die geburt von celia

Die Registrierung ist wieder eröffnet! Wir begrüßen euch recht herzlich bei uns im Forum!
  • am 24.09 hatte ich mal wieder ein termin im krh wo ich eigentlich
    entbinden wollte.diesmal sollte eigentlich entschieden werden was nun
    gemacht wird,da ich ja schon so lange drüber war,aber nix dergleichen
    passierte.us wurde gemacht und ctg.fruchtwasser war angeblich noch
    ok,also sollte ich am 26.08 wieder kommen zur untersuchung und dann
    soll entschieden werden was gemacht wird.


    ich war so fertig mit den nerven,weil ich mir so verarscht vorgekommen
    bin.ich rief dann meine hebamme an und teilte ihr dies mit und wir
    entschlossen uns dafür das ich das krh wechsle in das wo sie auch
    arbeitet.


    wir sind dann gleich durchgefahren,meine hebamme hatte mich ja schon angemeldet.


    dort angekommen wurde auch wieder us und ctg gemacht.die ärztin war
    eine ganz liebe und klärte mich erstmal über die risiken auf wenn man
    so lange überträgt und riet mir dazu sofort mit der einleitung
    anzufangen.gesagt getan.ich kam dann in den kreissaal wo mir eine
    kleine dosis gel gelegt wurde.zwei stunden liegen und abwarten was es
    bringt,aber nix außer ein paar mini wehen wie ich es schon gewöhnt
    war,ich hab die ja nicht gemerkt.


    nachdem das nix gebracht hatte wurde ich auf mein zimmer geschickt und
    sollte versuchen die nacht zu schlafen und frühs halb sieben wieder in
    den kreissaal kommen um weiter einzuleiten.


    die nacht konnte ich garnicht schlafen,ich war so aufgeregt und meine
    gedanken waren irgendwie nur zu hause und in dem mom hatte ich es
    bereut,das wir in das andere krh gefahren sind.


    halb sieben bin ich dann wieder in den kreissaal und die doppelte dosis
    gel wurde gelegt,wieder zwei stunden ctg überwachung und es hat nix
    gebracht.ich konnte wieder auf mein zimmer und sollte 12.30 wieder da
    sein um weiter zu machen.ich war am boden zerstört,hatte keine kraft
    mehr.


    bin dann wieder in den kreissaal wie abgemacht und habe ein
    arztgespräch verlangt.ich wollte keine einleitungsversuche mehr.ich hab
    der ärztin mitgeteilt,das ich ein wunschkeiserschnitt möchte.sie
    versuchten mich davon abzubringen und erklärten mir das so eine
    einleitung schon mal bis 5 tage dauern kann.da hat man mir was
    gesagt,was mich nur noch bestärkte in meinem vorhaben.ich sollte dann
    gleich zur besprechung zum anästesissten und als ich bei diesem
    gespräch war,bekam ich auf einmal eine wehe und der arzt sah mir das
    genau an und meinte, haben sie wehen???ich unterschrieb trotzdem
    alles,denn ich hatte die hoffnung auf eine normale geburt verloren.


    die wehen kamen immer regelmäßiger und 17 uhr meldete ich es einer
    hebamme und die wollte gleich mit dem ctg kommen.aber aus dem gleich
    wurde es dann 19.30 uhr. gegen 20.30 uhr wurde ich dann in den
    kreissaal gebracht und dort wurde der mumu untersucht,der bereits bei 4
    cm war.die hebamme sagte mir das es der ideale zeitpunkt wäre um eine
    pda zu legen ,wenn ich eine wollte.ich entschied mich dafür.die pda
    wurde gelegt,nach mehrmaligen versuchen ist es auch geglückt und ich
    war schmerzfrei,was für eine erholung.ich konnte noch bissl schlafen
    und mich auf den endspurt ausruhen.


    gegen 1.30 war der mumu auf 8 cm und die hebamme meinte wir müssen die
    pda ausschalten,denn das verhindert die presswehen und die restlichen 2
    cm müssen ja auch noch geschafft werden.oje,es war sie hölle,die
    schmerzen waren so heftig und immer dieser druck,einfach schlimm.


    die fruchtblase wollte einfach nicht platzen und gegen 3.00 wurde die
    blase gesprengt und dann ging alles so schnell.ich hab genau gemerkt
    wie der kopf immer weiter runter rutschte und ich presswehen bekam.ich
    sagte das der hebamme auch und die meinte du hast noch keine
    presswehen,presse bloß nicht,das wird noch nix.mir war das so egal und
    presste und da war auch schon der kopf da.die hebi meinte,was machst du
    denn,das kannst du nicht machen und in dem mom kam die nächste und die
    kleine maus war da.


    alle schmerzen wie weggeblasen und mein kleiner schatz brüllte wie am spieß.