Mir ging es beim Valentinstag noch nie um Geschenke, sondern immer darum, etwas schönes gemeinsam zu unternehmen. Obwohl ich zu einem :blume nie Nein sagen würde :pfeif

    Einmal editiert, zuletzt von Karamellka ()

  • ich habe heute bei einem schwedischen klamottenhersteller beim kauf eines unschuldigen schals einen valentinstag-rabattgutschein (immerhin -25%) auf nachtwäsche bekommen - ja, kann man machen ... .

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK

  • Ich habe noch nie etwas zum Valentinstag bekommen, zumindest erinnern kann ich mich nicht. Deshalb verbinde ich damit nichts und habe keinen Bezug dazu. Zum Frauentag habe ich mal etwas bekommen, einen Kaktus.

  • ich finde all das auch superunwichtig aber alles steuert dahin das du dich an solchen tagen nur gut fühlst wenn tatsächlich auch an dich gedacht wurde ... wenn nicht bist du ein "loser" und das ist es was mich mittlerweile etwas nervt ... unterschwellig gibt es einen kurzen stich ein "gefühl" und man kann dem nicht entkommen.

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK

  • Mädels, dann lässt uns doch am 14. einfach zusammen einen Kaffee trinken :tuedelue


    Ich habe kein schlechtes Gefühl, dass ich an Valentinstag ohne Partner bin. Als ich aber in einer Fernbeziehung und Valentinstag getrennt vom Freund/Ehemann war, da fühlte ich mich schlecht.

    2 Mal editiert, zuletzt von Karamellka ()

  • Ich fühle mich wegen Valentinstag als Single auch nicht schlecht.. im Gegenteil. Ich bin gerade ganz gerne alleine, genieße die Zeit.


    Dafür tu ich was für mich und meinen Körper. Habe Vormittags einen Termin im Fitnessstudio zum Fitnesscheck. Und den Tag danach geht's dann an die Einweisung der Geräte.. dafür brauche ich gerade keinen Mann

    LG, Mellie :strahlen


    Mein Baujahr: 09/1984
    Baujahr der Kinder: 2x 06/2008 &
    AE: 05/2011 :anbet

  • Bei mir ist es tagesformabhängig. Mal wünsche ich mir einem Mann an meiner Seite und mal bin ich froh, außer meinen zwei 'Männern' zu Hause, keinen Kerl "ertragen zu müssen". Meist dann, wenn Freundinnen über Probleme zu Hause erzählen oder ich an eine Situation aus der Vergangenheit erinnert werde.
    Brauchen, tue ich niemals einen Mann. Maximum "männliche Unterstützung", z.B. wenn ich mal wieder Einkäufe nach Hause schleppe :D

    Einmal editiert, zuletzt von Karamellka ()

  • Brauchen, tue ich niemals einen Mann. Maximum "männliche Unterstützung", z.B. wenn ich mal wieder Einkäufe nach Hause schleppe


    Ich denke, dass ich das für mich etwas anders formulieren würde. Mein Lebensglück hängt weder von einer Partnerin noch von meinen Kindern ab. Mir ist wichtig, mit mir und meinem Leben zufrieden sein zu können, so wie es ist. Vieles bereichert mein Leben, und es ist befreiend, nicht auf das fixiert zu sein, was ich gerade nicht habe, sondern mich im Gegenteil an dem freuen zu können, was ist.

  • Ich denke, dass ich das für mich etwas anders formulieren würde. Mein Lebensglück hängt weder von einer Partnerin noch von meinen Kindern ab. Mir ist wichtig, mit mir und meinem Leben zufrieden sein zu können, so wie es ist. Vieles bereichert mein Leben, und es ist befreiend, nicht auf das fixiert zu sein, was ich gerade nicht habe, sondern mich im Gegenteil an dem freuen zu können, was ist.


    Ich glaube wir meinen schon das selbe. :blume
    Nur bei den Kindern bin ich nicht ganz bei dir. Ohne Kinder wäre ich nicht glücklich. Für mich gehören Kinder zu einem glücklichen und erfüllten Leben dazu. Deshalb habe ich sie bekommen. Werden sie mir genommen, durch Tod oder so, dass ich nicht mehr an ihrem Leben und ihrer Entwicklung teilnehmen könnte, dann würde dieser Umstand mein Lebensglück deutlich beeinträchtigen.

  • Werden sie mir genommen, durch Tod oder so, dass ich nicht mehr an ihrem Leben und ihrer Entwicklung teilnehmen könnte, dann würde dieser Umstand mein Lebensglück deutlich beeinträchtigen.


    Ist es nicht das Schlimmste, was einem passieren kann, dass die Kinder vor einem selbst sterben? Oder ein anderer geliebter Mensch, den man so verliert? Ich glaube, das würde auch mein Lebensglück massiv beeinträchtigen.

  • Zum Frauentag habe ich mal etwas bekommen, einen Kaktus.


    8|:lach


    Ohne Kinder wäre ich nicht glücklich. Für mich gehören Kinder zu einem glücklichen und erfüllten Leben dazu. Deshalb habe ich sie bekommen. Werden sie mir genommen, durch Tod oder so, dass ich nicht mehr an ihrem Leben und ihrer Entwicklung teilnehmen könnte, dann würde dieser Umstand mein Lebensglück deutlich beeinträchtigen.


    Ja... Und selbst dann ist es möglich, wieder zu einem glücklichen und erfüllten Leben zu finden. Anders als vorher und es ist erstmal unglaublich schwer; es ist "nie vorbei" - aber es ist möglich... Es kommt auf die Einstellung an und sicher auch darauf, mit welchen Menschen man zu tun hat. Das weiß ich aber auch erst jetzt. Vorher war ich überzeugt, damit keinen einzigen Tag, keine einzige Stunde überleben zu können...

    LG
    CoCo



    Halt mich fern von der Weisheit, die nicht weint, von der Philosophie, die nicht lacht, und von der Größe, die sich nicht vor Kindern verneigt.


    ~ Khalil Gibran ~





  • ich gebe es zu, mir fehlt ein mann (fürs einkäufe schleppen bräuchte ich ihn eher nicht) aber ich habe auch immer gerne männer um mich herum gehabt (vielleicht liegt das daran das ich einen bruder habe). ich mag manche sichtweisen von männern, das rangehen an bestimmte dinge ... die "einfachheit" (liebe männer, bitte nicht persöhnlich nehmen, ich meine das als kompliment). ich finde es mit männern -im umgang- manchmal einfacher als mit frauen. ich kann auf männer verzichten wenn etwas passendes gerade einfach nicht greifbar ist aber langfristig hätte ich supergerne wieder einen mann an meiner seite ... einfach so, ohne großes tam tam.


    ich kann mich an dem freuen was ich habe aber ich freue mich auch auf das was ich lange nicht hatte!

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK

  • :blume:blume:blume:blume:blume:blume:blume:blume

    Einmal editiert, zuletzt von Karamellka () aus folgendem Grund: aus irgendeinem Grund mal wieder doppelt

  • Ja... Und selbst dann ist es möglich, wieder zu einem glücklichen und erfüllten Leben zu finden. Anders als vorher und es ist erstmal unglaublich schwer; es ist "nie vorbei" - aber es ist möglich... Es kommt auf die Einstellung an und sicher auch darauf, mit welchen Menschen man zu tun hat. Das weiß ich aber auch erst jetzt. Vorher war ich überzeugt, damit keinen einzigen Tag, keine einzige Stunde überleben zu können...


    Du kannst da leider aus einer ganz anderen Perspektive berichten, ich bin glücklicherweise an den Punkt, an dem ich mir vorstelle wirklich keine Stunde ohne meine beiden Jungs zu überleben.

    ich gebe es zu, mir fehlt ein mann (fürs einkäufe schleppen bräuchte ich ihn eher nicht) aber ich habe auch immer gerne männer um mich herum gehabt (vielleicht liegt das daran das ich einen bruder habe). ich mag manche sichtweisen von männern, das rangehen an bestimmte dinge ... die "einfachheit" (liebe männer, bitte nicht persöhnlich nehmen, ich meine das als kompliment). ich finde es mit männern -im umgang- manchmal einfacher als mit frauen. ich kann auf männer verzichten wenn etwas passendes gerade einfach nicht greifbar ist aber langfristig hätte ich supergerne wieder einen mann an meiner seite ... einfach so, ohne großes tam tam.


    Für solche Fälle habe ich Kumpel, die "einfach" sind, frei heraus sagen was sie denken und mir auch mal den Kopf waschen, wenn ich mal wieder (typisch weiblich) mit zu viel Emotionen an ein Problem herangehe. Danke dafür, es fühlt sich hoffentlich jemand angesprochen. :D:thanks:

    Einmal editiert, zuletzt von Karamellka ()

  • Dir - und den anderen Usern - auch ein schönes WE.


    Von meinem WE werde ich nicht viel haben.
    Karl hat am Sonntag eine Aufführung mit dem KiGa wg. Karneval.
    Morgen ist nochmal Probe.
    Die letzten 2 Sonntage waren wir in Indoor-Spielhallen, weil seine Freunde Geburtstag hatten.
    Der Lärm in diesen Hallen....ich könnte :nixwieweg


    So langsam reicht es mir. Erst ging am WE nix, weil er krank war, dann die Geburtstagsfeiern und nu noch der sch...ß Karneval.
    Nach Holland, wo wir sonst regelmäßig am WE sind, komm ich überhaupt nicht mehr.


    LG

  • danke :)!


    ich bin gerade supergenervt, von liebesdingen (die nur traurig machen, kann ich ihn bitte einfach nur vergessen) von gläsern die zu bruch gehen und von salz (plötzlich, zuviel), hand verletzt ... manche abende sind zum k.!


    ich hätte jetzt gerne schokolade und eine rückenmassage :S
    .

    Stell dir vor, du wärst verzaubert.

    How to be an Artist-SARK