wieviel hab ich zum leben?

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
Das AE-Team wünscht euch ein schönes neues fröhliches Jahr 2021 und viel Gesundheit :)
  • hallo


    momentan bin ich ja im mutterschutz bis 8 wochen nach der geburt. meine frage ist was kommt nach meinem mutterschaftsgeld?
    also was steht mir zu und wieviell werde ich haben?
    ich hab leider keine ahnung woraus sich die beträge zusammen setzten und was wo anrechnungsfrei ist. ich würde aber gerne grob wissen was mir so zum leben bleibt. also hier mal so ne rechnung:
    elterngeld (2 jahre)=306€
    kindergeld=?
    unterhaltsvorschuss=?
    alg2=?
    alleinerziehendenmehrbedarf=?


    fällt euch noch was ein was es geben könnte?
    meine miete beträgt 351€ warm und strom und gas 169€

    ich hab so viel mit so wenig so lange versucht, dass ich jetzt qualifiziert genug bin, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen!


    früher hätte ich den Boden geküsst auf dem du gegangen bist, heute würde ich nicht mal mehr in deine richtung kotzen

  • Kindergeld: 184 Euro
    Unterhaltsvorschuss: 133 Euro glaube ich jetzt neu
    und ALG2 musst du dir ausrechnen lassen, das ist ganz unterschiedlich.


    Bist du dir denn sicher, das du as Elterngeld auf 2 Jahre splitten möchtest??

  • Unterhaltsvorschuß? Meinste der KV zahlt keinen Unterhalt?
    ALG 2 richtet sich ja dann nach dem Unterhalt. Daher kann dir da keiner was sagen!


    Wen ndu ALG 2 dann bekommst ist der AE-Zuschlag ja schon mit drin. Kinderzuschlag bekommst auch nicht jeder. :dribbel

  • ich hab mein elterngeld auch auf 2 jahre splitten lassen. mit hätte es im geldbeutel sehr weh getan, wenn von einem monat auf den anderen 300€ gefehlt hätten.. 150€ konnte ich besser abfangen

  • Sag mal Tinka,


    warst du nicht mal bei einer Beratung die dir gesagt haben, was du wo und vorallem wann beantragen kannst??
    Denn Elterngeld kannst du ja erst nach der Geburt beantragen, das bedeutet ja gleichzeitig das du auch ALG2 erst beantragen kannst, wenn der Elterngeldantrag durch ist. Du musst also damit rechnen, das du am Anfang ein bißchen auf das Geld wartetn musst.

  • Hallo Tinkabella,


    Also zum ALG 2: Das Arbeitsamt übernimmt der Miete und deine Heizkosten... Wie das mit dem Gas ist kommt darauf an, ob du heizt oder auch warm Wasser über Gas beziehst...
    Des Weiteren bekommst du den Regelsatz (359 € ) für dich und 215 € für dein Kind, denn Alleinerziehendezuschlag 126 €, davon werden dann Kindergeld und UVG wieder abgezogen, das Elterngeld darfst du bist zu 300 € behalten!


    Also noch mal zusammengefasst 359 + 215 + 126+ 351 + 300 =1351 € (wenn ich mich nicht verrechnet habe...und evtl. Gaszuschuss)


    Bin mir allerdings nicht sicher, ob die Arge dich das Elterngeld auf zwei Jahre splitten lässt!

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

  • Kinderzuschlag bekommst auch nicht jeder.


    Erst recht nicht, wenn KG u UVG fleißt, denn dann hat das Kind genug Einkommen u kann kein KG-Zuschlag erhalten.


    (Die Grenze ist so merkwürdig gesetzt worden, das man sich schon fragen muß, ob das überhaupt jemand erhalten kann)



    Aber mal ne Frage, wie und wo beantragt man den Mehrbedarf für Alleinerziehende?


    Beziehst du ALG2?
    Denn nur dann kann dir zu dem Regelsatz ein Mehrbedarf gewährt werden.
    Ansonsten kann man den nicht erhalten.




    Tinkabella86


    KG=184
    evtl KU nach Einkommen des Vaters, ansonsten UVG=133 €


    Elterngeld= 67 % des durchschnittlich nach Abzug von Steuern, Sozialabgaben und Werbungskosten vor der Geburt monatlich verfügbaren laufenden Erwerbseinkommens, höchstens jedoch 1.800 Euro und mindestens 300 Euro. Für Geringverdiener mit einem Einkommen unter 1.000 Euro vor der Geburt des Kindes wird die Ersatzrate auf bis zu 100 % angehoben. (12-max 14 Monate)


    ALG2, sofern nötig (wovon ich jetzt mal ausgehe) u kein Einkommen oder BU für dich anzurechnen ist= 359 € für dich u fürs Kind 215 € + AE-Mehrbedarf für dich + angemessene Wohnkosten.
    (Strom ist vom Regelsatz zu zahlen u auch evtl eine pauschale für Warmwasserbereitung.)

  • Da fällt mir noch eine Rechnung ein, seit Mai sieht es so bei uns aus:


    Kind: Wohngeld, Unterhalt
    ich: ALG 2, Kindergeld



  • Also so kann ich das nicht sagen denn sie hat ja von der Arge einen Grundbedarf.Meiner liegt bei 3 Personen bei 1400 und nen paar kaputte.Deswegen denk ich nicht das sie soviel bekommt.


    Aber 184 €KG stehen dir auf jedenfall zu Tinka besorg dir jetzt schon den Papierkram und füll alles soweit aus so das du hinterher nurnoch die daten deiner kleinen eintragen musst.Hole dir auch schonmal einen Antrag beim Amt und wegen dem Unterhalt beantrage den UVG auch schonmal bei mir ging es zumindest ich hatte das alles schon vor der Geburt geregelt.Sodass ich hinterher nurnoch die daten meiner kleinen eintragen oder nachreichen musste.Das mit dem Elterngeld das 300 € anrechnungsfrei sind stimmt.


    Und wenn du dir gedanken machst das der KV nicht zahlen will denke vielleicht über eine Beistandschaft nach.Und wenn die Zeit noch reichen sollte kümmer dich schonmal um einen Termin.Ich hatte meine schon vor der Geburt und der Kindsvater wurde vorher schon angeschrieben.



    Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.


    Und ich bitte darum das ich nicht wieder blöde angemacht werde nur weil ich schreibe wie es bei mir ist.



    LG Sister :strahlen

  • Erst recht nicht, wenn KG u UVG fleißt, denn dann hat das Kind genug Einkommen u kann kein KG-Zuschlag erhalten.


    (Die Grenze ist so merkwürdig gesetzt worden, das man sich schon fragen muß, ob das überhaupt jemand erhalten kann)


    Genauso war das! Igrendwie war da die Unterhaltsgrenze auch so komisch gesetzt! 149 Euro? Also ich kenne niemanden, der den Kinderzuschlag bekommt! :tuedelue




    Also so kann ich das nicht sagen denn sie hat ja von der Arge einen Grundbedarf.Meiner liegt bei 3 Personen bei 1400 und nen paar kaputte.Deswegen denk ich nicht das sie soviel bekommt.


    Also der Grundbedarf bei 2 Personen liegt schon so bei knapp 1000 Euro und paar kaputten wie du so schön sagst! :lach

    Einmal editiert, zuletzt von cath ()

  • Im Netz gibt´s dieverse ALG 2-Rechner, einfach mal googlen (ich kann leider noch kein links einstellen)... da musst du einen Haufen Fragen beantworten, bekommst aber ein nach meinen ERfahrungen sehr zuverlässiges Ergebnis)

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .




  • Joa ich meinte damit aber auch das Geld im gesamten :lach aber wenn ich so recht überlege mit dem Elterngeld dürfte die dann auf die 1300€ kommen.Wenn die ARGE es zulässt das das Geld auf 2 jahre gesplittet wird.



    SRY Cath da hab ich wohl ein wenig vorschnell geschrieben.

  • also elterngeld will ich auf 2 jahre splitten. mein elterngeld ist etwas über 600€ ich müsste so oder so alg2 beantragen. wenn 300€ anrechnungfrei sind gilt das nur wenn es 1 jahr geht oder 2 jahre auch also wären praktisch bei 2 jahren elternzeit 150 anrechnungsfrei?


    also mal zusammengefasst


    150€ elterngeld (der freibetrag)
    184€ kindergeld
    133 uvg kv wird sicher nix zahlen
    359 alg2 ich
    215alg kind
    126 ae zuschlag


    ich heize mit gas und wasser auch mit gas


    also müsste ich von dem ganzen meine miete und strom zahlen? oder würde das extra gehen?

    ich hab so viel mit so wenig so lange versucht, dass ich jetzt qualifiziert genug bin, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen!


    früher hätte ich den Boden geküsst auf dem du gegangen bist, heute würde ich nicht mal mehr in deine richtung kotzen

  • Nein...


    Dein, wenn Du AlG 2 bekommst, wird sowohl das Kindergeld alsauch die Leistungen nach UVG, als Einkommen wieder abgezogen. Aber du müsstest das bekommen, was ich ausgerechnet habe, eben nicht nur von der ARGE sondern auch von der Familien Kasse und vom Jugendamt, dann jeweils in Teilbeträgen.


    Am Beste du setzt dich so schnell wie möglich mit der ARGE in Verbindung, denn Leistungen bekommst du erst ab dem Tag der Antragstellung... und dazu kommt, dass du es auch eine gewisse Bearbeitungszeit gibt.

    LG Campusmami



    Sonne muss von Innen scheinen :sonne


    Das Leben findet draußen statt :rainbow: .

    Einmal editiert, zuletzt von campusmami ()



  • Also ich sag ja bei mir is das so das das Amt nen Bedarf für mich und die kleinen berechnet hat der um die 1400 € liegt.Und davon werden dann die sachen wie Unterhalt und Kindergeld abgezogen und die differenz bekomme ich dann vom amt.


    Bei mir sind es


    432 € Unterhalt (wird aber ab feruar 50 € mehr wegen KG erhöhung)
    368 € Kindergeld
    553 € Von der ARGE (170 € davon sind für meine miete den rest lege ich selbst drauf sind immerhin auch fast 400€)
    1353 € insgesamt

  • ich glaub mich überfordert das alles grad.
    ich weiß nicht mal wo ich was beantragen muss oder wo ich die anträge her bekomme ?(

    ich hab so viel mit so wenig so lange versucht, dass ich jetzt qualifiziert genug bin, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen!


    früher hätte ich den Boden geküsst auf dem du gegangen bist, heute würde ich nicht mal mehr in deine richtung kotzen